mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Funktion eines Kompaktblitzes


Autor: T.M .x (max)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe aus einer alten Kompaktkamera die Blitzplatine ausgebaut und 
will den Blitz ohne Kamera ansteuern.
Ich habe am Trafo an P1 abwechselnd eine Spannung an den zwei Lötpunkten 
angelegt. Der Ladeelko lud sich auch auf 50V auf (ich war wohl nicht 
schnell genug^^).
Dann muss hier ja ein "elektrischer Umschalter"  ein Kippstufe o.ä den 
Trafo ansteuern.
Habt ihr eine Idee wie das funktionieren könnte? An P2 konnte ich die 
Versorgungsspannung messen. DIe Kamera wird mit 3xMicrobatterien 
versorgt.
DAs Problem ist,dass ein Schalter, mit dem der Blitz aktiviert wurde, 
abgegangen ist. Unterhalb von P2 -der 6pol.-Kontaktleiste- befinden sich 
drei Lötpunkte, an denen ein Umschalter angeschlossen war. Ich habe hier 
schon verschiedene Verbindungen getestet, aber der Ladeelko wird nicht 
aufgeladen..

EDIT bei P1 habe ich versehentlich 3,3V geschrieben. Getestet habe ich 
das mit 3,6 (;

Autor: T.M .x (max)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier noch die Rückseite

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Platine schaut aber auch schon recht nett alt aus!
Kann's sein, dass da manche Lötstellen ihre Funktion nicht mehr 
erfüllen??

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

http://www.fotolaborinfo.de/foto/blitz.htm

sind 2 mögliche Grundschaltungen zu sehen. Bei Dir sind mir fast zuviele 
Teile drauf, also notfalls Schaltplan rauszeichnen.

50V sind ohnehin zuwenig, ca. 275...30V sollten am Ladeende schon am 
Elko stehen.

VORSICHT! Geladene Blitzelkos stellen eine beachtliche Energiemenge dar, 
die schon gefährlich werden kann!!! Zum Entladen einen geeigneten 
Leistungswiderstand nehmen, NICHT kurzschließen, Schraubenzieherklingen 
verdampfen da durchaus schon etwas!

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: µluxx .. (uluxx) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> VORSICHT! Geladene Blitzelkos stellen eine beachtliche Energiemenge dar,
> die schon gefährlich werden kann!!! Zum Entladen einen geeigneten
> Leistungswiderstand nehmen, NICHT kurzschließen, Schraubenzieherklingen
> verdampfen da durchaus schon etwas!


hmm ja hab ich mal bei nem 470µF 300V Typ für so nen fetten Zusatzblitz 
gemacht, da hats richtig laut geknallt und mich ordentlich gerissen....

Autor: T.M .x (max)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Platine ist eigentlich noch nicht so alt. (Ist aus einer 
Digitalkamera) Die Lötstellen sind Ok. Sieht hier auf dem Bild nur ewtas 
komisch aus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.