mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf AVR an FHs/FH Augsburg/Ulm/Kempten


Autor: vielleichtbaldstudierender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte bald zum studieren an einer FH anfangen, da ich mein 
Fachabitur mache!
Ich interessiere mich für Programmierung von µCs(AVR) und PC

Dazu habe ich ein paar Fragen bezüglich der FHs und des Studienganges:

Ich möchte später mal in Richtung Embedded Systems gehen, welcher 
Studiengang wäre da der Richtige, E-Technik oder Technische Informatik??

Werden AVR Controller an FHs häufig benutzt, oder geht es da quer 
durch??

Von meinem Wohnort sind die FHs Augsburg, Ulm und Kempten alle relativ 
gut erreichbar. Hat schon jemand Erfahrung mit diesen FHs machen können 
und kann mir darüber positives/negatives berichten??

Ich bin dankbar über jede sinnvolle Antwort!

MFG
vielleichtbaldstudierender

Autor: STS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Frage nach Technischer Informatik oder Et kann man so pauschal 
nicht beantworten. Es gibt FH's, die kaum über die Grundvorlesungen in 
Mikrorechentechnik in ET hinausgehen. Dann gibt es aber auch welche, die 
viel in dieser Richtung machen. Das liegt am Niveau und Engagement der 
Profs. Da hatte ich mit Prof. Sturm in Leipzig (HTWK/füher TH Leipzig) 
viel Glück, weil er im Bereich embedded bekanntlich sehr motiviert ist 
(Schirmherr der embedded systems in Nürnberg). Also vorher die 
Hochschule genauer anschauen.

Zum AVR: Viele Vorlesungen beziehen sich nicht direkt auf einen 
bestimmten Cotroller, sondern bringen die Grundlagen allgemein bei, weil 
Du später ja befähigt sein mußt, auf andere Architekturen umzusteigen. 
Im Bereich Assemblerprogrammierung wurde der AVR jedoch nicht so gern 
zur Ausbildung eingsetzt, weil er ein recht eigenwilliges Design der 
Addressierungsarten besitzt. Da ist ein MSP430 oder HC12 besser 
geeignet.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Zum AVR: Viele Vorlesungen beziehen sich nicht direkt auf einen
> bestimmten Cotroller, sondern bringen die Grundlagen allgemein bei, weil
> Du später ja befähigt sein mußt, auf andere Architekturen umzusteigen.

Das stimmt. Bei uns an der TU-Berlin gab es aber innerhalb des 
Hauptfachs Hardwaretechnik noch 2 Semesterwochenstunden Labor 
Assemblerprogrammierung. Spätestens dann arbeitet man mit richtiger 
Hardware. Leider habe ich damals dieses Labor nicht gewählt sondern eine 
andere 2-stündige Vorlesung. Nachher ist man immer schlauer.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Möglichkeit wäre auch ein Informatikstudium mit Nebenfach E-Technik 
(habe ich gemacht) ... das kommt Deinem Anforderungsprofil schon recht 
nah.

E-Technik mit Nebenfach Informatik gibt es meines Wissens nach auch.

Ich würde mich aber nicht so sehr an eine Controllerfamilie klammern 
(auch wenn ich die selbst gerne einsetze).
Ein Studium ist nicht dazu da, später spezielle Hardware programmieren 
zu können. Im Studium sollte es abstrakter zugehen, damit Du nachher ein 
solides Fundament hat, auf dem Du Dich dann sehr schnell in Neues 
einarbeiten kannst.

Das Erlernen von AVRs ist eher etwas für die Freizeit, genau wie das 
Programmieren - so etwas bringt man sich selbst bei :-)

Grüße,
Christoph

Autor: thyristor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> E-Technik mit Nebenfach Informatik


Nennt sich oft auch Ingenieur Informatik

Autor: vielleichtbaldstudierender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Danke für eure Antworten!!

Das mit dem Controllern kann ich mir gut vorstellen.

Hat noch jemand Rat zu der Wahl der FH???
War jemand an einer und kann mir darüber berichten, oder habt ihr was 
über diese FHs gelernt?
Den Artikel in Elektor hab ich auch schon gelesen, und die Tabellen im 
Internet angeschaut, aber so richtig hilft mir das nich weiter!

MFG vielleichtbaldstudierender

Autor: Wolfgang Birner (logox2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi  vielleichtbaldstudierender,

ich studiere an der Ohm-FH in Nürnberg Diplom-Elektro- und 
Informationstechnik. Bei uns gibt es im Studiengang eine 
Vertiefungsrichtung Elektronische Systeme die sich viel mit Embedded 
Systems befasst. Zwei unserer Profs sind da sehr interessiert und 
engagiert:

Prof. Dr. Lurz: http://www2.efi.fh-nuernberg.de/~lurz/
Prof. Dr. Urbanek: http://www2.efi.fh-nuernberg.de/~urbanek/

Der Diplom-Studiengang läuft aus, jetzt gibt's nur noch Bachelor, aber 
mit den selben Vertiefungsrichtungen -> 
http://www.ohm-hochschule.de/seitenbaum/fuer_studi...

