mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ADC-Kanal (plötzlich) tot?


Autor: Nikolas A. (pirelli-niko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Zwischenzeitlich ist mit Hilfe dieses Forums und des Tutorials dieser 
Seite mein erstes Mikrocontroller-Projekt (ein kleiner Bordcomputer, der 
ein paar Werte anzeigen kann) geglückt! :)

Heute tat plötzlich aber ein ADC-Kanal nicht mehr! Am Eingang des µCs 
liegen 2,6V grob an und er gibt aus 0V. (sogar genau, also kein 
Rauschen) Alle anderen Kanäle tun wie gehabt. Hat jemand eine Idee was 
das sein kann?

gruß Niko.

Autor: fubu1000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und guten morgen,
bin gerade erst aufgestanden und nimm mich nit zu ernst.
Aber hast du den uC mal neu geflasht???
uC Port mal durchgemessen und den PIN mit den Widerstandswerten im 
Datenblatt verglichen???
Ansonsten iss mir auch mal ein ADC Pin abgeraucht vor Jahren.Shit 
happens!
Gruss

Autor: Nikolas A. (pirelli-niko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Danke für die Antwort!

Also ich hab den µC ein paar mal neu geflashed, ja. Das hat keine 
Änderung ergeben. Den Pin hab ihc noch nicht durchgemessen, werde ich, 
sobald ich Werte aus dem Datenblatt habe mal tun.
Heute hat er komischerweise wieder Werte, wenn auch falsche, 
ausgegeben!?

Gruß Niko.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Nikolas A. (pirelli-niko)

>Heute hat er komischerweise wieder Werte, wenn auch falsche,
>ausgegeben!?

Kalte Lötstellen, Wackelkontakte.

MfG
Falk

Autor: Oliver Döring (odbs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann aus der Praxis bestätigen, daß es möglich ist, einen einzelnen 
ADC-Eingangskanal eines Atmel AVR zu zerstören, ohne den Rest des 
Controllers zu beeinträchtigen.

Als Ausgang funktionierte der PIN einwandfrei, als digitaler Eingang 
ebenfalls. Die anderen Kanäle des Multiplexers vor dem ADC waren nicht 
betroffen.

Ich habe es als extrem unwahrscheinlichen Fehler abgehakt, den Chip 
ausgetauscht und keinen weiteren daran Gedanken verschwendet.

Ist denn dein Analogeingang vernünftig beschaltet (ESD-Schutz)? Wenn ja, 
wir sind hier ja schon drei, könnte man wohl auf eine gewisse 
Empfindlichkeit des Atmel schließen. Bei mir war's ein ATMEGA1280.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>... könnte man wohl auf eine gewisse Empfindlichkeit des Atmel schließen.

Betrieb außerhalb der Spezifikationen ist immer mit einem erhöhten 
Risiko verbunden, etwas kaputt zu machen. Ein gutes Layout und 
gewissenhafte Berechnungen schützen davor.

Autor: Nikolas A. (pirelli-niko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:
> @ Nikolas A. (pirelli-niko)
>
>>Heute hat er komischerweise wieder Werte, wenn auch falsche,
>>ausgegeben!?
>
> Kalte Lötstellen, Wackelkontakte.
>
> MfG
> Falk
Das schließe ich eigentlich aus, da ich direkt am Pin des µCs die 
Spannung messen konnte.

>Ich kann aus der Praxis bestätigen, daß es möglich ist, einen einzelnen
>ADC-Eingangskanal eines Atmel AVR zu zerstören, ohne den Rest des
>Controllers zu beeinträchtigen.
>
>Als Ausgang funktionierte der PIN einwandfrei, als digitaler Eingang
>ebenfalls. Die anderen Kanäle des Multiplexers vor dem ADC waren nicht
>betroffen.
>
>Ich habe es als extrem unwahrscheinlichen Fehler abgehakt, den Chip
>ausgetauscht und keinen weiteren daran Gedanken verschwendet.
>
>Ist denn dein Analogeingang vernünftig beschaltet (ESD-Schutz)? Wenn ja,
>wir sind hier ja schon drei, könnte man wohl auf eine gewisse
>Empfindlichkeit des Atmel schließen. Bei mir war's ein ATMEGA1280.

Ne, ich hab gar keinen ESD-Schutz an den ADC-Kanälen. Ist das nötig? Ich 
dachte die ATmegas hätten das integriert? (geht hier um einen ATmega8)

Ich werde mal etwas genauer nachforschen, da es mich etwas wundert, dass 
heute wieder was angezeigt wurde, und werde euch berichten, sobald ich 
mehr Infos habe.
Vielen Dank allen auf jeden Fall!

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das schließe ich eigentlich aus, da ich direkt am Pin des µCs die
>Spannung messen konnte...

>...da es mich etwas wundert, dass
>heute wieder was angezeigt wurde...


Bei der momentanen Beschreibung des Fehlers würde ich auf einen 
Programmfehler tippen (nicht initialisierte Variablen, Overflow von 
Pointern oder des Stacks, vergessenes ret oder reti, Doppelnutzung / 
Überschreiben von Registern).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.