mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Neues von Professor Unsinn : Wir kriegen mehr Geld.(?)


Autor: Chaser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der hier öfters zitiert Dr. Sinn, nach seinem eigenen Verständnis 
Fachmann Nummer 1 in Detuschland für alle Fragen der Arbeitswirtschaft, 
hat uns wieder etwas Neues verkündet: Der Heiland der deutschen 
Arbeitswelt prophezeit in seiner Weihnachtsansprache einen 
Gehaltszuwachs von 3,5% im kommenden Jahr. Wörtlich sieht er die 
"höchsten Lohnabschlüsses seit 1995" auf uns zukommmen, was Rürup ebenso 
in Verzücken versetze. Die realen Zuwächse beliefen sich damit auf immer 
0,5% Netto.

In tatsächliche Realität sieht aber wohl eher so aus, daß das 
Investitoinsgebaren der deutschen Industrie durch die neue 
Unternehmenssteurreform gebremst werden dürfte, ferner laufen die für 
2006 und 2007 vorgezogenen Sonderabschreibungen für alle in diesem 
Zeitraum angeschaften beweglichen Wirtschaftsgüter aus, mit denen man 
Investitionen vorgezgen hat, um die Zahlen für 2006 und 2007 zu schönen, 
damit die EU-Eurostabilitätskriterien auch sicher eingehalten werden 
können und es keine Strafen von der EU gibt. Wäre schlecht gewesen für 
unsere Ossikanzelerin!

Somit dürfte das Wachstum, wie von Kritikern geschätzt, eher bei 2,5% 
liegen, was dann einem Nettoverlust von 0,5% entspräche.

Erste Anzeichen flattern den Deutschen heute ins Haus: Die Krankenkassen 
erhöhen ihre Beiträge, die Steuersätze steigen und die 
Pendlerpauschalenkürzung kommt in veränderter Form nun definitiv durch. 
Ein Angestellter mit rund 35000 Brutto im Jahr, hat somit rund gerechnet 
etwa 1100,- Nett weniger in der Tasche, als in 2007 und rund 1900,- 
weniger als in 2006.

Es geht weiter rückwaerts!

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann dir doch egal sein wie hoch das durchschnittliche lohnwachstum 
ist... meine mich interessiert grundsätzlich nur wieviel mein Lohn 
jährlich REAL wächst..

Autor: H.Ullmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganau. Im Grunde ist es sogar gut, wenn die Firmen ihre 
Umsatzsteigerungen in den Gewinn fliessen lassen, statt die Angestellten 
daran zu beteiligen. so sind mehr Reserven für Projektaufträge. Die 
Stundensätze von 80,- bis 90,- euro, die ich fordere und auch bekommen, 
können die nur sehr wenigen bezahlen, sonst rechnet sich da nichts.

Autor: Smörre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Chaser:
Tja, der Herr Sinn prophezeit das, was im Prinzip jeder mit etwas 
BWL-Wissen vorhersagen könnte :-) So geht man immer auf Nummer sicher.

Dein Fazit ist leider richtig!

> Im Grunde ist es sogar gut, wenn die Firmen ihre
> Umsatzsteigerungen in den Gewinn fliessen lassen, statt die Angestellten
> daran zu beteiligen.

Der Gewinn ist aber das Ergebnis der Umsätze nach Abzug aller Unkosten 
und nicht umgekehrt ;-)
und Angestellte sind eine Kostenstelle, also Unkosten, richtig!

Das Problem ist dann nur noch die Arbeitsmoral der Unkostenstelle 
Angestellter . sonst würde es ja nie Lohnerhöhungen geben.

Autor: DDD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eben deshalb muss die Politik darauf anzielen, die Beschäftigung zu 
erhöhen und nicht die Umsätze. Höhere Abzugsmöglichkeiten für Lohnkosten 
wären da eine Möglichkeit.

So geht es doch immer weiter auseinander, weil für die Firmen nur die 
Toparbeiter interessant sind, an denen sie massenhaft verdienen, wie die 
Ingenieure, oder die die ihnen helfen, die Gewinne zu schaufeln , wie 
BWLer.

So kriegen die wenigen Gutverdiener immer mehr und die vielen 
Geringverdiener immer weniger. Die Gesamtausschüttung an die 
Arbeitnehmer ist immer weiter rückläufig.

Autor: Messknecht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ...nach seinem eigenen Verständnis Fachmann Nummer 1 in Detuschland für > alle 
Fragen der Arbeitswirtschaft,...

Prof.Sinn ist Fachmann für Marktwirtschaftliche Vorgänge. Irgendeinen 
Phantasietitel hat er sich nie zugelegt. Insofern ist Chaser ein 
Dummschwätzer.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.