mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Differenz aus 2 Signalen


Autor: Manuel M. (vikingosegundo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Newbie-Alarm!

Welche (simplen) Möglichkeiten gibt es, die Differenz aus zwei analogen 
Signalen zu ermitteln?

Kann man das mit einem Analogen Schalter erreichen? Oder muss das schon 
ein Operationsverstärker sein?

Danke!

Autor: Rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1 Widerstände pro Signal in Reihe, dann beide Widerstände 
zusammenführen, am Knotenpunkt hast du das Differenzsignal (nur eben 
hochohmiger als über einen OP und natürlich massebezogen)

Rudi

Autor: Wolfgang Horn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, Manuel,

welche Differenz willst Du finden?
Das, was wir "Signal" nennen, kann folgende Merkmale haben, die sich 
alle für Differenzen eignen: Spannung, Strom, Frequenz, Phase, bei 
manchen Signalen wie DVB-T oder OFDM gleich vielfach, Polarisation, 
Einfallsrichtung...?

Wenn Du nur die Spannungsdifferenz willst, dann bietet sich ein 
Operationsverstärker in Differenzschaltung an, darüber findest Du unter 
"alle Artikel" Vorschläge.


Ciao
Wolfgang Horn

Autor: Patrick N. (pneuberger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rudi wrote:
> 1 Widerstände pro Signal in Reihe, dann beide Widerstände
> zusammenführen, am Knotenpunkt hast du das Differenzsignal (nur eben
> hochohmiger als über einen OP und natürlich massebezogen)
>
> Rudi

Öhm... nichts für ungut, aber damit bildest du den arithmetischen 
Mittelwert und nicht die Differenz. Es nützt nichts; irgendwo muss ein 
Inverter (Vorzeichen-Rumdreher) herkommen.


MfG

Patrick

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt so einen seltsamen Analogschalter, der sich zur Differenzbildung 
eignet
http://www.linear.com/pc/productDetail.jsp?navId=H...
LTC1043 - Dual Precision Instrumentation Switched-Capacitor Building 
Block

da wird ein Kondensator zwischen den beiden Spannungen mit der Differenz 
aufgeladen, und dann umgeschaltet auf einer Seite an Masse. Die am 
anderen Anschluß liegende Spannung ist damit die Differenz.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
4Quadranten-Differenzverstärker !

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würde einen opamp als differenzverstärker geschaltet nehmen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.