mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik richtige Hard und Software für Anfänger


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich möchte mich langsam in das Thema einarbeiten. Was genau benötige ich 
für Hard- und Software für den Anfang? Geplant sind kleine Projekte im 
Zusammenhang mit ATmega 128 und ähnlichem.

Als Hardware dachte ich dieses hier.

http://www.elektor.de/products/kits-modules/kits/u...

und Software, habe ich noch keine Ahnung was ich nehmen soll.

Was haltet ihr davon?

Autor: M. V. (-_-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVR-Tutorial

http://www.mikrocontroller.net/forum/mikrocontroll...
http://www.mikrocontroller.net/forum/mikrocontroll...

> mit dem ATmega 128

Fang lieber klein an. Je grösser der uC desto mehr mögliche 
Fehlerquellen und desto unschöner, wenn du ihn schrottest, da teurer.

>Was haltet ihr davon?

Wenn du ehh nur in Richtung AVR gehen willst, würde ich ehr ein 
AVR-Board anstatt nur eines Programmers empfehlen. So zB. das 
Pollin-Board oder bei entsprechendem Budget auch ein STK500.

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian wrote:
> Geplant sind kleine Projekte im
> Zusammenhang mit ATmega 128 und ähnlichem.
Für das Ding braucht man etwas mehr erfahrung (ISP Pins usw.) Fang 
lieber mit  kleinem Zeug an wie Tiny2313, Mega8 bis 32

>Als Hardware dachte ich dieses hier.
>http://www.elektor.de/products/kits-modules/kits/u...

Das ist nur der ISP Adapter, aber sicherlich ne gute Wahl wenn man SMD 
löten kann. Der Mega darauf muß aber auch irgendwie schon programmiert 
werden.

Autor: Sbastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ok, dann erstmal kleiner Anfangen...

Habe hier einen ISP Programmer gefunden

http://www.icplan.de/seite20.htm

ist das dann das richtige Werkzeug? Mit der angegebenen Software?

Also
Softwar + Programmer = erster start

Autor: M. V. (-_-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ist das dann das richtige Werkzeug? Mit der angegebenen Software?

Nein. Da du den Programmer selbst bauen musst und dieser auch einen uC 
enthält der wiederum selbst programmiert werden muss, brauchst du schon 
einen funktionierenden Programmer.

Hast du dir das Pollinboard mal angesehn? Das ist wirklich gut geeignet, 
enthält schon einen ISP und um die ganze Peripherie braucht man sich 
auch nicht mehr kümmern.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider finde ich bei pollin kein Atmel Evaluations-Board oder ähnliches. 
Vielleicht falsche suchbegrfiffe. Hast du evtl. einen Link oder 
Bestellnummer?

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scheint mal wieder ausverkauft sein. Ansonsten hat es die Bestellnummer 
810038 Ist bestimmt bald wieder lieferbar...

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, dann kann ich ja lange suchen Was kostet das Board denn?

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
15 eur

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann heisst es warten! Und mit AVR-Studio Programmiere ich dann. Muss 
ich dann noch etwas beachten?

Autor: M. V. (-_-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Muss ich dann noch etwas beachten?

Der darauf enthaltene ISP ist nicht unbedingt ideal, reicht aber für den 
Anfang. Irgendwann wirst du etwas besseres wollen, dann kannst du deinen 
anfangs vorgeschalgen Programmer verwenden, oder irgendeinen anderen 
grösseren(Avr910, usbasp oder dergleichen), der dann einen uC enthält, 
den du mit dem Pollinboard programmiert hast, selbst bauen.

Aber zum Anfangen ist dieses Board definitiv gut geeignet.
Eine Stromversorgung brauchst du natürlich noch.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, an der Stromversorgung sollte es nicht scheitern!

Mein vorhaben aufgrund der jetzigen kenntnisse.

1. Pollin Board bestellen
2. Programmer bauen
3. viiiiiiieeeeeel experiementieren
4. Fragen im Forum stellen, da experiemente nicht funktionieren

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man damit eigentlich auch eepromm beschreiben?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Tip für Anfänger würde ich dann doch eher zum STK500 oder wenigstens 
zum AVR-ISP oder AVR-Dragon raten. Die höheren Anfangsinvestitionen 
machen sich gerade beim STK500 sehr schnell wieder bezahlt, da es 
keinerlei Probleme bei der Programmierung gibt, wenn man die 
mitgelieferten Hilfe-Dateien einmal gründlich gelesen hat. Als 
Original-Werkzeuge sind alle diese Programmer voll zum AVR-Studio 
kompatibel und auch durch dieses für die Zukunft gesichert, da immer 
wider aktualisierte Firmware kostenfrei mitgeliefert wird. Das 
Pollinboard eignet sich zum Experimentieren, wenn man schon einen 
vernünftigen Programmer besitzt. Da kann man sich bei 15 EUR auch einige 
von zulegen.

Autor: M. V. (-_-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann man damit eigentlich auch eepromm beschreiben?

RTFM!
Vor allem, wenn's schon 6 Posts weiter oben, als Anhang im Thread 
gepostet wurde.
Ist das denn wirklich so schwer?

=> Ja, man kann damit EEPROMs proggen, und zwar, die internen der AVRs 
und 24Cxxer.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das
> Pollinboard eignet sich zum Experimentieren, wenn man schon einen
> vernünftigen Programmer besitzt.

Das Pollinboard hat schon einen Programmer drauf. Das reicht für den 
Anfang vollkommen und ist sinnvoller als zuerst viel Geld für eine 
Overkilllösung ala STK500 und Dragon auszugeben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.