mikrocontroller.net

Forum: Offtopic HP für einen Betrieb


Autor: Julius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich programmiere gerade für einen Betrieb eine Webseite. Ist eigendlich 
ne ganz einfache mit den üblichen Links wie Home, Impressum, 
Sonderangebote etc. und einem kleinen shop. Nun soll ich sagen was ich 
dafür haben will. Nun weiß ich nicht was ich verlangen soll. Ich finde 
50 Euro sind in Ordnung. Was sagt ihr dazu? Zu viel oder zu wenig? Ich 
will schließlich auch ein bisschen Geld für Bastellkasse rausholen aber 
den Betrieb auch nicht mit einen zu hohen Preis beleidigen. :)

MfG
Julius

PS. Ich habe in html und php programmiert.

Autor: Tango (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
50€/Seite + 250€ für den Shop!

Autor: Julius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist das nicht einwenig viel? bitte begründe mal deine Meinung

Autor: Tango (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es handelt sich offensichtlich um eine kommerzielle Site mit Shop!
Der Betrieb will damit Geld verdienen!
Du schätzt den Wert Deines Werkes auf 50€?
Wieviele Stunden hast Du dafür investiert?

Autor: Julius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ungefähr ein Wochenende und ein oder 2 stunden für kleine 
schönheitskorekturen

Autor: Tango (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also etwa 20 Stunden!
Dafür kann man schon etwas mehr verlangen, findest Du nicht?
Sei selbstbewusst und steh' zu Deiner Arbeit!
Wenn die Qualität stimmt, solltest Du Dir das auch bezahlen lassen!

Autor: Julius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du hast recht. damit kann der betrieb durchaus seinen Umsatz steigern 
und holt meinen Lohn garantiert schnell ein. ich werd meine 
preisvorstellung am besten mailen da kann mich keiner verunsichern.
danke für die schnelle hilfe!

Autor: Der Schelm (derschelm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich meine Arbeit für nen Appel und 'n Ei verkaufen würde, wären 
meine Familie und ich längst auf Hartz4. Tus auch für uns und verlange 
für gute Arbeit einen guten Preis.

Autor: Ulli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Frage, die mich in diesem Zusammenhang schon länger beschäftigt 
ist:

Welche zusätzlichen Verpflichtungen geht man ein, also z.B. Korrekturen 
bei Fehlern, ... und wie kann man sich gegen (überzogene) 
Nachforderungen absichern (außer durch Seitenlange Vertragswerke oder 
Flucht ins Ausland). Steht evtl. etwas im BGB oder so...

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> und wie kann man sich gegen (überzogene)
> Nachforderungen absichern

Nun, Du kannst einen, oder auch mehr, Juristen anstellen und bezahlen 
die das mit Deinem Auftraggeber wochenlang verhandeln, dann wird der 
aber schon längst über alles Berge sein.

Oder Du kannst auch einfach Menschen vertrauen und ein Risko eingehen.

Darum heisst das ganze auch "Geschätsrisiko".

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uarghh, wenn ich das schon lese! Bei solchen Dingen immer Lastenheft 
und Vertrag! Macht nicht den riesen Aufwand und vermeidet jede Menge 
Ärger.

Autor: GLT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein wenig "Vertragswesen" schadet nie - sichert auch beide Parteien ab 
;-)

BTW: 20Std. Arbeit in ein Projekt stecken und 50 Tacken dafür verlangen 
wollen? Geht's noch? Vlt. kannst Du dich heute damit arrangieren, aber 
überleg mal, das würde Schule machen - 40 Std./Woche für 100,00 Euro 
ergibt dann rund 400,00 Euro brutto Monatsgehalt - Würdest Du so gerne 
leben wollen und eine Familie ernähren?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme mal an du bist Schüler oder Student? Wenn man bisher nur 
Taschengeld oder so bekommen hat und keine Erfahrung damit hat was 
Firmen für Budgets haben, dann neigt man dazu so etwas drastisch zu 
unterschätzen, kenne das aus eigener Erfahrung. 50 Euro insgesamt sind 
natürlich viel zu wenig. Du musst keinen Stundensatz von 50 Euro 
verlangen, aber ein paar hundert Euro sollten bei der ganzen Sache schon 
rausspringen. Um mal einen groben Anhaltspunkt zu geben.

Autor: Maximilian .. (maxpautsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gut.. ich weiß nicht, wie gut die seite geworden ist ;)

- aber 10 euro in der stunde sollten mindestens drin sein, wenn du 
halbwegs php beherrscht.

vergiss in der mail nicht den stundensatz zu erwähnen den du in etwa 
verlangst. wenn die dann ne rechnung über 200 öcken sehen akzeptieren 
sie das sofort - wenn sie aber nicht wissen wie lange sowas dauert (und 
das wissen die wenigsten, die mal eben ne website wollen ;) ) denken sie 
es währe wucher!

(irgendwie stimmen meine sätze nicht mehr so ganz, weil mich die 
müdigkeit grad einholt g die fehler die ihr findet dürft ihr behalten 
;) )

Autor: Julius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um mal die Frage von oben aufzugreifen: ja ich bin schüler.
Also hätt ich nicht gedacht das man so viel verlangen kann. Ich hab halt 
mit sowas noch nicht viel Erfahrungen gemacht. Wollt nur mein 
Taschengeld von 20 Euro (pro Monat!) aufbessern und da ich in dem 
Betrieb die Leute kenne war es irgendwann soweit, dass ich den Meister 
gefragt habe wie es mit Geldverdienen aussieht bei ihm. Tja so kamm man 
auf ne HP.
Wenn die Domain freigeschaltet ist schick ich euch mal nen Link dann 
könnt ihr euch die mal ansehen.
mfg
julius

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.