mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Benötige hilfe zu Aufgabe


Autor: Tobias (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin schon seit ein paar Tagen mit folgender Aufgabe beschäftigt. Die 
Teilaufgabe a) hab ich bereits gelöst. Es dreht sich hier um die 
Teilaufgabe b). Die Matrix ist im Anhang.

1. Ein CCD-Chip mit quadratischen Pixeln und einer Pixelfläche A=10^10 
m^2 hat 2828 Spalten und 2121 Zeilen. Die Brennweite ist f=35 mm.

a. Sie fotografieren Ihre Freundin, die aufrecht und senkrecht steht und 
h=1,80 m hoch ist. Die optische Achse der Kamera ist waagerecht. Das 
Bild Ihrer Freundin ist 1800 Pixel hoch. Wie weit sind Sie von Ihrer 
Freundin entfernt?

LSG: aus B/b=G/g und 1/f=1/g+1/b folgt g=101*0.035=3.535 m

b. Sie werfen sich Ihrer Freundin zu Füßen. Die Kamera befindet sich 
dabei in einer Höhe h1=0.25 m über dem Boden und in einem Abstand von 
d=3.5 m von Ihrer Freundin. Um sie besser ins Bild zu bekommen, kippen 
Sie die Kamera um 30° nach oben. In Bezug auf ein Weltkoordinatensystem, 
dessen Ursprung sich auf dem Fußboden in der Lotrechten unterhalb der 
Kamera befindet, dessen Z-Achse auf Ihre Freundin gerichtet ist, die 
Waagerechte als X-Achse und die Senkrechte als Y-Achse hat, ergibt sich 
die Matrix der projektiven Abbildung gemäß nebenstehender Tabelle. 
Bestimmen Sie die Höhe Ihrer Freundin im Bild, ausgedrückt in Pixel. 
Hinweis: Bestimmen Sie die Koordinaten von Scheitel und Sohle.

LSG: mit So=[0 0 3.5 1]^T als Koordinatenvektor der Sohle und
(kxso kyso kzso k)=AX erhält man für ySo=kyso/k=0.0237 und
Sc=[0 1.8 3.5 1]^T als Koordinatenvektor des Scheitels erhält man auf 
demselben Weg ySc=0.0037. Die Größe im Bild ist damit B=ySo-ySc=0.02 m 
oder N=0.02/1e-5 = 2000 Pixel

Autor: Dida N. (quader)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieses Forum heisst "µC & Elektronik"

Autor: jast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LSG: ich habe weder eine Freundin noch eine Kamera ;)

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>A=10^10 m^2

Wie groß ist der?
Wie wäre es mit 10*10mm²?

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder 10 ^-10 m²?

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jast wrote:
> LSG: ich habe weder eine Freundin noch eine Kamera ;)

Die Kamera haett ich, aber sicherlich keine Freundin. Also sorry aber 
der Typ, die die Aufgabe gestellt hat, hat einen an der Waffel, der will 
offensichtlich nicht ernst genommen werden.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Freundin ist nicht ganz 1,6m groß...

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also A ist 10^(-10)m^2.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.