mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche Vergleichstypen für 2N918, BB105, BC171,


Autor: SteffenUl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich bin auf der Suche nach Vergleichstypen für Folgende Bauteile:

2N918: Small Signal RF Transistor ~300mW NPN
BB105: Kapazitätsdiode 1.8 - 2.8 pF
Bc171: Kleinsignal NPN

ich hab den gestrigen Abend mit google gesucht, aber nichts gefunde, und 
wenn, dann waren die Teile auch schon abgekündigt.

Deshalb hoffe ich das mir hier jemand weiter helfen kann.

Die 2N918 sollen in einen 150 Mhz Sendeempfänger verbaut werden genau 
wie die BB105 (Kapazitätsdiode)

Am Liebsten wären mir Bauteile welche als SMD montiert werden können und 
die regulär zu beziehen sind, also nicht abgekündigt sind


Viele Grüße Steffen

Autor: SteffenUl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für den Bc171 habe ich nun nach ein bisschen vergleichen einmal den 
BC848 ausgesucht, der müsste doch passen oder?

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bei 150MHz reichen die statischen Daten allein nicht mehr aus. Da kommen 
die Kapazitäten schon zum Tragen, zumindest dahin, daß der Kram nivht 
ins schwingen kommt, wenn er nicht soll, daß abgestimmte Kreise, die an 
den Transistoren hängen, evtl. umdimensioniert werden müssen usw. usw.
Beim der BB105-Ersatz ist nicht nur die C-Variation wichtig, sondern 
auch der dazugehörige Spannungsbereich, wo evtl. angeüaßt werden muß 
oder je nach Funktion die Werte genau passen müssen.

Ohne den Rest der Schaltung also kaum einzuschätzen.

BB105 und 2N918 könnte Segor noch haben,
www.segor.de


PS: wer darf auf 150MHz senden?

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: SteffenUl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Danke für deine Antwort:
auf 150 Mhz soweitich weiß niemandvon uns , auf 144.800Mhz darf ich 
senden;)
Die Grobe Situation ist folgende:

ich habe vor einigen Jahren eine Amateurfunklizenz gemacht und bin 
Basteltechnisch recht aktiv. An einen richtigen FM Empfänger und Sender 
habe ich mich alerdings noch nicht gewagt.

Nun habe ich die Gelegenheit bei uns in der Hochschule an die 
Entsprechenden Messmittel zu kommen, und habe nach dem Ende des 
Grundstudiums auch etwas mehr Zeit, Insofern möchte ich einen einfachen 
Sender und Empfänger für die Aprs Frequenz 144.800 MHz bauen.

Ich weiß, dass das alles nicht ganz trivial ist, und Layouttechnisch 
einiges zu beachten ist, aber schließlich möchte ich ja etwas lernen.

Als Konzept hatte ich soetwas im Kopf:

http://herwig.shamrock.de/pic/2m-mini.gif


Das dieses Schaltungskonzpt nicht mehr uptodate ist weiß ich schon, ich 
finde es aber vom Aufbau recht ansprechend.

Der TCA 770 ist abgekündigt genau wie der TBA 915. Für diese beiden habe 
ich jedoch Ersatz gefunden.

Das einzige woran es für mich noch Hängt sind die RF Transistoren 2N918 
und eben die Kapazitätsdiode.

Für den Transistor habe ich  gerade einmal den BFS17A angesehen, scheint 
mir auf den ersten Blick nicht unpassend.

Ich möchte die Bauteile eben so auswählen das sie alle möglichst einfach 
beziehbar sind, und in SMD bestückt werden können.



Grüße aus Ulm Steffen

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der BC171 sollte unkritisch sein, da nur bei Audiofrequenzen.
Die Schaltung ist reichlich alt und entsprechend kompliziert. Schon die 
vielen Spulen mit wenig Windungen sind wirklich abschreckend, weil 
Layoutabhängig.

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm, steffen, ich bin nicht der funk-profi, aber:
in smd für hf, guck mal (zb bei reichelt):
bfs17
statt bc..: bc850b
+ statt des ganzen mixer usw geraffel:
mc3361 (56ct !)

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

naja, TBA915 sollte recht problemlos ersetzbar sein, ich habe mir das 
Datenblatt jetzt nicht gezogen, um zu schauen, wie das mit dem Squelch 
da gemacht wird.
TCA770 macht ja wohl ZF+Demodulator für Schmalband-FM, sollte auch noch 
was zu finden sein.

