mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Xilinx Spartan Starter Kit: besser 3 oder 3E?


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte zu meiner persönlichen Erbauung ein wenig mit FPGAs 
rumexperimentieren. Bei CPLDs habe ich seinerzeits sehr gute Erfahrungen 
mit dem "Coolrunner II Starter Kit" von Xilinx gemacht.

Jetzt gibt es von Digilent da zwei interessante Starter Kits für Xilinx 
Spartan FPGAs:
Einmal das "Xilinx Spartan-3E Starter Kit" 
(http://shop.trenz-electronic.de/catalog/product_in...)
und dann das "Xilinx Spartan-3 Starter Kit" 
(http://shop.trenz-electronic.de/catalog/product_in...).

Beide kosten in etwa das gleiche, allerdings scheint mir das "3E" 
deutlich mehr zu können als das "3". Andererseits könnte ich mir 
vorstellen, daß das "3" vielleicht leichter zu beherrschen ist als das 
"3E" und sich für einen Einsteiger besser eignen könnte?

Welches würdet Ihr empfehlen?
Gibt es konkrete Gründe, das eine dem anderen vorzuziehen?


Danke und ein Gutes Neues,

Sebastian

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Sebastian (Gast)

>Beide kosten in etwa das gleiche, allerdings scheint mir das "3E"
>deutlich mehr zu können als das "3".

Der FPGA an sich kann nicht mehr, dort ist nur das Verhältnis Pins/Logik 
anders.

> Andererseits könnte ich mir
>vorstellen, daß das "3" vielleicht leichter zu beherrschen ist als das
>"3E" und sich für einen Einsteiger besser eignen könnte?

Nein, da gibt es keinen nenneswerten Unterschied.

>Welches würdet Ihr empfehlen?

Das 3E! Das ist billiger als das 3er und hat WESENTLICH mehr drauf. 
Komische Welt ;-)

MFG
Falk

Autor: Henk ten Bakker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm das 3. Das hat ein normales RAm, ist für Anfänger einfacher zu 
lernen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Henk ten Bakker (Gast)

>Nimm das 3. Das hat ein normales RAm, ist für Anfänger einfacher zu
>lernen.

Und dafür mehr Geld bezahlen? Hmmm. Dann lieber ein kleines SDRAM auf 
Lochraster fädeln und anschliessen.

MFg
Falk

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe gerade Reklame von Xilinx bekommen:
"Spartan-3 Generation FPGA Solution Kits for Hi-Volume Consumer 
Applications:"
http://www.xilinx.com/products/boards/s3_sk_promo.htm
Anscheinend zur Zeit zu Sonderpreisen, "end March 31, 2008"
vom "Spartan-3 Starter Kit — Only $149.00"
bis zu "Automotive ECU Development Kit — $1,495.00"

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, meint Sonderpreis hier etwa teuerer als üblich? Das Spartan-3 
Starter Kit kostet direkt bei Digilent immer noch $99,-.

Autor: Henk ten Bakker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>@  Henk ten Bakker (Gast)
>>Nimm das 3. Das hat ein normales RAm, ist für Anfänger einfacher
>>zu lernen.

>Und dafür mehr Geld bezahlen? Hmmm. Dann lieber ein kleines SDRAM auf
>Lochraster fädeln und anschliessen.

Du bastelst gerne, was? Was ist mit der Zeit und den Kosten?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Henk ten Bakker wrote:
> Du bastelst gerne, was?
Ist es nicht so, dass gerade das SRAM, das ich später einsetzen will, 
sowieso nicht auf dem Board verbaut ist?

@ Sebastian (Gast)
Ein Tipp:
wenn du das S3E kaufst, dann kauf auch 2 oder 3 von den absurden 
Steckern mit dazu. Die bekommst du nicht beim Conrad, Reichelt oder um 
die Ecke.
http://shop.trenz-electronic.de/catalog/product_in...

Da sind die 2,54mm Pfosten vom S3-Board schon wesentlich pflegeleichter.

Autor: Mundi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In diesem Fall must halt entscheiden was für dich wichtiger ist.

S3:
+ platzsparend.
+ mehr Ausgangspins.
+ mehr Schalter
+ 7 Segment Anzeigen

S3E:
+ größeres FPGA
+ 2 CPLD's
+ LCD Display

Also willst du "einfache" Sachen mit deinem Board machen. Dann nimm dir 
das S3. Ansonsten…. S3E

Übringens....
auf Digilent wärs billiger....
und bedenke dabeit dass die angaben in Dollar sind
S3 : $119.0 - ~€87
S3E: $149.0 - ~€109

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mundi wrote:
> Übringens....
> auf Digilent wärs billiger....
> und bedenke dabei dass die angaben in Dollar sind
> S3 : $119.0 - ~€87
> S3E: $149.0 - ~€109
Und ohne Mehrwertsteuer  :-/
(weil Zollgebühren != Steuern)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.