mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Umschalter für RS232 und RS485 an einem UART


Autor: Maik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich habe das Problem, dass ich auf meiner Platine sowohl RS232 als auch 
RS485 zur Verfügung stellen möchte.

Mich würde interessieren welche Möglichkeiten als empfehlenswert sind.
Ich verwende ATMEL MEGA Prozessoren

1) Direkt die RX / TX auf beide Schnittstellenbausteine geben?
   Wahl der Schnittstelle über die Software

2) einen iregndwie gearteten harwaremäßigen Schalter hinter den UART 
bauen?
   auf Jumper möchte ich verzichten bzw. mit nur einem Jumper (+IC) 
beide
   Datenleitungen gleichzeitig schalten
   Wenn ja was kommt da in Frage?

3) ganz andere Möglichkeit?


Ansonsten bin ich sehr frei bei der Beschaltung.
Allerdings sollten nicht zu exklusive und teure IC's verbaut werden.

Gruß Maik

Autor: Levitan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür benutze ich den MAX3160. Funktioniert bestens.

MfG

Levitan

Autor: STS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder die Datenleitungen auf der CMOS/TTL-Seite mit AC125 o. ä. an- bzw. 
abschalten. Funktioniert auch bestens.

Autor: STS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine natürlich 74AC125, nicht den Transistor!

Autor: 1234 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab den Tx jeweils auf beide Treiber, aber den Rx von beiden mit 
einem Jumper selektiert. Die Richtungsumschaltung ist immer angesteuert. 
Ein einzelner Jumper fuer den Rx genuegt, 5 cents.

Autor: Maik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Levitan:

nun wenn würde nur der max3162 in Frage kommen da dieser 2 getrennte 
outputs besitz.

Aber der Preis ist einfach zu hoch.

@STS:

schaft dieser Schalter wirklich auch übertragungsgeschwindigkeiten > 
250kbaud?

@1234:

Ist mit deiner Lösung ein Vollduplexbetrieb möglich?

Autor: STS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ihn bis 115200 Bit/s am laufen, darüber kann ich nichts 
verbindliches sagen, aber der AC-Typ hat einen tPD von 5 ns, da dürfte 
250 kBit/s keine Hürde sein. Habe z. B. einen AC04 für einen Oszillator 
mit 8 MHz genommen, geht problemlos, Signal kaum integriert.

Autor: Helmi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Maik (Gast)


Hier ist meine Schaltung die gleichzeitg RS232 u. RS485 macht.

Die TX Leitung vom Prozessor geht gleichzeitig auf beide Transmitter.
Die RX Leitungen von den beiden Receivern wird ueber 2 Diode 
zusammengefasst auf den RX Pin der CPU gegeben.
Die Umschaltung Sende/Empfangen bei RS485 uebernimmt ein weiterer Pin am 
Prozessor (TRANSMIT).
Die Widerstaende R12 u. R13 dienen dazu einen definierten Ruhepegel auf 
der RS485 Leitung zu haben. Widerstand R2 dient zu Abschluss der Leitung 
und darf nur am Anfang u. am Ende jeweils 1 * vorkommen.

Gruss Helmi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.