mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIC sample erschleichen?


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
ich wollte fragen ob ich ne chance auf erfolg habe wenn ich bei dem 
sample programm von microchip eine erfundene firma angebe und mir so 2-3 
PIC16f84 erschleiche.

wie seid ihr zu euren samples gekommen?
wo genau muss ich die anfordern?
kann ich rechtlich für meine falschangabe belangt werden?
danke. mfg

Autor: Avr Nix (avrnix) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mann Mann Mann, mach es oder lass es! Ich habs gemacht :-)

Autor: Kai F. (k-ozz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du es wirklich so nötig, dir 2-3 Exemplare eines Wald- und 
Wiesencontrollers zu erschleichen? Das Ding kostet doch gerade mal € 
3,50 und ist sehr gut verfügbar.

Nimm's mir nicht übel, aber so eine Einstellung kann ich echt nicht 
verstehen. Das ist übrigens auch der Grund, warum es immer weniger 
Hersteller gibt, die einigermaßen Problemlos Samples an Firmen oder Unis 
abgeben.

Autor: Severino R. (severino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter wrote:
> Hallo!
> ich wollte fragen ob ich ne chance auf erfolg habe wenn ich bei dem
> sample programm von microchip eine erfundene firma angebe und mir so 2-3
> PIC16f84 erschleiche.
>
Vielleicht kannst Du Dir irgendwo eine Umschalttaste erschleichen.
Halt, Du hast ja eine, PIC16 tippen geht ja.

Was willst Du mit diesen uralten Dingern?
Kauf Dir doch für wenig Geld ein paar PIC16F627 oder '628 oder ähnlich.

> kann ich rechtlich für meine falschangabe belangt werden?
Möglicherweise wirst Du verhaftet, wenn Du mal nach USA einreist.

Autor: Thomas Müller (thomas1123) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn ich mir samples kommen lasse dann mache ich keinen hehl daraus das 
ich diese für bildungszwecke verwenden möchte
die von ti haben sogar am tag der lieferung angerufen und gefragt ob 
alles in ordnung sei und wofür ich denn die samples brauchen würde. 
hatte dann dem guten mann erklärt das ich im moment die technikerschule 
besuche und das ich diese samples benutze um mal ne 
operationsverstärkerschaltung ( es waren ops) im echten leben 
ausprobieren zu können. er fand das in ordnung und hat gesagt wenn ich 
noch irgentetwas brauche oder fragen habe dann soll ich anrufen oder 
eine email schreiben und dann kriegen wir das geregelt.

Autor: Avr Nix (avrnix) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai F. wrote:

> Nimm's mir nicht übel, aber so eine Einstellung kann ich echt nicht
> verstehen. Das ist übrigens auch der Grund, warum es immer weniger
> Hersteller gibt, die einigermaßen Problemlos Samples an Firmen oder Unis
> abgeben.

Hust - haben die Firmen kein Geld um die paar Dinger zu kaufen und die 
Unis die pro Semester Ihre Semstergebüheren kassieren ?

Mann Mann Mann - Wer sich >mal< Samples besorgt und von den Bauteilen 
begeistert ist wird diese auch kaufen, hat auch die Firma Ihre Vorteile 
(Werbung). Also nicht immer schwarz weiss sehen , das Leben ist Bunt, 
zumindest Grautöne.

Man sollte es nicht Übertreiben.

Flame -> \dev\null

Autor: David Madl (md2k7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter wrote:
> Hallo!
> ich wollte fragen ob ich ne chance auf erfolg habe wenn ich bei dem
> sample programm von microchip eine erfundene firma angebe

ist das nicht noch immer so, dass man pro Person pro Monat max. 3 Stück 
von max. 4 verschiedenen Bauteilen unter sample.microchip.com völlig 
legal zuschicken lassen kann? Für Ausbildungszwecke hat sich zumindest 
mein Bruder während der HTL-Zeit mehrere PIC zukommen lassen.
Soweit ich weiß muss man da auch keine Firma angeben(?) - man braucht 
allerdings eine gute Mailadresse, zB die von der Schule/Uni/Firma etc.

> wo genau muss ich die anfordern?

sample.microchip.com

> kann ich rechtlich für meine falschangabe belangt werden?

wenn du nix Falsches angibst, nein.

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den PIC16F84 können die immer noch bemustern ?
Der sollte doch nun wirklich nicht mehr lieferbar sein, das alte 
M***ding.

Nimm einen 16F628A und sei glücklich !
Oder 16F688...

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
über das modell kann man sich ja streiten

ist die email adresse die ich angebe wichtig?
was kommen da für emails? theoretisch kann ich ja einfach die webmaster 
adresse meiner schule angeben ohne dass ich zugriff auf den acc hab.

oder bekomme "ich" eine bestätigungs mail mit meiner lieferanschrift?^^

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sinnigerweise solltest du in der Lage sein, den E-Mail-Account, den du 
angibst, zu lesen, wenn er Teil deiner Kontakt-Daten sein soll. Diese 
simple logische Verknuepfung koennte man aber auch selbst herstellen.

