mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Überlegung und Rat.


Autor: Rolf Müller (mupliss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

folgende Überlegung:

Am Radio sind ja Sendertasten - stellt euch folgendes vor:

> An einer Wand hängen CDs, die wie Sendertasten funktionieren.
>> Auf einem PC befindet sich die zu den CDs gehörende Musik.
>>>Per Knopfdruck auf die CD startet die Musik auf dem PC.


Habe folgendes überlegt:
Ich verkabel 16x16=256 CDs (Taster) als Matrix.
Das macht 32 (Eingangs)kanäle.

Gefunden hab ich dann einen Controller, z.B. AT90S8515.
Oder als Entwicklungsplattform ein Amtel ATSTK500.

Ein solches System bietet mir eine Softwareumgebung und eine serielle 
Schnittstelle zum PC.


Wie ihr unschwer bemerkt bin ich nicht vom Fach, würde mir aber gerne
"learning by doing" ein solches System erarbeiten.

Ich würde mich über Hilfe und Rat sehr freuen!

1. Habt ihr Links zu entsprechenden Fachseiten um sich schlauer zu 
lesen?
2. Ist meine Überlegung generell OK oder zu kompliziert oder falsch?
3. Rat und Anmerkungen?


Danke

mu

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
theoretisch geht das, allerdings ist es relativ aufwändig. Du kannst 
über diverse Schnittschtellen (USB, R232) einen Befehl an deinen PC 
schicken. Allerdings brauchst du dann noch eine Software auf dem PC, die 
diese Befehle auswertet und den entsprechenden Titel abspielt. Bestimmt 
gibt es schon ähnliche Projekte, such einfach mal ein bisschen. Und als 
Einsteiger (der ich auch bin) lässt sich das wirklich nur sehr schwer 
realisieren.

Gruß
Jan

Autor: Oliver V. (busoni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nette Idee.

Ich würde zunächst mal schauen, ob es so ein Interface (16x16 Kontakte) 
nicht als USB Gerät/Platine mit PC-Software gibt (sowas wie I/O-Warrior 
vielleicht). Dann müsste man nur die Schalter an die Platine löten und 
könnte den Rest am PC machen, ohne Controller.

Ideal wäre, wenn die Software am PC die Option böte, die Nummer des 
gedrückten Schalters als Parameter an ein externes Programm zu 
übergeben, das bei jeder Schalterbetätigung aufgerufen wird. Im 
einfachsten Fall wäre dieses Programm ein Audioplayer, dann müsste man 
die Musikdateien nurnoch 00.wav bis ff.wav benennen und wäre komplett 
ohne Programmieren ausgekommen.

Wahrscheinlich geht es nicht ganz so einfach, möglich wär's aber. 
Manchmal hat man Glück und kann sich seine Anwendung auf diese Weise 
komplett aus vorhandenen Modulen zusammenstecken.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Idee ist cool.

Das momome Projekt könnte dich weiterbringen
http://monome.org/series

Für Selbstbau bzw. um zu lernen, wie 16x16 Eingaben und Ausgaben 
koordiniert werden, schau unter data -> tech

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.