mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Notebook TFT Seriel Ansteuern aber wie?


Autor: Hardcore (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich bin bei google auf euere Seite gestoßen. Ich suche ein Modul 
mit dem ich einen TFT aus einem kaputten Laptop ansteuern kann. Das 
Display ist aus einem Acer Aspire 3000 und auf dem Stecker steht 
"DD0ZL1LC107 15" XGA 0513 FOXCONN"  Wär toll wenn es eine (mit mehr oder 
weniger viel Aufwand) Möglichkeit geben würde das Display Seriel 
anzusteuern. Damit ich mir Systemstatus oder ähnliches anzeigenlassen 
könnte.

Hoffe das mit jemand helfen kann MfG Hardcore

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schmeiß es weg !

Autor: Daniel Bauer (und3rt4ker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@holger
und wie würdest du deine Aussage begründen?
Vielleicht damit, dass die Ansteuerung zu komplex wird?

MfG und3rt4ker

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
doch, geht natürlich...
zb mit http://www.electronic-data.com/een/2006/11_1493.asp

muttu halt leiterplatte machen lassen, bga bestückung, epson controller 
irgendwie besorgen...

kostet sicher nicht mehr, als 2 oder 3 labtops...:-(

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wär toll wenn es eine (mit mehr oder
>weniger viel Aufwand) Möglichkeit geben würde das Display Seriel
>anzusteuern.

Das sagt doch wohl alles, oder nicht ?

Wie wäre es mit einem Laptop wo er das Ding reinschrauben
könnte ? Oder ne VGA Grafikkarte die er dort anschliesst ?
Bleibt die Frage wo der Inverter für das Backlight herkommt ?

Mit "WENIG AUFWAND" geht es einfach nicht.

Autor: Obelix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Display hat bestimmt eine RS232 Schnittstelle, da kannst du die 
Daten einfach Pixel für Pixel mit 9600BPS rein schieben. Dabei musst du 
für jeden Pixel die 3 Grundfarben übertragen, also für jede Grundfarbe 1 
Byte.

:-D

Autor: JÜrgen Grieshofer (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Obelix wrote:
> Das Display hat bestimmt eine RS232 Schnittstelle, da kannst du die
> Daten einfach Pixel für Pixel mit 9600BPS rein schieben. Dabei musst du
> für jeden Pixel die 3 Grundfarben übertragen, also für jede Grundfarbe 1
> Byte.
>
> :-D

Stunden später... siehe da... xP

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche genau so ein Display für einen Acer Laptop. Wären Sie bereit 
dies zu verkaufen?

Gruß, Dirk.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@holger: Arschgeige.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.