mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STK500 als Pegelwandler nutzen, geht das so einfach?


Autor: Jaris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

kann ich den Pegelwandler am STK500 Board auch ohne uC nutzen? Also 
einfach Rx D und TxD auf den RS232 Spare klemmen und die Masse von 
meiner Platine auf GND vom STK. Muss ich da noch irgendwas einstellen 
aufm Board? (Einschalten is klar ;)

Weil da kommt irgendwie nichts durch, bin mir sicher, dass meine 
Schaltung in Ordnung ist. Muss es so testen weil ich grade keine MAX 
Pegelwandler da hab. Das STK macht doch auch nichts anderes?

Danke und schönes Fest

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss gehen. Rx und Tx als TTL rein und fertig.

Autor: mehrfacher STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein Problem. Mache ich überwiegend so. Auch als Abhörmöglichkeit von 
RS485-Bussen (mit entsprechendem Pegelwandler).

Autor: Jaris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tut sich aber nichts. Eigentlich sollte ein uC mit der Platine 
kommunizieren, ich wollt das aber erstmal mit Hyperterminal und den 
entsprechenden AT Befehlen testen. Also da wo der Mega8 normal sitzt 
greif ich eben an den Pads RxD und TxD ab und geh direkt aufs STK. Noch 
jemand eine Idee?

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rx mit rx und tx mit tx verbunden?

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
STK500 mit Spannung versorgt?

Autor: Jaris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, von den Pats bis zum STK ist alles 1:1 Rx auf RxD und Tx eben auf 
TxD. In der Beschreibung von der Platine steht noch, dass man alles 1:1 
verbinden soll, also ein Nullmodem Kabel benutzen soll. Ich hab am STK 
RS232 Ausgang das mitgelieferte Kabel angeschlossen, das is doch ein 
Nullmodem?

Autor: Jaris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ganz normal, Vtaget auf 5,5V

Autor: Jaris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So hab nun doch noch alle Teile für nen Pegelwandler zusammenbekommen 
mit MAX232. Es funktioniert...warum das mit dem STK nicht ging ist mir 
ein Rätsel...

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jaris wrote:
> also ein Nullmodem Kabel benutzen soll.

Nein.

Mit einem Nullmodemkabel kann das STK nicht gehen, es braucht ein 1:1 
Kabel.

Beim Nullmodem sind die Signaladern gekreuzt (2-3, 4-6, 7-8).

Nullmodem sind meistens Buchse-Buchse.
1:1 Kabel sind meistens Stecker-Buchse.


Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.