mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Widerstände am BCD to 7 Segment Decoder nötig?


Autor: HFQuincy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(ANFÄNGER FRAGE)

Hallo,

habe ein BCD to 7-Segment Decoder (MC14513B). Im Datenbaltt steht:

DC Current Drain per Input Pin: 10mA

Ich verwende eine Atmega16. Aus dem Datenblatt habe ich noch nicht 
herauslesen können wie viel mA die Port Pins treiben. Falls es mehr als 
10 mA sind, benötige ich für die 4 Input Leitungen in jedem Fall 
Widerstände.

Den VDD Eingang des Decoder Bausteins würde ich mit VTarget verbinden, 
sowie die VSS Leitung des Decoders mit GND. Da im Decoder Datenblatt 
nichts über den Maximalstrom für VDD und VSS steht, weiß ich nicht, ob 
auch dafür Widerstände nötig wären. Wäre wohl sicher besser, oder?

LG



HFQ

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ HFQuincy (Gast)

>habe ein BCD to 7-Segment Decoder (MC14513B). Im Datenbaltt steht:

>DC Current Drain per Input Pin: 10mA

???
Zeig mal den Link auf das Datenblatt.

>Ich verwende eine Atmega16. Aus dem Datenblatt habe ich noch nicht
>herauslesen können wie viel mA die Port Pins treiben. Falls es mehr als
>10 mA sind, benötige ich für die 4 Input Leitungen in jedem Fall
>Widerstände.

Nein.

>Den VDD Eingang des Decoder Bausteins würde ich mit VTarget verbinden,
>sowie die VSS Leitung des Decoders mit GND. Da im Decoder Datenblatt

OK.

>nichts über den Maximalstrom für VDD und VSS steht, weiß ich nicht, ob
>auch dafür Widerstände nötig wären. Wäre wohl sicher besser, oder?

Nein. IN GND und VCC kommen keine Widerstände.

MfG
Falk

Autor: HFQ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die letzte der drei vom Link gezeigten Dateien gewählt und als 
Datenblatt identifiziert:

http://www.datasheetcatalog.com/datasheets_pdf/M/C...

Die genaue Bezeichnung des Bausteins lautet MC14513BCP

Bisher schon einmal vielen Dank für deine Bemühungen. Kannst du mir 
evtl. noch den Link für das Atmega16 Datenblatt schicken.

Gruß HFQ

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst bei CMOS-ICs (und um einen solchen handelt es sich hier) davon 
ausgehen, dass die Eingänge im Betrieb keinen nennenswerten Strom 
ziehen. Um die Belastung der Portpins der AVRs brauchst Du Dir da 
überhaupt keine Gedanken zu machen.

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>evtl. noch den Link für das Atmega16 Datenblatt schicken.

Öhm - auf die Herstellerseite gehen, "atmega16" in die Suche eingeben 
und anklicken:
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

nicht wirklich schwer, oder?

Autor: HFQ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Ich verwende einen Atmega16. Aus dem Datenblatt habe ich noch nicht
>>herauslesen können wie viel mA die Port Pins treiben. Falls es mehr als
>>10 mA sind, benötige ich für die 4 Input Leitungen in jedem Fall
>>Widerstände.

>Nein.

Wieso nicht. Weil der Controller weniger mA an die Port Pins liefert 
oder aufgrund der Logikschaltung des Bausteins. Den Diodenstrom der 
Segmente habe ich je mit 390 Ohm begrenzt.

LG


HFQ

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst die Eingänge des Treibers direkt ohne irgendwelche Widerstände 
an den µC anschließen. Das ist der Sinn eines solchen Treibers.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.