mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Transformator &Gleichstom glätten.


Autor: Herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!

Habe da mal eine Frage: Benutze für ein Projekt einen Conrad Trafo von 
Steckdose auf 11,5 V, 150VA:

Nun ist die erhaltene Spannung ja nicht permanent, sonder sie "pulst".

Wie kann ich diese pulsierende Spannung in eine permanente wandeln. Es 
ist ein Bausatz oder ein Kaufteil gefragt.

Würde mich über jegliche Hilfe freuen!

Viele Grüße

Herbert

Autor: dgfmsfg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst einen sog. Siebelko und nicht vergessen mir einem sog. 
Brueckengleichrichter auf der Sekundaerseite die Spannung gleichrichten.

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Stichworte: Brückengleichrichter und Siebelko.

Hier mal nen Link zur Dimensionierung: 
http://www.ing-pfenninger.ch/gleich.html

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Benutze für ein Projekt "
Du brauchst Gleichstrom. Warum den Umweg übers Netz?
Ökologisch und ökonomisch ist kein Widerspruch!
Bei einem Akku hast Du idealen Gleichstrom.

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
11,5 V, 150VA <---- Denke (hoffe) er hat Gründe für diesen Trafo...

Autor: Herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow, schon so viele Antworten!

Vielen Dank!

Ja, ich brauche ordentlich Leistung - und am besten simpel aus der 
Steckdose.

Werde mich heute damit beschäftigen und Fortschritte posten.

Viele Grüße und euch allen einen schönen Tag!

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist hoffentlich klar, dass dieser Trafo nach Gleichrichtung/Siebung 
keine 11,5V Gleichstrom, sondern mehr, liefert !

Autor: Grummel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>11,5V Gleichstrom

Strom: Ampere
Spannung: Volt


Ansonsten,
Brückengleichrichter: 
http://de.wikipedia.org/wiki/Gleichrichter#Br.C3.B...

Glätten:

http://de.wikipedia.org/wiki/Siebung#Gl.C3.A4tten

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte damit sagen, dass bei Umwandlung in 
Gleichstrom/Gleichspannung keine 11,5V mehr anliegen. Tut mir leid wenn 
ich in einem Forenpost nicht immer 100%ig Fachsprache anwende, wenn der 
Sinn klar erkennbar ist. Kann ja nicht ahnen, dass da gleich ein 
Besserwisser drauf anspringt...

Autor: Herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Also meint ihr : Selbstbau?

Gibt es nicht Bausätze zu kaufen? ich finde da irgendwie nix 
passendes...

Viele Grüße!

Autor: Herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal!

habe das folgende Teil gefunden:

http://www.telemeter.de/var/shop/storage/original/...

Das würde doch passen, oder?

Viele Grüße!

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den gleichrichter:
161042 - 62
Den Kondensator (am besten ein paar mehr parallel, schadet nicht):
446295 - 62

Wenn du sagen würdest was du damit machen willst könnte man besser sagen 
was du brauchst. Ich bin einfach mal davon ausgegangen, dass du 
ordentlich Strom ziehen willst (deshalb der 25A Gleichrichter).

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo das teil würde auf jeden fall auch gehen, ist halt die Fertiglösung 
mit Regelung - wenn du die nicht brauchst ist gleichrichter+Glättung 
einfacher zu realisieren.

Autor: Stoffel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

du brauchst Leistung bei 12 V und die muss gut geglättet sein. Wieso 
nimmst du nicht einfach ein ATX Netzteil. Die kriegt man bei Pollin doch 
schon hinterhergeworfen und 150 W sind auch nich die Welt. Müsstest halt 
gucken das der 12V Ausgang 150 W ausspuckt. Man muss ja nich immer das 
Rad neu erfinden :)


Zum Anschalten legst du am Mainboardstecker den Grünen pin auf 
Masse(schwarz).
Aber pass auf, die mögen es nicht ohne eine Last angeschaltet zu werden. 
Also deine Schaltung vorher anschließen an gelb (12V). Den 5 Volt (rot) 
teil solltest du auch mit irgendeiner Last belegen. Vllt ne 6V Glühlampe 
oder nen Widerstand.

Grüße,

Stoffel

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stoffel Du bist genial; es geht sogar ein altes AT-Netzteil.
Das alles gibts für 10 Euro oder sogar umsonst und schont die Umwelt.
Aber im Kapitalismus sind solche Gedanken ja kontraproduktiv.
Da shoppen wir lieber bei www.conrad.de

Autor: Herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hola!

Sehr gute Idee, sowas hab ich natürlich hier auch rumliegen. Mal 
sehen...

Danke euch!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.