mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Kennt jemand "Alodine"?


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer kennt das Pulver oder die Lösung, das mit Wasser verdünnt ein Bad 
zum Behandeln von Aluminiumteilen ergibt? Es ist der gelbliche Belag, 
den jeder kennt, der schon mit Elektronik zu tun hatte.

Gibt es das Zeug irgendwo (erschwinglich und in kleinen Mengen) zu 
kaufen? Eventuell unter einem anderen Namen?

: Verschoben durch Moderator
Autor: Zacc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. Kenn ich. Ich hab gehoert es sei eine Chromatierung. Im Gegensatz 
zur Eloxierung, die effektiv eine mehrere Mikrometer dicke 
Nichtleiterschicht (Oxid) ist, ist Alodine eine submikrometerdicke 
Schicht, die leitet. Man macht hier das Aluminium leitfaehig.

Ob man den Prozess selbst machen kann weiss ich nicht. Ich hab bisher 30 
Euro pro quadratmeter bezahlt.

Autor: Oliver Döring (odbs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird in der Luftfahrt eingesetzt, ist zum Beispiel beliebt in der 
"Homebuilt"-Szene. Das sind die Verrückten, die sich Flugzeuge aus einer 
Lieferung vorgestanzter Aluteile selbst bauen. Diese Teile kommen 
unbehandelt und müssen korrosionsgeschützt werden.

Man kann bei Aircraft Spruce Alodine-Lösung kaufen, ist allerdings 
ziemlich teuer. Das Pulver wäre besser. Eine Quelle in D kenne ich 
leider auch nicht.

Der Prozess ist simpel, einfach entfetten und in einer leichten Säure 
anätzen, dann in das Bad bei Raumtemperatur, drei Minuten schwenken, 
rausnehmen und fertig.

Die (legale) Entsorgung dürfte das schwierigste sein.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://de.wikipedia.org/wiki/Chromatieren

"Diese Farbe ist nicht mit einem Post-Gelb zu vergleichen, sondern eher 
mit Messing oder einem "schmutzigen" Goldton. Der Farbton ist oft etwas 
uneinheitlich und kann stellenweise ins Rötliche oder Grünliche 
changieren. Dieser Effekt wird als "irisierend" bezeichnet. Die Schicht 
ist Chrom(VI)-haltig. Dieses Verfahren hat wegen seines hervorragenden 
Korrosionsschutzes und seiner Wirtschaftlichkeit große Verbreitung 
gefunden."

"Aufgrund neuer gesetzlicher Richtlinien...in vielen Bereichen nicht 
mehr zulässig."

Autor: Michael Wolf (mictronics) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es ist der gelbliche Belag, den jeder kennt, der schon mit Elektronik zu tun 
hatte.

Es kann aber auch eine Schicht sein, die beim Cadmieren entsteht.

Alodine ergibt eine ganz leichte gelbliche Oberfläche auf Alu und dient 
nur als Basis-Korrosionsschutz, die Schicht ist aber so dünn das auf 
jeden Fall Farbe aufgetragen werden muss, sonst hälts nicht lange.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Das von euch zitierte Alodine wird von der Fa. Henkel hergestellt. In 
der Luftfahrt ist derzeit noch Alodine 1200 im Einsatz. Allerdings ist 
die Chrom(VI)-haltige Lösung ziemlich gesundheitsgefährdend 
(Krebserregend). Siehe Sicherheitsdatenblatt und Datenblatt der Fa. 
Henkel. Es gibt allerdings bereits Chrom(III)-haltiges Alodine, das aber 
noch der Zulassung für die Luftfahrt bedarf, und weitaus ungiftiger ist.
Alodine muß immer als Sondermüll entsorgt werden, da es ausserdem stark 
Wassergefärdend ist.

Autor: Martin nochmal (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal,

anbei das Sicherheitsdatenblatt

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich wollte mich nur mal kurz zu Wort melden, da ich aus dem Flugzeugbau 
komme und mich gerne mal an die ganzen Hobbyhandwerker hir wenden 
möchte!
Alodine ist selbst bei uns in der Industrie ein riesiges Thema und 
keiner möchte mit dem Zeug wirklich arbeiten, weil eben Alodine nicht 
irgendein Kinderkram und nicht für den Freizeitbereich geeignet ist! Das 
Zeug ist echt sau gesundheitsschädlich! Bei einatmen und Haut- und 
Augenkontakt wird NICHT geraten einen Arzt aufzusuchen sondern ist 
dringend erforderlich! Es gast aus und ist sogar Erbgutschädigend! Das 
nötige Equipment, kann sich von euch eh keiner leisten, da bin ich mir 
sicher! Daher würde ich empfehlen eine Alternative zu suchen, das reicht 
für den Hobbybereich!

Gruß

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.