mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik In-Dash Steuerung / 2 Motoren ansteuern


Autor: Freddy W. (beatzler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halli Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich möchte mir derzeit selber 
einen ausfahrbaren TFT-Monitor basteln. Habe mir dazu einen indash 
gekauft um die Mechanik inkl. Führungsschienen Zahnrädern Motoren usw. 
bereits zu haben.

Es sind 2 12V Motoren verbaut. Diese gilt es nun anzusteuern.

Zum rausfahren muss zunächst der 1. Motor den gesamten schlitten herraus 
fahren. Ist der schlitten in der Endposition soll der 1. Motor ausgehen 
und sofort der 2. Motor angehen um den TFT hochzuklappen. Ist der TFT 
hochgeklappt sollte natürlich auch der 2. Motor ausgehen. Das Ganze muss 
zum einklappen natürlich genau andersrum funktionieren (dazu motoren 
umgepolt ansteuern).

Wäre es weiterhin möglich das ganze über einen einzigen Taster / 
schalter zu steuern?? Also das erste mal drauf drücken = rausfahren das 
2. draufdrücken = reinfahren und beim dritten mal den wieder rausfahren 
usw...


Ich weiß leider gar nicht wie ich da rangehen soll habe noch nicht viel 
erfahrung mit IC´s. Macht man sowas über Zeitenprogrammierung im IC oder 
über Schalter die als Sensoren genutzt werden?

Vielen Dank für eure Hilfe im Vorraus !

Mfg Freddy

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja es geht!
der aufwand für die mechanik ist weitaus höher wie die für die 
elektronik

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Freddy,

Du benötigst sicher echte Rückmeldungen - also Endschalter.

Mit einer "Zeitsteuerung" funktioniert es nur bei 12V im Sommer bzw. 
unter den selben Bedingungen, bei denen Du die Zeiten ermittelt hast.

Für solche Aufgaben eignet sich sicher ein kleiner Atmel, der über ein 
paar Transistoren und Relais die Motoren steuert.

Ist wahrscheinlich aber für den Anfang ziemlich viel....

Lies mal das AVR - Turium oben links.....

Gruss Otto

Autor: Freddy W. (beatzler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Huhu,

vielen Dank zunächst für eure Antworten.

Ich werde mich mit dem Thema den wohl mal ein wenig vertraut machen 
müssen...

Ich selber kann sehr gut mit sogenannten Gattern umgehen. Z.b. ist die 
Logo von Siemens evtl. ja dem einen oder anderem ein Begriff. Damit wäre 
es für mich kein Problem eine solche Steuerung zu ermöglichen. Leider 
ist die Siemens viel zu groß und teuer für solch ein kleines projekt.


Gibt es sowas in der Art auch in klein ? D.h. ein IC welches ähnlich wie 
die Logo über eine Software mit der die entsprechenden Gatter verknüpft 
werden und den zum schluss auf das IC gebrannt werden ?

Hier mal ein Beispiel wie das bei der Logo aussieht:

http://www.ulrich-mueller.de/images/logofaprg.jpg

Mfg Freddy

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Freddy,

das was Dir jetzt vorschwebt, gibt es so nicht. Es gibt IC, für die Du 
Gatter usw. in einer SW verknüpfen kannst, ist aber für Deine Zwecke 
eher ungeeignet (FPGA).

Wie ich bereit schrieb, ist Dein Projekt eher etwas für einen kleinen 
Atmel-Controller (z. B. Mega8).

Dieser wird dann in Assembler oder C programmiert (siehe Tutorium).

Gruss Otto

Autor: Herbert von Caravan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>einen ausfahrbaren TFT-Monitor basteln

Das ist ja abgefahren. ;-)

Hochachtungsvoll
Herbert von Caravan

Autor: Freddy W. (beatzler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juhu,

was meint ihr zu diesem Ebay angebot?

Ebay-Artikel Nr. 120215441379

Das sieht für mich recht easy zu programmieren aus !?

Kennt ihr diesen Mikrocontroller wäre damit eine Steuerung von 2 Motoren 
wie ich sie vorhabe möglich?

Ist das Preis / Leistungsverhälntis ok ?


Mfg Freddy

Autor: Freddy W. (beatzler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juhu,

ich habe mir nun mal dieses Ebay angebot geholt. Der Versand dauert ja 
noch ein wenig ....

von daher wollte ich schonmal anfangen ein bisschen zu programmieren / 
zu lernen dafür ^^

Welches Programm / welche Sprache wurde bei den bildern von Ebay benutzt 
?

Wo bekomme ich das programm her und hat evtl.  jemand ne gute Anleitung 
für die wichtigsten Befehle etc. was man halt so fürn Anfang braucht!

Mfg and big thx Freddy

Autor: E. B. (roquema) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh ha, PIC-Controller, naja.
Hier sind eher AVRs verbreitet. PICs sind, nunja, gewöhnungsbedürftig.
Eine PIC Einführung:
http://www.sprut.de/electronic/pic/index.htm
Die Sprache ist C. Die Compiler bei Microchip heißen MPLAB C18, such auf 
der Microchip-Seite, die Student Edition ist IMHO for free.
Eine Suche hier im Forum gibt Dir alle Antworten.
Solltest Du Dich doch noch für einen (vernünftigen) :-) Controller 
entscheiden, dann guck Dir hier die Tutorial-Seiten an.

