mikrocontroller.net

Forum: Offtopic StudiVZ und Datenschutz


Autor: Maxim S. (maxim) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte aus StudiVZ raus. Den neuen AGBs habe ich noch nicht 
zugestimmt. Leider kann ich mein Account nicht mehr löschen, da die mich 
auf deren Seite nichts machen lassen, bevor ich nicht den neuen AGBs 
zegestimmt habe. Darin steht was vom Widerruf. Kann ich von denen 
verlangen, dass sie mein Account + alle Daten löschen?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frag doch die am besten.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Account solltest du sofort löschen lassen können.
Bei den Daten musst du aber erstmal beim Schäuble nachfragen...

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
StudiVZ hat im Moment andere Probleme
http://www.heise.de/newsticker/meldung/102092

Du brauchst eigentlich nur bis Ende März 2008 zu warten:

"Unter Punkt 3.3 [in den neuen AGBs] heißt es jetzt, dass die 
persönlichen Daten nach Beendigung der Mitgliedschaft gelöscht werden – 
vorher hatte StudiVZ formuliert, dass die Daten lediglich nicht mehr 
über das Portal abrufbar seien. Stimmt ein Mitglied den AGB nicht zu, 
wird sein Account Ende März nächsten Jahres von StudiVZ gelöscht." 
(heise.de 15.12.2007)
http://www.heise.de/newsticker/meldung/100642

Autor: Maxim S. (maxim) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist ja so, dass neue AGBs raus sind. Wenn man sich einloggt, wird man 
gefragt, ob man denen zustimmt. Das werde ich schon seit mehreren Wochen 
gefragt. Früher konnte ich das einfach ignorieren. Aber jetzt kann ich 
nichts mehr auf der Seite machen, bevor ich nicht den neuen AGBs 
zugestimmt habe. In diesen steht unter anderem, dass die Daten auch nach 
dem Löschen des Accounts bei dem Betreiber von StudiVZ bleiben. Laut den 
alten AGBs ist das aber nicht so. Da ich den neuen nicht zugestimmt 
habe, müssten die ja mein Account samt Daten löschen, oder?

Andererseits frage ich mich, ob die überhaupt so einen großen Wert 
darauf legen, wer da was zustimmt und was nicht. Ich meine, die Daten 
werden wahrscheinlich so oder so gespeichert, nur jetzt eben legal ...

Wie bekomme ich raus, ob die meine Daten tatsächlich gelöscht haben? 
Sieht schlecht aus, oder?

Autor: madler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht sehr schlecht aus.
Ich meine weisst Du ob bei denen im Keller hinter dem hungrigen 
Leoparden etc.,... nicht irgendwo noch ein Backup mit Deinen Daten 
liegt?

Also soweit musst Du wohl oder übel auf deren Wort vertrauen ;)

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maxim W. wrote:
> In diesen steht unter anderem, dass die Daten auch nach
> dem Löschen des Accounts bei dem Betreiber von StudiVZ bleiben. Laut den
> alten AGBs ist das aber nicht so.

Das stimmt doch nicht. In der neuen neuen AGB unter Punkt 3.3 steht, 
dass bei der "Exmatrikulation" auch die Daten gelöscht werden. Nur in 
der neuen AGB war der Haken mit den Daten.

> Da ich den neuen nicht zugestimmt
> habe, müssten die ja mein Account samt Daten löschen, oder?

Ja hatte ich doch oben schon drauf hingewiesen. Kündigen kannst du 
übrigens öhne Abwarten auch durch einfache EMail siehe Punkt 3.1. in den 
AGB.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Neues aus der Kategorie PR-GAU:
STUDIVZ-BOSS RIECKE: "Gott sei Dank dürfen wir bei Ermittlungsersuchen 
Daten jetzt herausgeben"
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,537622,00.html

Fast schon lustig zuzusehen wie StudiVZ sich selbst immer weiter 
demontiert.

Autor: Stefan Helmert (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mal so eine Frage:
>Gott sei Dank dürfen wir bei Ermittlungsersuchen
>Daten jetzt herausgeben
Es kann doch jeder alles behaupten. es wird doch gar nicht kontrolliert, 
ob das stimmt, was da drin steht. Was ist denn, wenn da jemand ein 
Profil erfindet und dann wollen die gegen der Person ermitteln?

