mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Alte Säure und das Schadstoffmobil


Autor: Thomas Müller (thomas1123) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Morgen kommt bei uns das Schadstoffmobil

jetzt meine frage wie ist der kanister zu bezeichnen damit die mir den 
annehmen?
gibt es dafür vieleicht schon einen vordruck?

Ich benutze zum ätzen Natriumpersulfat

Autor: Jonas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal hier, vielleicht ist was dabei. Habs nicht durchgelesen
http://www.tuf-ev.de/workshop/aetzen/EntsorgungAetzen.htm

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jonas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hehe, der war jetzt gut ;)

Hab grad gesehen, ganz unten gibts Musteretiketten

Autor: Thomas Müller (thomas1123) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja nur stimmt das denn auch mit den 20%
ausserdem ist auf dem ettikett nicht zu erkennen um welche chemikalien 
es sich handelt

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was macht man denn mit festen Ammoniumpersulfat-Ätzbadresten? (Ich habe 
das Zeug einfach von der Sonne eindampfen lassen.)

Autor: Thomas Müller (thomas1123) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die reste musst du auch beim schadstoffmobil abgeben
wegen dem gelösten kupfer is des schwer giftig

Autor: zebrafalke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mein Natriumpersulfat einfach so ohne besondere Beschriftung 
abgegeben, die wollten aber auch garnicht wissen, was das ist ;-)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Müller wrote:
> die reste musst du auch beim schadstoffmobil abgeben

Das ist doch klar - meine Frage bezog sich auf die Etikettierung.

> wegen dem gelösten kupfer is des schwer giftig

Nicht nur wegen des Kupfers - das Ammoniumpersulfat allein ist 
fischgiftig.

Autor: Dieter Bohlen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, bei mir war denen auch egal was drin war?! komisch.

Autor: Wolfgang Birner (logox2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir war's so, wenn man denen schon sagt, das es sich um eine 
Ätzflüßigkeit handelt, haben die eigentlich schon das Wissen: Säure + 
Kupfer; und wird dementsprechend behandelt.

@Thomas: wenn du weißt, was du drin hast, schreibs einfach auf den 
Kanister mit Flizstift drauf.

Autor: helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles Quatsch,
was früher giftig war ist heute ungiftig und umgekehrt.

Z.B: Zucker ist Gift, Süßstoff ist gesund.
Co2 ist Gift, Sauerstoff ist gesund(führt in hohen Dosen zur Erblindung)

Ammonimsulfat und auch Kupfer wurden jedenfalls früher als 
Dünger(zusatz) verwendet.

Die Probleme liegen wo ganz anders.

Während die Privatleute noch kostenlos ihre Giftstoffe entsorgen können, 
so müssen Firmen viel Geld dafür bezahlen.

Ich habe mal eine zeitlang Zeitungen ausgetragen.

Da konnte ich sehen wie Firmen und auch ungeduldige Privatleute 
regelmäßig in den Dämmerungsstunden ihre Farbreste in die Gullies 
kippten.

Auch hier interessiert die Behörden das kaum.

Das stärkste Umweltgift ist immer noch der Kapitalismus.

Allein die Dosis macht, daß eine Substanz (kein)Gift ist.

Autor: SteffenUl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ändert nichts daran, dass Schwermetalsalze nunmal giftig sind und 
richtig entsorgt werden müssen.....

Autor: Thomas Müller (thomas1123) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin grade zurück vom Schadstoffmobil
habe von http://www.tuf-ev.de/workshop/aetzen/EntsorgungAetzen.htm
das dritte von unten ausgedruckt und noch natriumpersulfat 
draufgeschrieben
dies habe ich dann auf einen halbvollen 5-liter-kanister geklebt und 
eben abgegeben ohne das beanstandungen waren.

der nette mann hat es nur kurz auf die waage gestellt (waren ca 2kg bzw 
2l)und fertig
einfach schnell und unkomplizirt.
mfg thomas

Autor: Freddie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für Kanister benutzt Du zum Abgeben ?

Autor: SintesiMoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Während die Privatleute noch kostenlos ihre Giftstoffe entsorgen können,
>so müssen Firmen viel Geld dafür bezahlen.

Privatleute haben auch meißtens nur kleine Mengen zu entsorgen, wenn das 
was kosten würde würden sie es alle einfach in den Abfluss kippen.
Firmen haben große Mengen zu entsorgen, das die das nicht einfach 
wegkippen können liegt doch auf der Hand weil hier einfach stärker 
kontrolliert wird und man das einfach zurückverfolgen kann.
Das hier die Strafen sehr hoch sind brauch ich wohl nicht zu erwähnen.

Autor: Thomas Müller (thomas1123) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Freddie
kennst du die 5-liter kanister in denen das scheibenklar mit frostschutz 
drin ist
es gibt auch in den selben kanister destiliertes wasser zu kaufen
diese kanister sind billig und immer leicht zu beschaffen

ich habe mal ein bild von so nem kanister angehängt

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.