Autor: Freddy W. (beatzler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay  den werd ich mir das mal anschauen !!

Dir erstmal ganz vielen Dank für deine Tipps !


Mfg Freddy

Autor: Freddy W. (beatzler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juhu,

also irgendwie komm ich nicht zu potte mit dem ganzen krams :/ kleinere 
Teilerfolge sind / waren schon da aber ich bekomm ne komplette in dash 
Steuerung nicht so ganz aufgebaut.....

Könnt mir hierbei ggf.jemand helfen und mit mir das Programm schreiben? 
Oder würde es mir jemand schreiben meinetwegen denn auch gegen ein 
entgelt ;)


Mfg und thx Freddy

Autor: Jiggler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wo hängst du denn ???

Ist eigentlich relativ leicht ...

Ein Eingang für den Taster

1 Ausgang für Motor-1 Hoch
1 Ausgang für Motor-1 Runter
1 Ausgang für Motor-2 Hoch
1 Ausgang für Motor-2 Runter

4 Eingänge für die Entpositionstaster

2 Wechsler Relais
4 Transistoren

Dein Programm ablauf haste ja schon oben beschrieben ...

das ganze dann in C hacken und gut ...

Autor: Freddy W. (beatzler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juhu,

ja ich bekomm das einfach alles net hin :/ Es soll ja der Taster nur 
einmal getastet werden den muss das Programm erstmal die erste hälfte 
ablaufen und die Rausfahrroutine durchlaufen usw. also:

Alles aus:

- Taster wird gedrückt
- Motor 1 fährt schlitten raus
- Schlitten ist draußen, Schalter 1 wird automatisch betätigt
- Motor 1 geht aus und dann automatisch Motor 2 an
- Motor 2 kippt solange bis Schalter 2 automatisch betätigt wird
- Motor 2 geht aus und die Schaltung ist im Standby

Solange Standby bis:

- Taster erneut betätigt wird
- Motor 2 läuft an und kippt wieder ein bis automatisch schalter 2 
betätigt wird
- Motor 2 geht aus und sofort Motor 1 an
- Motor 1 fährt schlitten ein bis Schalter 1 automatisch betätigt wird
- Schaltung geht in den Standby


Soo die Schalter sind fest gesetzt und werden von der "Schublade" 
betätigt.

Wollte da Taster / Schalter mit mehreren Kontakten nehmen.

Was passiert eigl. wenn mittendrin die Schaltung stromlos wird ?!

Könnte man das ganze ggf. noch erweitern das wenn ein Eingang irgendwie 
mit dem Zündungsplus gekoppelt ist und sobald die Zündung aus geht der 
Schlitten einfährt.

Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll beim proggen allein die 
Tasterabfrage klappt schon nicht.

Mfg Freddy

Autor: Jiggler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn schon die Abfrage der Taster nicht funktioniert, dann solltest du 
erstmal mit LEDs Tastern und Co rumspielen und lernen ....

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Kurze Zusammenfassung: Ich habe einen Compiler geschrieben, mit einem 
Kontaktplan-Programm (ladder diagram) und der einen systemspezifischen 
PIC16 oder AVR-Code erzeugt."

http://www.cq.cx/ladder-de.html

Autor: Freddy W. (beatzler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juhu,

soo also ich hab noch nicht ganz aufgegeben..... Habe grad das hier im 
Netz per Zufall gefunden.

http://www.skilltronics.de/versuch/elektronik_pc/l293.html

Nun Bin ich grad am grübeln ob ich mit diesem IC nicht relativ einfach 
mein Problem lösen könnte?

Hat jemand ne Ahnung wie ich den ansteuern kann ?

Was muss auf die Signale M1 a / b gelegt werden damit sich der Motor 
dreht ? Und ich welche Richtung würd er sich den drehen ?

Wie ist die Geschwindigkeit einstellbar? Und wie Stoppe ich einen Motor 
komplett? (Soll ja nur einer zur Zeit laufen=?


Könnte das damit klappen oder bin ich aufm Holzweg ?

Danke für eure Hilfe !!

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das was du da gefunden hast ist nur ein Leistungtreiber für 
Motoren. Der hat mit der Ansteuerung an sich nix zu tun. Dafür musst du 
immer noch ne Logik bzw. einen Mikrocontroller verwenden. Ohne 
Mikrocontroller dürfte auch eine einstellbare Geschwindigkeit schwierig 
zu realisieren sein. Dafür verwendet man meisst ein PWM-Signal das den 
Motortreiber kurz an- und wieder ausschaltet.

Wenn du gerne was ohne Mikrocontroller machen möchtest kannst du dir mal 
diesen Chip ansehen:
http://www.irf.com/product-info/datasheets/data/ir3220s.pdf
Die Beispiele dazu zeigen ein paar Applikationen ohne MC.

Mfg Christian

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja eigentlich zeigen die Beispiele auch alle einen MC. Aber die paar 
Signale kann man auch noch mit Gattern gut hinbekommen denk ich...

Mfg

Autor: Freddy W. (beatzler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,

danke für deinen Tipp!!! Das sieht auch nicht schlecht aus von den Daten 
her ...

ich bräucht ja auch nur eine feste Geschwindigkeit... die will ich ja 
gar nicht verändern können. bekommt man den ohne zusätzliche Gatter 
under IC´s angesteuert?


Mfg Freddy

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.