mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Hilfestellung zu einer DFT Aufgabe


Autor: mike (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, ich hab mit dieser Aufgabe Anlaufschwierigkeiten.
Man soll die DFT F(i), i = 0, ... , 7, für N=16 berechnen.
Soll man hier nur die Impulse von i=0 bis i=7 in betracht ziehen und N 
fix auf 16 setzen? Dies bedeutet doch dass die anderen gezeichneten 
Impulse bei i=13 und i=14 in berücksichtigt werden oder?

Autor: mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dies bedeutet doch dass die anderen gezeichneten
Impulse bei i=13 und i=14 nicht berücksichtigt werden oder?

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso= N=16, also werden alle 16 Werte Berücksichtigt. Allerdings macht 
es auf Grund der Symmetrie kaum Sinn, die werte für i = 8 .. 15 
auszurechnen.

Autor: mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja und warum steht in der Aufgabenstellung F(i), i = 0, ... , 7, für 
N=16?
Welche Werte müsste ich nun exakt verwenden?

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ALLE 16 Werte im Zeitberiech. Da die DFT symmetrisch zu N/2 ist, genügt 
es, im Bildbereich F(0..7) zu berechnen. Du hast doch sicher irgendwo 
die Formel für die DFT stehen, also nutze sie! Die Summe geht immer über 
alle Werte im Zeitbereich.

Autor: mike (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also alle Werte von 0 bis 15 berücksichtigen.
Trotzdem verwirrt mich diese Angabe:
DFT F(i), i = 0, ... , 7, für N=16 berechnen
Muss nicht i von 0 bis 15 laufen lassen?

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Prinzip stimmt das schon, dass i = 0..N-1, aber F(i) = F(N-1-i), 
oder anders ausgedrückt: Das Spektrum ist achsensymmetrisch zu 
F((N-1)/2). Man kann sich den Rechenaufwand folglich sparen.

Hast du schon mal etwas von Nyqist, "Spiegelfrequenzen", aliasing oder 
dergleichen gehört? Ist eigentlich alles das selbe: Das Basis-Spektrum 
wird periodisch wiederholt, und zwar alle Fsampling im Bildbereich.

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso das Spektrum wird ja periodisch fortgesetzt, deshalb i=0...7 und N 
steht das fix auf 16.

Autor: mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F(0) = 0*e^(-j*0*0*2pi/16) + 1*e^(-j*0*1*2pi/16) + 
(-1)*e^(-j*0*2*2pi/16)
      +0*e^(-j*0*3*2pi/16) + 0*e^(-j*0*4*2pi/16) + 0*e^(-j*0*5*2pi/16)
      +0*e^(-j*0*6*2pi/16) + 0*e^(-j*0*7*2pi/16) = 1

F(i=0...7) = ....

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, nein. Du bist noch nicht fertig. Du musst die Summe schon für alle 
f(k) ausführen, so wie es eben in der Formel steht! Also insgesammt 
bekommst du für jedes F(i) eine Summe mit 16 Summanden bestehend aus dem 
Wert des Signals * e^(-j 2pi n k / N). F(0) muss 2 sein, du hast dich 
obendrein noch verrechnet. Aber der Anfang stimmt schon mal, das wird 
schon.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.