mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik puls Trafo für PWM Übertragung


Autor: baho (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hätte mal eine Frage.
In meiner Schaltung(DC-DC Wandler) muss ich das erzeugte Ansteuer-Signal 
von Sekundär auf Primär übertragen. Dabei muss man auf Kriechstrecken 
und Luftstrecken achten z.B. u.a. medizintechnische Zulassung.
So nun ist die Frage:
Weiß jemand, wie bzw. von welcher Firma ich so einen o.g. Trafo besorgen 
kann?
Ich konnte nicht so einen geeigneten Puls-Trafo gefunden.(Das 
Ansteursignal kann bis 300-400kHz betragen (d.h. Die Frewuenz wird 
geregelt sekundärsitig).

Für jede Info bin ich dankbar.

Gruß
baho

Autor: Jens B. (daisho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst es ja mal bei G.-U. Hartmann (http://www.hartu.de) oder 
vielleicht bei Pulse 
(http://www.pulseeng.com/products/default.aspx?Prod...) 
versuchen. Das sind jetzt die Hersteller,bei denen eine Anfrage nicht 
schaden könnte.

Autor: 1234 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Teile nennen sich stromkompensierte Drosseln. Oder 
Datenleitungsdrosseln.

Autor: mandrake (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo baho!

Ich habe auch mal nach derlei Zeugs gesucht. Damals wurde ich bei 
Farnell fündig. Einfach mal nach Impulstransformator suchen. Ansonsten 
fällt mir noch die Firma "Würth Elektronik" ein.
Diese Teile werden oft eingesetzt um die Ansteuerung der 
Schalttransistoren in Schaltnetzteilen potentialfrei zu machen.

Gruß

mandrake

Autor: Jens B. (daisho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1234 wrote:
> Die Teile nennen sich stromkompensierte Drosseln. Oder
> Datenleitungsdrosseln.

Bei ´ner Drossel hat´s keinerlei galvanische Trennung. Und der 
Beschreibung nach wird genau diese gebraucht.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwar nicht mein Fachgebiet, aber mal folgende Adressen absuchen

www.vogt-electronic.com

http://www.butlerwinding.com/elelectronic-transfor...

www.tdk.co.jp
www.tdk-components.de/

http://www.allproducts.com/search/supplier/Inductors/page1/

Autor: Detlef _a (detlef_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm den Trafo aus einem alten DSL-Modem. Die können die 400kHz incl. 
Oberwellen locker und haben recht große Isolierspannungen. Das Signal, 
das Du gezeichnet hast, hat nen DC-Anteil, den kriegst Du über den Trafo 
nicht rüber!

Cheers
Detlef

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn mit einem schnellen Optokoppler?

Autor: Jens B. (daisho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Travel Rec. wrote:
> Was ist denn mit einem schnellen Optokoppler?

Wie willste denn mit nem OK Energie übertragen und/oder transformieren 
ohne die galvanische Trennung zu verletzen?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>In meiner Schaltung(DC-DC Wandler) muss ich das erzeugte Ansteuer-Signal
>von Sekundär auf Primär übertragen.

Das war die Frage. Dafür braucht man nicht zwingend einen Trafo.

Autor: Jens B. (daisho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mag ja sein,nur ohne zusätzliche Spannungsversorgung nicht machbar. Aber 
effektiv betrachtet isses eh egal,denn die eigentliche Kernfrage
>Weiß jemand, wie bzw. von welcher Firma ich so einen o.g. Trafo besorgen
>kann?
wurde ja bereits beantwortet. ;)

Autor: mandrake (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau doch mal hier rein:

http://de.farnell.com/jsp/search/browse.jsp;jsessi...

Gesucht mir Wort "Übertrager". Da gibt es eine ganze Reihe von 
Impuls(trafos)übertragern, die du verwenden könntest.

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles Wichtige dazu steht in der internationalen Norm IEC60601 oder 
EN60601 für Medizinische Geräte. Zwischen 230VAC-Netz und Patient muss 
mindestens eine galvanische Trennung mit einer 4kV-Isolierung 
existieren, kleine Ableitströme..., d.h. Normen und 
Medizinproduktegesetz lesen und lesen und lesen und suchen und suchen 
und suchen. Außerdem DIN ISO 13485.

Damit fliegen Lösungen aus der Bastelkiste unmittelbar in die Tonne.

Es gibt fertige Netzteile,ACDC- und DCDC-Wandler, die die IEC60601 
erfüllen bei diversen Herstellern. So etwas muss man nicht selber 
machen.

Will man die Schaltung normgerecht selber entwickeln, braucht man beim 
Übertrager isolierende Kunststoff-Spulenkörper mit räumlich getrennten 
Kammern für die Wicklungen. Frequenzabhänge Phasenverschiebung und 
Phasendrehung bei allen Übertragern beachten, da der Frequenzgang des 
Ferritmaterials geeignet sein muss.

Zur digitalen Datenübertragung sind Optokoppler z.B. HPCL2201 denkbar, 
wobei darunter in der Platine ein Luftschlitz ausgespart wird.

Viel Erfolg bei der Zertifizierung zur medizinischen Zulassung der 
Geräte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.