mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik PWM-Signal verstärken auf max 100Vpp


Autor: Oz zy (ozzy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

für Ultraschallkapseln möchte ich mein PWM-Signal verstärken, und wenn 
möglich nahe an die Grenze der Kapseln, also 100Vpp. Zuerst hatte ich 
den MAX232 geplant, aber der macht ja nur +-12V. Rechtecksignal, sowie 
Frequenz sollen/müssen erhalten bleiben.
Habt Ihr da eine Idee für mich?

Vielen Dank im Voraus, Ozzy

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welche ub haste denn?
die kapseln werden meist mit resonanzkreis bzw übertrager angetrieben...

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph O. wrote:

> Habt Ihr da eine Idee für mich?


Wenn Du +-100V zur Verfügung hast kannst Du es wie im Bild machen.
Die Transistoren und der Optokoppler müssen natürlich 200V aushalten 
können.

Grüße
Björn

Autor: Oz zy (ozzy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

nein, ich habe maximal knapp 16V zur Verfügung, am liebsten jedoch nur 
5V. Und 200Vpp sind dann wohl doch etwas zu viel.

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph O. wrote:
> Hi,
>
> nein, ich habe maximal knapp 16V zur Verfügung, am liebsten jedoch nur
> 5V. Und 200Vpp sind dann wohl doch etwas zu viel.

Dann nimm einen Trafo.

Grüße
Björn

Autor: Oz zy (ozzy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, aber sich hätte gerne eine sehr kleine, einfache Lösung ähnlich dem 
MAX232-Baustein, da der Platz, den ich zur Verfügung habe, mehr als 
wenig ist...

MfG, Ozzy

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
/*IRONIE

Bring doch bei der PTB einen Antrag auf Novellierung des ohmschen 
Gesetzes ein.
Dann wird es bestimmt sehr einfach, durch ein bisschen Rechnerei aus 16V 
100V zu machen.

*/

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter Werner wrote:
> /*IRONIE
>
> Bring doch bei der PTB einen Antrag auf Novellierung des ohmschen
> Gesetzes ein.
> Dann wird es bestimmt sehr einfach, durch ein bisschen Rechnerei aus 16V
> 100V zu machen.
>
> */

Hm.. ist doch ganz einfach:
- 5V vorhanden
- der Widerstand sei mal angenommen 100 Ohm
- Es gilt U = R * I
--> Man muß nur 1A in die 5V einkoppeln und schon multipliziert sich die 
Stromspannung zu 100V!!!

(Man sollte natürlich die 0,05A beachten die eh schon wegen den 5V 
fließen aber wenn man das nachrechnet komemn dann halt etwa 105V raus, 
aber dann kann man ja ggf einfach noch nen 78L100 dahinterschalten, 
natürlich mit Blockkondesatoren!!!)

Autor: 2923 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100Vpp macht man zB mit einer Vollbruecke, gespiesen mit 60V. Zuerst 
sollte allerdings definiert sein, um wieviel Strom es geht. Die Last ist 
wahrscheinlich kapazitiv. Welche Frequenz soll an welche Kapazitaet 
gelegt werden ?

Autor: Oz zy (ozzy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke für Eure Antworten. Aber was ich suche, ist wirklich so ein 
kleiner Baustein, wie eben der MAX232, und nicht einfach mit Widerstand 
oder so. So etwas gibt es wohl also leider nicht?

MfG, Ozzy

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es bleibt dabei:
die kapseln werden meist mit resonanzkreis bzw übertrager angetrieben...
oder "glaubst" du es nicht?

Autor: Oz zy (ozzy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

@Düsentrieb: ich habe einfach wenig Ahnung davon. Bei den Kapsel steht 
einfach bei: 100Vpp, und Rechteckspannung...

MfG, Ozzy

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. kapazität der kapsel messen zb 2nf
2. welche frequenz? zb 50khz
3. spule für resonanz 2nf*L -> 50khz ausrechnen
 im einfachsten fall: portpin-spule-wandler-masse
fertig zum test...
anbei simu 50khz...gibt zufällig 100vs :-)

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Düsentrieb:
Wie groß ist der Serien-R der Spule?
Hast du auch ein Diagramm mit den Strömen?

Arno

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie man im bild sehen kann...habe ich 50 ohm angenommen
spule sollte verlustarm sein, dh deutlich unter 50
sowas zb: reichelt 77a 3,3m : 4 ohm
strom max 60ma , im beispiel

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz so einfach geht das aber nicht in der Praxis: Ein Piezo ist nicht 
nur kapazitiv, sondern wird im Bereich der Resonanz relativ ohmisch.

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klar, was wirklich rauskommt, muss er schon messen !
war nur als bsp , wie das geht...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.