mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Blinkende LEDs


Autor: Markus L. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte gerne eine Schaltung mit ein paar Kondensatoren und
Transistoren (BC 546) erstellen, die 14 LEDs blinken lässt.

Habe dafür eine Skizze gefunden, wie das ganze gehen könnte:
http://www.hbs04.de/pics/LED-Mess.GIF

Allerdings habe ich nicht 6 Volt sondern 9V und weiss nicht ganz wie
ich jetzt dei Widerstände/Kondensatoren etc ändern muss.

Also der rechte Teil ist ja klar, am Transistor fallen soweit ich weiss
0,7V ab, an einer LED je nach Farbe 1,4 bis 2,7. Aber wie berechnen
sich die Grössen der "mittleren" 4 Widerstände. Die scheinen ja
paarweise gleich sein zu müssen - die inneren und die Äusseren, aber
was muss ich da wie rechnen um die Werte für z.B. 9 Volt zu bekommen
und eine Blinkfrequenz von z.B. 1x pro Sekunde?

Autor: Werner Hoch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wirf den Schalplan in den Mülleimer, der funktioniert nicht.

Die astabile Kippstufe müßte funktionieren, die Ansteuerung der
LED's ist aber falsch.
Die ersten beiden LED's leuchten noch, die restlichen nicht mehr.

mfg
werner

Autor: Markus L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du vieleicht eine Alternativ-Lösung für mich?
Ich muss nur irgendwie 14 LEDs zum blinken kriegen.

Autor: Dingens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ähm, dumme kleine frage, warum ist denn die ansteuerung der LEDs im
schaltplan falsch? schaut doch gut aus?

naja davon mal abgesehen, wozu eigentlich das riesen gedrösel mit
diskreten bauelementen? ich mein wenns denn überhaupt unbedingt low
integrated sein muss tuts doch auch'n ne555 fürn takt und'n
missbrauchter hex inverter als led-treiber. in smd haste dann
wenigstens 'ne chance das auf'ne tolerierbare grösse zu bringen

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würde auch sagen, dass die Schaltung nicht funktioniert.
An den ersten beiden LED fallen 3,2V ab, das ist dann die max.
Basisspannung für den 2. Transistor. Der bräuchte aber min. 3,2V +0,7V
Ube, reicht also nicht.
Um allen Problemen aus dem Weg zu gehen: Nimm einfach EINEN n-Mosfet,
Gate an R5/T5, Source an Masse, in den Drainkreis jeweils 7 Gruppen aus
2LED+passenden Widerstand.

Autor: Dingens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(ah.. hand vor stirn klatsch ok, nu seh ichs auch, hehe )

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
noch was vergessen: bei 9V Betriebsspannung kannst du auch je 4 (rote)
Leds in Reihe schalten, als 3*4 und einmal 2.
Für die 4 Leds und 20mA nimmst du einen Vorwiderstand (9V-4*1,6V)/20mA
120 Ohm, für 2 Leds 270 Ohm.

Autor: Markus L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besten dank erstmal für die Tipps.

1. Habe ich auch ungefähr verstanden außer dieses eine Post von crazy
horse:
"Nimm einfach EINEN n-Mosfet,
Gate an R5/T5, Source an Masse, in den Drainkreis jeweils 7 Gruppen aus
2LED+passenden Widerstand."
Was zum Teufel ist ein n-Mosfet, wo bekomme ich eines her, Was ist
Gate, was ist Source, was ist ein Drainkreis... was 7 Gruppen mit
2LEDs+R sind weiss ich glücklicherweise.

2. Da ich leider grade weder nen 555 noch so einen n-Mosfet da habe
würde mich interessieren, ob auch mit meinen BC546 so etwas möglich
ist? Die Schaltung blinkt ja schon, allerdings nur mit 2 LEDs und nicht
mit mehr.

3. Setze ich nun die Spannung auf 9Volt hoch, auch schon mit 4 LEDs,
ich brauche aber 14. Muss ich außer den LEDs+Rs auf der rechten Seite
noch weiter Widerstände (R5,6,7 oder R8) verändern?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.