Ich persöhnlich kann die FH empfehlen, finde das Studium hier in Nbg. 
nicht übel.

Hoffe dir geholfen zu haben,

MfG
Wolfgang

Autor: Miu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Studiere an der HS Ulm Etechnik(Hochschule in BW, nicht mehr FH)...

Dort werden keine AVR's in der Vorlesung behandelt. Das ist auch nicht 
Ziel eines Studiums. Einen bestimmten Controller-Typ von vorne bis 
hinten kennenzulernen...

Mikrocomputertechnik behandelt Mikrocomputer-Architekturen verschiedener 
Art. Bei praktischen Beispielen wird der ARM verwendet...

Schau dir doch einfach mal die Vorlesungsinhalte auf den Homepages der 
HS'en an... Bei der HS Ulm gibts das zumindest...

Gruß

Autor: STS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>(Hochschule in BW, nicht mehr FH)

???: Die FH war auch Hochschule

Autor: vielleichtbaldstudierender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Danke für eure Antworten!
Gibt es hier niemand, der in Augsburg oder Kempten studiert hat??

MFG vielleichtbaldstudierender

Autor: Ketchup (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achmeij in KE is halts schene Allgai. Des waer mir scho grund Gnuag!!

Autor: filzlaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe in Augsburg E-Technik studiert. Mit AVRs haben wir in Augsburg 
nichts gemacht. Es ist aber auch völlig unwichtig, mit welchem 
Controller an deiner gewählten FH gearbeitet wird. Miu hat schon richtig 
gesagt, dass es nicht das Ziel eines Studiums ist einen bestimmten 
Controller-Typ von vorne bis
hinten kennenzulernen... Da kann ich ihm nur zustimmen. Wir haben im 
Mikrocontroller-Praktikum mit einem Motorola 68000 gearbeitet. Wichtig 
ist nur die prinzipielle Arbeitsweise eines Controllers verstanden zu 
haben. Die Eigenheiten eines speziellen Controllers kannst du dir dann 
selber aneignen. Wenn du noch Fragen zur FH-Augsburg hast, dann helf ich 
dir gerne weiter.

Autor: Willi Wacker (williwacker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du am Thema Embedded sehr interessiert bis, mag auch die Uni oder 
Hochschule Pforzheim von Interesse sein. Ich kenne einige Profs (nicht 
als Studierender sondern aus der Arbeit heraus) und die sind sehr 
interessiert und engagiert. Ist natürlich nicht so ganz um die Ecke bei 
Dir.

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder komm doch in die Schweiz nach Buchs SG. Das liegt grad an der 
Grenze zu Österreich Nähe Bodensee. Hier ist die Interstaatliche 
Hochschule für Technik NTB Buchs.
siehe: 
http://de.wikipedia.org/wiki/Interstaatliche_Hochs...
Ich studiere selber auch an dieser Hochschule (berufsbegleitend), jedoch 
am Campus Waldau in St.Gallen. Systemtechnikstudium mit Fachrichtung 
Elektronik und Regelungstechnik. Wir haben AVR im nächsten (6.) 
Semester.

Autor: vielleichtbaldstudierender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

weis ja net ob die Schweiz wirklich das richtige für mich ist... , aber 
arg viel weiter weg wie Pforzheim wär s au net!

@filzlaus
Kannst du mir noch mehr von der FH Augsburg erzählen? Wie ist das Klima 
so, und wie sind die Professoren? Wie gut/modern ist die Ausstattung?


MFG vielleichtbaldstudierender

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In meinem FH-Studium gab es im 5. Semester das Fach 
"Mikroprozessor-Technik" mit 4 SWS. Für die Übungen hatte jeder von uns 
ein AVR-Testboard bekommen, das wir das ganze Semester über behalten 
durften. Die FH ist allerdings in NRW und daher wohl nicht in deiner 
Reichweite. Hätte der Professor andere Vorlieben gehabt, dann hätten wir 
in den Übungen eben PIC, ARM oder irgend einen anderen Mikrocontroller 
programmiert.

Autor: vielleichtbaldstudierender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gibt`s hier wirklich keinen, der aus der Ecke kommt und mir seine 
Erfahrungen mitteilen möchte??

Wäre sehr dankbar!

MFG vielleichtbaldstudierender

Autor: Willi Wacker (williwacker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willst Du wirklich Deinen Studienort davon abhängig machen, ob einer 
Deiner zukünftigen Profs Atmel-Fan ist? Denk mal nach, vielleicht gibt 
es noch ein Kriterium?

Autor: vielleichtbaldstudierender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

schau mal weiter oben, das Thema ist schon abgehakt. Möchte gerne 
allgemeine informationen über die FHs, wie die Profs so sind, wie die 
Ausstattung ist usw...

MFG vielleichtbaldstudierender

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.