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> Neues aus der Kategorie PR-GAU:
> STUDIVZ-BOSS RIECKE: "Gott sei Dank dürfen wir bei Ermittlungsersuchen
> Daten jetzt herausgeben"
> http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,537622,00.html

OMFG!!! ohje oh hilfe!!! DER TOOOD!!!
...denk doch mal nach. nen richterlichen beschluss für sowas gibts nicht 
ohne weiteres. also wenn der massenvergewaltiger durch seine studi-vz 
mitliedschaft überführt wird, warum denn bitte nicht?

> Fast schon lustig zuzusehen wie StudiVZ sich selbst immer weiter
> demontiert.
eher lustig, wie dumm menschen werden, wenn es um den datenschutz geht.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na deine Naivität möchte ich haben. Es hätte schon gereicht das 
Interview komplett zu lesen:
Riecke: Wir bekommen täglich Anfragen von Behörden, die kenne ich nicht 
im Detail.

"SPIEGEL ONLINE: Wie viele Anfragen sind das?

Riecke: Gut zehn in der Woche.

SPIEGEL ONLINE: Worum geht es da?

Riecke: Am häufigsten Jugendschutz, Beleidigung, Volksverhetzung, 
Verletzungen von Persönlichkeitsrecht zum Beispiel durch Fake-Profile."

Autor: daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael und wenn wie im interview angegeben
in profil ein schönes "raucher" gelage foto drin ist?
ist das aus spass reingestellt oder nicht
wie lange wird der richter sich darum gedanken machen?
1ms oder 30ps?
richtig .. er wird sich auf den staatsanwalt verlassen
und nu?

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh mann, ihr hab ja beide gleich richtig viel ahnung!
ich bin kein wirt und daher ist rauchen für mich keine straftat, sondern 
eine ordnungswidrigkeit. die beweislage muss also viel eindeutiger sein.

@gast
ich bin naiv? nein, ich denke!
eine "anfrage" einer behörde ist was anderes als ein mit richterlicher 
verfügung ausgestellter durchsuchungs- oder datenerhebungs-beschluss. da 
wird nicht lang gefragt, da wird mitgenommen und aus isses.
übrigens: wunderts dich nicht, dass du werbung von amazon über 
mathe-bücher bekommst, wenn du eine mathe-fosa bestellt hast? ist das 
dann nicht gleich der tood und eine frechheit und die gläsernheit in 
natura?
ach ja, btw: bring am besten deine nachbarn um, sie wissen wo du wohnst!

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach ja, und sogar FALLS sie daten von mir an ämter oder behörden geben: 
bin ich kinderschänder? nein! bin ich nazi, der prügelnd durch die 
straßen rennt? nein! und was andres wird sich auch nicht rausstellen.
ganz abgesehen davon, dass die reine mitgliedschaft bei irgendeiner 
gruppe als "beweis" oder auch nur als indiz null und nichtig ist.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ein mal mein Glückwunsch zu so viel Naivität.

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na komm, wenn du so toll und so schlau bist, erklär mir, was daran so 
naiv ist. fällt dir bestimmt ned schwer, du toller hecht!

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nä du, bei nochmaligem überlegen isses mir - man verzeihe mir den 
ausdruck - scheißegal, wie du das siehst. von mir aus kannst in deiner 
paranoia eingehn. tipp: stirb einsam und allein, dann weiß es sonst 
keiner!
unsubscribe

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür dass es dir egal ist steigerst du dich da aber ziemlich rein.

Autor: Stefan Helmert (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso ist es schlimm, wenn rechtswiedrige Inhalte gelöscht werden und 
die Verantwortlichen dafür belangt werden?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer so dämlich ist und persönliche Daten mit seinem echten Namen in 
aller Öffentlichkeit verbreitet, dem kann ohnehin nicht mehr geholfen 
werden. Die Daten, die Fremde Leute über einen selbst verbreiten, sind 
schon gefährlich genug.

Autor: anderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist gefährlich? kommen die bösen nazi-polizisten, weil sie wissen, 
wo du wohnst? was passiert denn, wenn ich hier meine adresse 
reinschreibe?
was soll daran so tödlich gefährlich sein, dass es so dämlich ist? 
erklärs mir doch mal mit stichhaltigen argumenten und keinem 
pauschal-geheule.
und warum gehst auf die frage von stefan nicht ein?

Autor: ursprünglicher, nicht letzter Gast! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quatscher, "tödlich gefährlich" ist da nichts. Aber wenn ich sehe mit 
welch offensichtlicher Begeisterung bei StudiVZ in vorauseilendem 
Gehorsam Daten gesammelt werden, nur um wegen jeder Kleinigkeit der 
Polizei Daten liefern zu können, dann geht mir der Hut hoch.

