mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage zu Konstantstromquelle


Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.dieelektronikerseite.de/Lections/Konsta...

Bei der Beschreibung zur Schaltung steht, dass über R2 der Strom durch 
die Diode eingestellt wird. Soweit klar. Aber fließt durch die Diode 
nicht auch der Basisstrom von T2 und addiert sich somit zum 
eingestellten Strom? Ist wohl vernachlässigbar... aber ist doch so oder?

Meine eigentliche Frage ist wie ich R1 ermitteln kann.

Am liebsten würde ich auch gerne wissen wie ich den Basisstrom von T2 
berechne um den genauen Strom durch die Diode zu ermitteln.

Autor: John (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Größe von R1 ist nicht so kritsch:

Er muss kleiner sein als :

(9V-0,7V) / (Sollstrom/ Verstärkungsfaktor (=Gain) des Transistors)

Gruß

Autor: John (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Zahlen:


Gain ca 100    ,  Strom ca 20mAh   --->  kleiner als 41kOhm

Autor: John (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry bin schon zu müde  - nix mAh  -  sollte natürlich mA heißen !!!

Autor: JensG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>http://www.dieelektronikerseite.de/Lections/Konsta...

>Bei der Beschreibung zur Schaltung steht, dass über R2 der Strom durch
>die Diode eingestellt wird. Soweit klar. Aber fließt durch die Diode
>nicht auch der Basisstrom von T2 und addiert sich somit zum
>eingestellten Strom? Ist wohl vernachlässigbar... aber ist doch so oder?

So isses. Ein bißchen geht aber wieder über T2 weg. Wenn Du einen T mit 
sehr hoher Stromverstärkung nimmst (z.B. Darlington), dann wird's noch 
"vernachlässigbarer."

>Meine eigentliche Frage ist wie ich R1 ermitteln kann.

Der muß mindestens so klein sein, daß er noch den Basistrom liefern 
kann, um den Kollektorstrom von T1 auf den gewünschten Wert zu bringen. 
Da der T2 ja als Regler fungiert, um die Spannung am R2 auf 0,6V zu 
halten, kannste schonmal die 0,6V am R2 als gegeben nehmen. Kommen noch 
die Ube von T1 dazu (0,6V). Somit fallen über R1 die restlichen Volts ab 
von den 9V ab, also 7,8V.
Ib1 ist Ic1/h, somit R1=7,8V/Ib1=7,8V/(Ic1/h) - so hoch darf er 
höchstens sein.


>Am liebsten würde ich auch gerne wissen wie ich den Basisstrom von T2
>berechne um den genauen Strom durch die Diode zu ermitteln.

Ib2=Ic2/h. Und Ic2 ist eigentlich der DifferenceStrom, der den 
Überschuss des  Basisstrom Ib1 von T1 darstellt, wenn R1 niedriger als 
nötig ist -  also was wir oben ausgerechnent haben (was auch 
üblicherweise der Fall ist, um etwas Reserve zu haben). Hab jetzt keine 
Lust, dies in Formeln auszudrücken - kannst Dich ja selber mal damit 
profilieren ... ;-)

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber fließt durch die Diode nicht auch der Basisstrom von T2 und
> addiert sich somit zum eingestellten Strom?

Ja. Auf der anderen Seite wird aber der Basisstrom von T1 subtrahiert,
so dass sich beide Ströme teilweise, wenn auch nicht vollständig
aufheben. Im Beispiel ist der Basisstrom von T1 wesentlich größer als
der von T2, so dass der LED-Strom kleiner als UBE2/R2 ist.

> Ist wohl vernachlässigbar... aber ist doch so oder?

Er wird einfach vernachlässigt ;-)

Ebenso vernachlässigt wird die leichte Abhängigkeit der Basis-Emitter-
spannung von T2 (die die eigentliche Spannungsreferenz darstellt) von
der Versorgungsspannung. Ist diese aber einigermaßen konstant,
funktioniert der Stromregler sehr gut.

Es gibt sicher präzisere Konstantstromquellen, aber die sind
entsprechend komplexer im Aufbau.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.