Gib doch einfach deine E-Mail-Adresse der Uni/Schule an, dafuer hast du 
die schliesslich bekommen. Wo sollte auch das Problem sein einen 
E-Mail-Account seinem Zweck gemaess zu verwenden?

Autor: ENGli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meist musst du dich anmelden um überhaupt Samples zu bekommen. Dafür 
wird dir an die E-Mail-Adresse ein Code geschickt. Du kannst da also 
nicht irgendwas angeben.
Wo liegt das Problem ehrlich zu sein? Vorausgesetzt von denen 
verschicken die überhaupt Samples, dann bekommst du die auch wenn du 
sagst dass du Schüler/Student bist. Ich bin so auf jedenfall immer ans 
Ziel gekommen.
Aber dass man für sowas auch noch ein Forum belästigen muss tststs

Gute Nacht.

Achja, bevor ichs vergesse, falls du eine fiktive Firma angibst: darauf 
gibts so viel ich weiss sogar in Deutschland die Todesstrafe

Autor: Sergey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den 16F84 kann man nichtmehr bestellen (nur den .... 84 ;) )

Bestell doch einen 16F628A bei Reichelt und schreib den ASM-Code um.

Eine ATMEGA8 MCU als Sample zu bestellen macht keinen Sinn, von
denen habe ich ca. 30 Stk hier und teuer sind die auch nicht.

Autor: ikke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>kann ich rechtlich für meine falschangabe belangt werden?
>danke. mfg

Ich denke, daß das mindestens Urkundenfälschung ist. Vielleicht bist du 
selbst in der Lage, herauszufinden, was damit auf dich zukommen kann. 
Wahrscheinlich bist du aber eher nicht so helle. Also lass es.

Autor: Hägar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samples bestellen ist ein Intelligenztest. Wer ihn nicht besteht braucht 
auch keine Samples.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wahrscheinlich bist du aber eher nicht so helle. Also lass es.

dass lass mal schön meine sorge sein. wer solche sachen in den 
raumstellt muss sich immer selber fragen ob er iq mäßig das 
non-plus-ultra ist.


ich hätt hier ganz sicher nicht reinschreiben müssen. jedoch hatt mich 
eure meinung zu dem thema interessiert. was is so schlimm daran?

und das mit dem lügen ist nur mittel zum zweck. wenn ich das auf die 
ehrliche tour geregelt bringen dann mach ich ganz bestimmt keine falsch 
angaben.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ohne zu lügen bzw zu betrügen geht da nix mehr:
>We were unable to process your request for samples due to the reason(s) >outlined 
below.
>
>    * Microchip currently only accepts online sample orders from registered 
>business or university email addresses. We currently do not accept orders >from 
generic ISP accounts.

ganz dufte.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich hätt hier ganz sicher nicht reinschreiben müssen. jedoch hatt mich
>eure meinung zu dem thema interessiert. was is so schlimm daran?

Anderen auf der Tasche liegen ist schlimm - gelinde ausgedrückt. Zumal 
die von Dir angeforderten Bauelemente es gar nicht wert sind.

>und das mit dem lügen ist nur mittel zum zweck. wenn ich das auf die
>ehrliche tour geregelt bringen dann mach ich ganz bestimmt keine falsch
>angaben.

Ziemlich alles an Elektronik ist auf ehrliche Art zu beschaffen - es 
kostet lediglich ein bisschen Geld und Suchaufwand.

Autor: David Madl (md2k7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie bereits erwähnt braucht man dazu eben eine E-Mail-Adresse von der 
Firma, Schule, Uni etc. Mit einer *@gmx.de Adresse kommst du nicht weit.

Autor: roboterheld (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
besteht dieses forum aus assozialen und pennern?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, aus Schmarotzern und solchen, die es werden wollen :-))))

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ist da der Unterschied?

Übrigens: Mit einem brauchbaren Englisch + einem guten Grund kommt man 
auch mit einer @gmx-Adresse an Samples ran.
Allerdings wüsste ich nicht, wieso man von diesen µCs Samples anfordern 
sollte, wenn man die fast geschenkt bekommt.

OK, wer nur Conrad um die Ecke kennt der tut mir erstens leid und weiß 
zweitens nicht, was Elektronik wirklich kostet...

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>OK, wer nur Conrad um die Ecke kennt der tut mir erstens leid und weiß
>zweitens nicht, was Elektronik wirklich kostet...

Wie wahr ! Wenns bei 3.50 Euro + Porto schon eng wird
kann man es gleich sein lassen.

Schnorrer aller Länder vereinigt euch ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.