mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Interpretation FFT Spektrum


Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen!


Ich habe, wie man der Topic entnehmen kann, ein kleines Problem bei der 
Interpretation meines Spektrums. Und zwar kann ich mir nicht erklären 
wie der große negative Peak zu stande gekommen ist. Der Rest der 
Simulation ist soweit ok und das Leakage beabsichtigt.
Es wäre nett, wenn ihr mir jemand etwas auf die Sprünge helfen könnte. 
Ich hoffe man kann dieses "Phänomen" pauschal erklären, falls nicht gebe 
ich gerne Informationen über die verwendeten Parameter.


Gruß Michael

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

was stellst du denn dar? Ein berechnetes FFT Spektrum aus N Timesamples 
ist zunächst einmal komplexes Spektrum mit N/2 realen und imaginären 
Werten. Aus denen kannst du dann Betrag und Phase berechnen.

Dein Spektrum scheint entweder Real- oder Imaginärteil darzustellen (da 
der Betrag ja nicht negativ werden kann). Da ist es ganz normal, dass 
negative Werte auftreten.

Gruß
Gerhard

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Kristallkugel sagt:

"Vermutlich ist in deiner Darstellung der positive Peak die 
Resonanzfrequenz, der negative Peak danach ist die Resonanzfrequenz + 
eine halbe Wellenlänge.

D.h. einmal in der positiven Halbwelle mitgekoppelt und einmal in der 
negativen Halbwelle.

Sowas passiert öfter in Simulationen..."

Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh wie peinlich! Entschuldigt Jungs!
Eigentlich schiebt man sowas auf den Montagmorgen, bzw. Freitagabend ... 
aber es ist Mittwoch ... au weia

Gerhard hatte recht! Danke für den kleinen Schubs ;)
Ich hatte nur den Realteil dargestellt und mich gewundert warum das 
Spektrum nichtmal annähernd hinkam. Anschliessend habe ich mir die 
magnitude ausgerechnet und alles ist so wie es sein soll!
Sorry mein (dummer) Fehler!
Allerdings Frage ich mich jetzt warum die magnitude nur so niedrig ist 
... eigentlich müsste die so bei 25 liegen und nicht bei 0,4.
Hat da vielleicht noch irgendwer eine Idee ;)



Gruß Michael

Autor: Hägar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Allerdings Frage ich mich jetzt warum die magnitude nur so niedrig ist
> ... eigentlich müsste die so bei 25 liegen und nicht bei 0,4.
> Hat da vielleicht noch irgendwer eine Idee ;)

Was 25? Äpfel, Birnen, Bananen? Wie wird das erst an einen Montagmorgen?

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gute Frage!

Als theoretische Grundlage verwende ich das Buch "Understanding digital 
signal processing" auf Seite 80.
Auf dieser Seite ist eine Sinusfunktion gegeben, die anschließend mit 
einer Fensterfunktion überlagert und graphisch dargestellt wird (Falls 
du das Buch nicht zu Hand hast).
Mein Programm liefert mittlerweile die selben Ausgaben, nur weicht die 
Amplitude des Spektrums mit der aus dem Buch ab. Und da wüsste ich jetzt 
gern warum?
Da das vorerst nur eine rein funktionale Simulation ist und im Buch für 
die Ordinate auch keine Einheit gegeben ist, ist mir diese im Moment 
relativ egal ...


Gruß


P.s: Das kann eigentlich nicht an den Simulationsenstellungen liegen!

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber Hägar

Was hast du denn für ein Fenster (Hamming, Hanning,...,Doppelverglast:-) 
gewählt?

Dein Stephan

P.S. Hägar du hast's drauf!

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael

Der Peak deiner Kurve erscheint mir zu "zackig" bzw. unsymmetrisch. Ich 
vermute die Kurve ist einfach mit zu wenigen Punkten (Auflösung) 
dargestellt, so dass das eigentliche Maximum irgenwo zwischen zwei 
Punkten liegt, aber nicht dargestellt wird...

Gruss peter

Autor: Hägar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was hast du denn für ein Fenster (Hamming, Hanning,...,Doppelverglast:-)
> gewählt?

Von logarithmischer Darstellung hast du aber schon mal was gehört? Oder 
ist bei dir auch grad Montag?

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ich bin ein bisschen sprachlos.
Zu allererst nochmal vielen Dank an Gerhard und Peter für die höflichen 
und vor allem auf die Fragestellung bezogenenen Antworten.
Zum Rest:
Naja was soll ich groß sagen ... zum Einen muss ich zugeben das meine 
Fragestellungen teilweise etwas schlampig formuliert waren, aber was 
bitte soll der Raue ton, bzw. die Arroganz die man deutlich Euren 
Beiträgen entnehmen kann?! Man kann doch eine Frage auch ohne dumme 
Kommentare beantworten, aber anscheinend nicht in diesem Forum wo sich 
überwiegend ware Helden und Alleskönner aufhalten ...

Naja ist ja eigentlich auch egal, jeder so wie er möchte. Achja 
übrigens...  auch ich bin jetzt im Mittwoch angekommen und konnte das 
Problem lösen. Alles lässt sich bestens und korrekt simulieren. Falls es 
jmd. interessiert ich habe versehentlich in meinem Code einer Funktion 
den falschen Wert übergeben ...


Schönen Tag noch!
Gruß Michael

Autor: Hägar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt dir das nicht zu denken? Du erwartest, dass jemand seine Zeit 
opfert, um dir zu helfen, bist aber im Gegenzug nicht bereit, ein 
wenig deiner Zeit zu investieren und dein Problem vollständig mit 
allen Parametern arzustellen. Stattdessen lässt du die Leute raten wo 
denn evtl. der Schuh drücken könnte. Findest du das nicht ein wenig 
unverschämt?

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber Hägar

Pass auf, jetzt kannst du was lernen:
Fenster: Damit sind nicht irgendwelche MS Windows Fenster oder 
logarithmische Plots oder so gemeint. Nein, das ist ein Fachausdruck, 
den geübte Signalverarbeiter durchaus verstehen.

Also, hier die Theorie dazu:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hamming-Fenster#Frequenzanalyse

und hier kannst du dann noch rasch nachprüfen ob du alles verstanden 
hast:

http://www.medialab.ch/ds/ubungen/ubungen.htm

Dein Stephan

P.S. Sorry, das mit dem doppelverglasst war ein Scherz.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.