mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ansteuerung LED Reihe


Autor: Danilo Reinhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

folgendes. Ich möchte mit einem uC (denke AVR) 2 Reihen von LED's
ansteuern. Jede reihe soll ca 20 LED's beinhalten, die ich getrennt
anschaltbar machen möchte. Allerdings so das wenn LED 2 brennt auch LED
1 leuchtet. Also sozusagen immer alle "niedrigeren" LED's auch. Da
ich leider von Schaltungstechnik nich die Ahnung habe, frage ich mich
jetzt wie ich das mit möglichst geringem Schaltungsaufwand anstelle.
Für Tipps wäre ich also dankbar.

Ciao
Dan

Autor: Fiffi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Daniel,

Kennst du Google ?

Wenn ich nach "+led +matrix +circuit" suche, bekomme ich unter
anderem folgende Links:

http://www.armory.com/~spcecdt/electronics/LED_matrix/
http://www.circuitcellar.com/library/print/1203/Ea...


Gruß

Fiffi

Autor: Danilo Reinhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, natürlich kenn ich Google, nur kommts auf die Kombination an...
matrix fehlte mir da. Aber stümmt... soviel hätte ich dann auch noch
zusammen bekommen... doch ich muss Computer nur programmieren können,
fürs bauen gibts andere freax...

ciao

Autor: edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

wer mal richtig große LED-Anzeigen sehen will muß mal ICE3 fahren. Grob
geschätzt 250x50 (also wahrscheinlich 256x64) 3mm LED's hinter
halbdurchläßigen Spiegeln mit Informationen über den jeweiligen Zug.

Matthias

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für 40 LEDs ist der MAX7219 gut geeignet, der kann bis 64 LEDs.

Es gehen aber auch 5* CD74HC595, allerdings brauchst Du dann noch 40
Vorwiderstände.


Das die vorhergehenden LEDs an sind, mußt Du in der Software machen.


Peter

Autor: Dingens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt doch auch fertige bargraph ic's. hab jetz die bauteilnummer net
im kopp, aber is nix sonderlich exotisches. die die ich mal benutzt
hatte waren zu beliebiger bar-length kaskadierbar, umschaltbar zwischen
bar-mode und dot-mode und die led-ausgänge waren konstantstromquellen,
also keene vorwiderstände nötig. weiss nur grad nimmer was das ding
fürn eingang hatte, ob das nich vielleichtn analoger eingang war.
kratzkratz aber das sollte ja nu auch kein problem darstellen.

zur not machen sich die allseitsbeliebten schieberegister ja immer gut.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: thkaiser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dingens: LM 3914 könnte das sein. Wird analog angesteuert, sollte aber
per PWM kein Thema sein, braucht dann nur einen Port-Pin für X LEDs.
weiterer Vorteil: Nicht so ewig viele Vorwiderstände, der LED-Strom
wird von diesem IC geregelt (einstellbar)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.