Wer meint das wäre alles kein Problem und so was lächerliches wie ein 
Kifferbild würde in keinem Fall eine Hausdurchsuchung rechtfertigen, der 
ist noch nicht in der Realität angekommen. Erinnert sich noch jemand an 
den Fall in dem hunderte Hausdurchsuchungen durchgeführt wurden, nur 
weil die betreffenden Personen irgend etwas (!) bei einem bestimmten 
Chemikalienversand im Internet bestellt hatten? Oder als eine 
Hausdurchsuchung ohne richterlichen Beschluss durchgeführt wurde, weil 
jemand mit einer unbeschrifteten CD in der Stadt angetroffen wurde 
(Quelle: Vorlesung von einem Anwalt beim CCC, gibt's als Video)?

Autor: zibfegsicht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das sind extremfälle ohne ergebnis und eben genau nicht die regel. du 
widerlegst damit deine eigene these

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so, na das ist sicher ein Trost für die FAST ZWEITAUSEND BETROFFENEN 
PERSONEN der Chemikalien-Geschichte dass sie nur Extremfälle waren.

Autor: butterfly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"nur um wegen jeder Kleinigkeit der
Polizei Daten liefern zu können, dann geht mir der Hut hoch"

- damit ist doch kein geld verdient -

Autor: Schorsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich möchte aus StudiVZ raus.

Kann ich verstehen:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/104224

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> was passiert denn, wenn ich hier meine adresse reinschreibe?

Mach mal!

(Aber daran denken, das wandert dann zwangsweise in den Google-Cache und 
in andere Archive...)

Oder traust Du Dich doch nicht?
Oder ist Dir Deine Privatspähre doch wichtig?


P.S. Die "ich hab doch nix zu verbergen"-Leute kotzen mich (beinahe) an.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Über "Ich hab nix zu verbergen Leute" sollte man sich nicht aufregen! 
Ich bin mir sicher, dass die meisten davon 100% davon überzeugt sind, 
dass sie wirklich nichts zu verbergen haben.

Ich wünsche diesen Leute aber von ganzem Herzen starke Nerven wenn sie 
ggf. in 20 Jahren Post von der Krankenkasse mit der Beitragserhöhung 
oder noch besser Kündigung weil sie laut ihrer Kreditkartenabrechnung 
Fast-Food konsumieren oder einem Extremsport nachgehen. Oder 
schlimmstenfalls sich nicht ausreichend gesund ernähren. Letztendlich 
konnte der zuständige Sachbearbeiter auch keinen Mitgliedsbeitrag vom 
"Bleib Gesund" Fitnessstudio auf der Abrechnung entdecken.

Noch besser dürfte allerdings das Gesicht sein wenn sie in der 
Firmenkantine zu hören dass sie keinen Kaffee bekommen, da die Meldung 
der Krankenkasse laut dem letzten ärztlichen Befund den Konsum vom 
Coffein verbietet.

Irgendwie cool finde ich auch die Vorstellung eines Supermarktes der den 
Kunden personalisierte Werbung zuspielt. "Frau XY! der RFID-Chip ihres 
Tampons meldet dass er voll ist. Passende Angebote finden sie in Regal 
3B"

Gruß Frank

Autor: Brummel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach, ein CT Leser. :-)

Autor: eben noch angemeldet gewesen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt:
-StudiVZ
-SchülerVZ (die Schüler sind ja noch Naiver)
-PennerVZ (ob der nette Penner von nebenan geld dafür bekommt wenn seine 
Daten verkauft werden? ;-) )
und heute in meinem Spamordner konnte ich feststellen das es jetzt ach 
ein RotlichtVZ gibt

was gibts noch oder was kommt als nächstes?

btw: was regt ihr euch auf? VZ steht ja wofür? na klingelts? ring 
ring
;-)

Autor: daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
volks-zählung^^

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Brummel
Falls du mich gemeint hast muss ich dir teilweise widersprechen. Möglich 
wäre schon, dass das auch in der CT gestanden hat. Aber wenn ich mal auf 
den Seiten von denen lande dann eher selten. Ich finde die Beispiele 
trotzdem recht "erschütternd". ;-)

Autor: V kommt vor Z (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VerZweiflung

VolksZähmung

ViehZüchtung

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.