mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software grafische Software für CAN-Bus


Autor: Christian Ortlieb (Firma: Volvo CE) (cortlieb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche eine Software, mit der man auf möglichst einfache Weise 
Oberflächen "zusammenklicken" kann, aus denen dann CAN-Daten gesendet 
und empfangen werden können.
Ich stelle mir vor, dass mann Schalter, Schieberegler plaziert, die man 
dann mit entsprechenden Daten in CAN-Nachrichten verknüpfen kann. 
Genauso sollen Daten aus empfangenen CAN-Nachrichten als LEDs, 
Zeigerinstrumente, 7-Segementanzeigen etc. angezeigt werden.

Als Hardware-Interface soll der PCAN-USB-Adapter der Firma Peak 
verwendet werden.

Die Software soll natürlich einfach zu bedienen und nicht teuer sein 
;-).

Hat jemand eine Idee ?

Danke.

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian Ortlieb wrote:
> Hallo,
>
> ich suche eine Software, mit der man auf möglichst einfache Weise
> Oberflächen "zusammenklicken" kann, aus denen dann CAN-Daten gesendet
> und empfangen werden können.
> Ich stelle mir vor, dass mann Schalter, Schieberegler plaziert, die man
> dann mit entsprechenden Daten in CAN-Nachrichten verknüpfen kann.
> Genauso sollen Daten aus empfangenen CAN-Nachrichten als LEDs,
> Zeigerinstrumente, 7-Segementanzeigen etc. angezeigt werden.

http://www.canalyzer.de

> Die Software soll natürlich einfach zu bedienen und nicht teuer sein
> ;-).

Ach so, na dann halt dich gut fest wenn du bei vector nach den Preisen 
fragst :-)

Matthias

Autor: Christian Ortlieb (Firma: Volvo CE) (cortlieb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Matthias,

vielen Dank für deinen Tipp.
Ich kenne (und nutze) den CANalyzer von Vector.
Aber ich finde, er ist weder einfach zu bedien noch billig ! Außerdem 
arbeitet er nicht mit der Peak-Hardware zusammen.

Ich suche für einen Zulieferer ein einfaches Tool, mit dem er einfache 
CAN-Bus Tests machen kann. Er nutz bereits dieses 
http://www.abacom-online.de/html/profilab-expert.html , was aber leider 
nichts für den CAN-Bus bietet. Aber sowas in der Art stelle ich mir vor.

Christian

Autor: 1234 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sollte ja nicht allzu schwer sein sowas selbst zu bauen. 
Vorausgesetzt man verwendet eine einigermassen effizient einzusetzende 
Sprache, resp Entwicklungsumgebung. Ein paar Tage sollten reichen.

Autor: Christian Ortlieb (Firma: Volvo CE) (cortlieb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

sicher, es gibt Schwierigeres.
Aber :
- ein paar Tage
- ein paar Tage dazu wegen wenig Erfahrung mit PC-Programmierung
- ein paar Tage testen und ändern

macht 2 Wochen echte Arbeit, macht mindestens 4 Wochen Zeit --> geht 
nicht !

Christian

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Du kannst dir ja mal das CAN-View von mir anschauen,
ein OpenSource CAN-Monitor.
Leider habe ich die Plugin-Unterstützung noch nicht fertig,
da könntest Du dann leicht das programmieren was du möchtest. :-(

http://www.mhs-elektronik.de/tiny-can

Grüße
Klaus

Autor: Jochen W. (moppi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Klaus!
Der fred ist schon alt, aber ich hab ja die Suchfunktion benutzt   ;o)

Ich möchte in einem VW aus 2004 den Antriebs-CAN (500k) ausschließlich 
abhören und die Infos in einem schönen "Instrumentenbrett" aus pixeligen 
OLEDs oder auf kleinem LCD darstellen.

Die Grenze von uC-board zu mini-Car-PC verschwimmt und Linux find ich 
auf PCs und Routern auch gut..

Input: CAN , Output: Display, evtl. noch was drahtloses..

Was meinst Du zu Ansatz und Ziel?

Jochen

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Wie sieht es bisher aus mit Profilab Unterstüzung?
Ist in den 4 Jahren was bei rausgekommen?

Autor: Markus Breitmann (most-trinker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lässt sich mit NI-LabView machen.
Als interface kannst du die PCAN-USB von http://www.peak-system.com 
nehmen.
Nicht Vergessen die LabView-Treiber zu kaufen! ;-)

Hab das genau so im Einsatz :-)

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur fürs Archiv zur Antwort auf die Ursprungsfrage: Der PCAN-Explorer 
von Peak mit Instrument-Panel-Plugin kann alles das, LEDs, Knöpfe, 
Schieberegler, Zeigerinstrumente etc.. Ich fand das Programm deutlich 
einfacher zu bedienen als den Canalyser von Vector, der Preis ist 
dreistellig, tagelang selbstfrickeln lohnt also wohl nicht.

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als eine unteure und einfache Alternative für PCAN/IXXAT Hardware gibt 
es  auch StreamStudio 1.0 (www.rteamsoft.de)

Autor: Andi ... (xaos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CANoe von Vector

Autor: thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte mir eigentlich mal Busmaster angucken, bin aber noch nicht 
dazu gekommen. Bin mir nicht sicher, ob man auch Oberflächen 
zusammenklicken kann.

Hier jedenfalls der Link:
http://rbei-etas.github.com/busmaster/

Autor: Klaus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mit dem Plugin von MHS-Elektronik könnt Ihr ProfiLab zur Visuialisierung
von CAN-Daten verwenden.

http://www.mhs-elektronik.de/index.php?module=arti...

Übrigens das neue Tiny-CAN I-XL (kommt in ein paar Wochen) unterstützt 
auch
das Plugin.

Grüße
Klaus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.