Die BC171 solltest Du durch fast alles ersetzen können, was wie ein 
Transistor aussieht, da ist eigentlich auf den ersten Blick nichts 
kritisches dabei.

Den 2N918 kann man sicher auch durch fast alles ersetzen, was eine 
ausreichend hohe Transitfrequenz hat. Die Schwingkreise haben eigentlich 
alle recht hohe Kapazitäten, so das sich Abweichungen abgleichen lassen 
sollten.

Die BB105 mach die FM-Modulation. Bei Schmalband-FM sollte da auch alles 
mögliche gehen, was einen halbwegs passenden Hub mit der verfügbaren NF 
zustande bringt.

Eigentlich so richtig schön klassisch, das Teil. ;)

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
+ bb833 bei reichelt :-)

Autor: SteffenUl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Düsentrieb, klingt gut den HF Transi hatte ich auch im Auge;)

Der mc3361 würdemir auch zusagen, allerdings scheint der abgekündigt. 
Hab gerade dafür den NJM2590 im Auge

Mit der CapDiode schau ich morgen mal

Gruß

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mc3361 , naja, 56ct bei reichelt..
was willste mehr?
grosserie?
nachbestellen in 10 jahren??
kauf halt 5 und gut is.
oder?

Autor: SteffenUL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Nein, eine Großserie soll es nicht werden.

Ich möchte nur wenn ich mir schon die Arbeit eines Neuen Schaltplans und 
eines Layouts mache , die Schaltung möglichst so planen, dass sie auch 
in 5 Jahren noch nachgebaut werden kann (wenn die Schaltung sich 
bewährt).

Denn ich hab mich schon öfters daran geärgert etwas nachbauen zu 
wollemn, und das dann schließlich wegen ein oder 2 exotischen 
Bauelementen in der Schaltung nicht tun zu können

An einem kompakten und günstigen APRS TRX könnte ich mir schon 
vorstellen das Interesse besteht.

Der Preis und die Funktionalität vom MC3361 ist natürlich fast 
kompromislos, das ist klar.

Grüße azus Ulm

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herwigs 2m-Mini hab ich damals auch nachgebaut. Für die 2N918 gehen 
heute sicher irgendwelche BFR-Typen, BFR92 oder 93 vielleicht.
Statt MC3361 ist auch der MC3371 interessant, der hat einen 
Feldstärkeausgang "RSSI".
Als Sendequarz geht vielleicht einer mit der Aufschrift 36,200 MHz, das 
gabs mal und wird gelegentlich auf Flohmärkten noch angeboten. Der hat 
12 MHz Grundfrequenz. Herwig hat es damals allerdings auf 72 MHz 
schwingen lassen, und nur einmal verdoppelt.
Für den Empfänger könnte ein CB-Quarz um 26,820 MHz gehen, das ist 
3*8,94 MHz Grundschwingung, *15 +10,7 MHz also auf 45 MHz schwingen 
lassen und verdreifachen, dazu die erste ZF ergibt 144,800

Autor: SteffenUl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Tipps!

Zu den Quarzen hatte ich mir überlegt sie mir bei Andis Funkladen 
schleifen zu lassen. Ist zwar nicht ganz billig, aber dafür denke ich 
spart man sich einigen Aufwand der für die Vervielfacherschaltungen und 
Anschließende Filterung nötig wäre.


Zum Schleifen, wie wird das eigentlich gemacht, wäre es möglich dies in 
einem Reinraum selbst durchzuführen?

Wäre es eigentlich empfehlenswert die Spulen mit Kern selbst zu wickeln, 
oder passende Spulen aus dem Neosid Katalog auszuwählen?


Grüsse

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gab früher aus uralten Militärgeräten Quarze in nicht luftdichter 
Verpackung (Pertinax-Gehäuse), dazu gabs tatsächlich Umbauvorschläge mit 
"dünner ätzen".
Mit dem Selberwickeln wächst die Unlust der Nachbauer, aber die 
Neosid-Spulen kosten etwas mehr. (um 3 DM war das mal pro Stück)

Autor: RF-Junkie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Was ist aus dem APRS-TRX Projekt geworden?
Bin vor einer Woche selbst auf das Projekt des OM gestoßen und habe 
Probleme die Bauteile TCA770 etc zu beschaffen.

Viele liebe Grüße aus dem Ruhrpott
vy 73

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.