mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lautstäkre per AVR einstellen


Autor: Dani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
möchte mit meinem ATmega8 die Lautstärke eines an den uC geschalteten 
Lautsprechers einstellen können.

1. Welches Konzept steckt eigentlich hinter der Lautstärkeneinstellung? 
Potentiometer nehme ich an und Opamps?

2. Habe einen Lautsprecher 0.1W (8 Ohm) und gebe Töne per Timer aus 
(Bandpassgefiltert für Sinussignale). Nun möchte ich den LM386 verwenden 
um dieses Signal zu verstärken. Ist das das passende Bauteil?

3. Wie würde ich da dann die Lautstärke einstellen? Mir ist klar muss 
irgendein digitales Poti verwenden, nur wo genau schalte ich das 
dazwischen?

4. die Leistung von 0.1W für den Lautsprecher kann ich ja auf zwei 
verschieden Arten erreichen: nämlich über einen grossen Strom und kleine 
Spannung oder umgekehrt. Und was soll ich jetzt machen? Nehme an 
Lautsprecher sind eher zufrieden mit einem grossen Strom als einer 
grossen Spannung?

5. die Ports/Pins des Atmega8 können ja glaub ich nur ungefähr 40mA 
höchstens liefern, kann es Probleme geben, wie kann ich deise vermeiden?

6. bedeutet höhere Leistung eigentlich immer höhere Lautstärke oder 
wovon hängt das noch so ab?

Vielen Dank!

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ja ein bisschen viel, was du da so alles fragst. Ich empfehle dir 
mal ein passendes Buch dazu zu beschaffen. Vielleicht hat ja aber ein 
anderer Lust all dise Unklarheiten zu klären. Viel Glück damit!

Autor: TOM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> 1. Welches Konzept steckt eigentlich hinter der Lautstärkeneinstellung?
>> Potentiometer nehme ich an und Opamps?

Verstellen der im Lautsprecher umgesetzten Leistung. Die 
Lautstärkeeinstelung erfolg gewöhnlich vor der Verstärkung, sonst 
müsste ja unnötig viel Leistung verheizt werden. (z.B. Poti als 
Spannungsteiler am Verstärkereingang)

>> 2. Habe einen Lautsprecher 0.1W (8 Ohm) und gebe Töne per Timer aus
>> (Bandpassgefiltert für Sinussignale). Nun möchte ich den LM386 verwenden
>> um dieses Signal zu verstärken. Ist das das passende Bauteil?

Das ist ein kleiner NF-Verstärker, den kannst du nehmen.

>> 3. Wie würde ich da dann die Lautstärke einstellen? Mir ist klar muss
>> irgendein digitales Poti verwenden, nur wo genau schalte ich das
>> dazwischen?

Wie ein normales Poti auch (Spannungsteiler).

Könntest aber auch einen DA-Wandler mit dem µC ansteuern, dann brauchst 
du kein digitales Poti. Oder bei kleiner Auflösung ein R2R-Netzwerk.

>> 4. die Leistung von 0.1W für den Lautsprecher kann ich ja auf zwei
>> verschieden Arten erreichen: nämlich über einen grossen Strom und kleine
>> Spannung oder umgekehrt. Und was soll ich jetzt machen? Nehme an
>> Lautsprecher sind eher zufrieden mit einem grossen Strom als einer
>> grossen Spannung?

Zusammenhang Spannung <-> Strom <-> Leistung ist doch durch die Impedanz 
von 8Ohm gegeben. Die 0,1 W erreichst du schon bei ca 0.9V und 110mA.

>> 5. die Ports/Pins des Atmega8 können ja glaub ich nur ungefähr 40mA
>> höchstens liefern, kann es Probleme geben, wie kann ich deise vermeiden?

Ums Verstärken kommst du nicht drum herum. Zum Piepsen reicht aber 
vielleicht auch ein Transistor.

>> 6. bedeutet höhere Leistung eigentlich immer höhere Lautstärke oder
>> wovon hängt das noch so ab?

Höhere Leistung <-> höherer Strom -> größere Membranauslenkung -> höhere 
Lautstärke

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.