mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Microcontroller mit VGA Grafik


Autor: Laborratte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde mal gerne an einen MSP430F2013 (oder ATTiny 2313) einen VGA 
TFT Monitor anschließen.
Was muss ich machen damit ich ein 640 * 480 Punkte Bild mit mindestens 
16 Farben bekomme?

Der µC soll dem Grafikadapter einfache Kommandos geben.
Zuerst nur setze an der Stelle X,Y einen Punkt in der Farbe Z.

SOS wer kann helfen?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helfen kann hier sicherlich Benedikt, falls er das gerade liest.
Ansonsten: Entweder Ulrich Radig's CPLD-Grafikkarte, oder ein Epson 
S1D7xx Chip.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe schon gelesen, aber das Thema wurde hier schon oft genug 
durchgekaut, irgendwann habe auch ich keine Lust mehr die Fragen zu 
beantworten.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry. Übrigens, ich meinte S1D17xx.

Autor: Laborratte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
S1D17000 bringt mich kein Stück weiter da ich
nur einen 19'' TFT Monitor wie man ihn für 199€ in jedem Computerladen 
kaufen kann ansteuern will.

Ich müsste die 3 Signale für R,G,B und Hsync und Vsync erzeugen.

Ich denke mal bei 640 * 480 und 256 Farben brauche ich da 300 kByte 
Bildschirmspeicher.

Nehme ich irgendein kleines RAM um die Farbpalette zu speichern?

Oder z.B. 2 Bit für Grün und jeweils 3 Bit für Rot und Blau?

Brauche ich Dual Ported RAM ???

Alternativ eine alte PC Grafikkarte mit TSENG ET4000 Chip will ich nicht 
nehmen.

Der Microcontroller sollte dem Grafikadapter z.B. über SPI sagen welche 
Punkte in welcher Farbe gesetzt werden sollen.
Naja 8 Bit parallel währe schon schneller.

Könnte mir da ein Protokoll vorstellen das es 8 parallele Leitungen, 
eine WR und eine Clr_register_adr_pointer Leitung gäbe.
Der µC würde zuerst immer die Clr_register_adr_pointer ansprechen.

Dann eine bestimmte Anzahl von Bytes rüberschieben für Command und X/Y 
Daten.

Machbar?

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Machbar?

Mit Sicherheit:
Controller mit deiner Anwendung -> Grafikcontroller (optional) -> DPSRAM 
als Framebuffer -> CPLD als RAMDAC (ggf. mit externem RAM als Palette) 
-> Monitor

... und fertig ist der Standardaufbau einer Grafikkarte. Der Teufel 
liegt aber im Detail...

Ich denke, deine Schwierigkeit ist der RAMDAC - mit dem Suchbegriff 
sollten sich aber diverse Bauteile finden lassen.

passt der hier?
http://focus.ti.com/docs/prod/folders/print/tvp3409.html

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja, die S1D17... Chips können einen DRAM-Baustein ansteuern. Das ist 
der Video-RAM, wie bei einer Grafikkarte. Radig's CPLD-Grafikkarte 
benutzt alte Cache-Bausteine aus einem Mainboard, das ist auch keine 
schlechte Idee. Preislich ist seine Lösung ziemlich unschlagbar, wenn 
man den CPLD programmiert bekommt.
Wenn es wirklich darum geht, die Grafikkarte selbst zu bauen:
http://www.serasidis.gr/circuits/AVR_VGA/avr_vga.htm
Kann allerdings nur Textausgabe.

Übrigens gab es hier im Forum einen Beitrag, der beschreibt, wie man mit 
einem Atmel-Mikrocontroller und SD-RAM eine etwas anspruchsvollere 
"Grafikkarte" zusammenstrickt. Leider finde ich den Thread nicht mehr.

Man kann so was auch kaufen:
http://www.dontronics-shop.com/Micro-VGA-p-1-c-262.html

Autor: Peter X. (vielfrass)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Will mir mal die CPLD-Grafikkarte vom Ulrich Radig ansehen.
Ob man die Speicherchips noch kaufen kann?
Welche anderen Alternativen gibt's noch?

Autor: Mathi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind Standard-SRAMs. Wenn man das Bild vergrößert, sieht man das es 
62256-Derivate sind.
Die bekommt man ganz günstig bei Eba*. Man muss mur auf die 
Geschwindigkeit achten.

Autor: Condi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
640*480 auf nem 19" Monitor werden nicht so toll aussehen. Ansonsten 
kannst du dir ja auch mal den Parallax Propeller MC anschauen

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich würde mal gerne an einen MSP430F2013 (oder ATTiny 2313) einen VGA
>TFT Monitor anschließen.
>Was muss ich machen damit ich ein 640 * 480 Punkte Bild mit mindestens
>16 Farben bekomme?

Ich würde einen ATtiny12 nehmen und XP darauf programmieren. Alles kein 
Problem.

Benedikt kann ich gut verstehen, wenn die Fragen doch allzu blöde 
werden.

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 640*480 auf nem 19" Monitor werden nicht so toll aussehen.

Das stimmt. Dadurch, daß die 480 Zeilen kein ganzzahliger Teiler der 
Monitor-Auflösung sind, wird's ziemlich matschig, weil er interpolieren 
muß. 640x512 würden ein merklich besseres Bild bringen, wenn's nicht 
gerade ein Widescreen ist.

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit etwas SRAM und einem CPLD kriegt man tatsächlich selbst recht 
hochauflösende Bilder mit vielen Farben raus. Problematisch ist aber, 
den Bildinhalt in vernünftiger Zeit zu wechseln, weil man in die meisten 
SRAMs ja nicht gleichzeitig lesen und schreiben kann.

Autor: Michael P. (desilva)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2 nehmen, als Wechselpuffer...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.