mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder MuMetall ausbauen


Autor: Daniel Müller (Firma: siemens) (forwarder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo
weiss jemand wo man am ehesten mumetall ausbauen kann für 
abschirmungszwecke.
das zeug ist ja sauteuer...
danke

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oszilloskop-Röhren haben solche Abschirmungen
Aber der Besitzer ist vielleicht traurig wenn die fehlen, besser vorher 
fragen

Autor: Gast (Gast) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt moeglicherweise guenstigere Alternativen. Was soll denn 
geschirmt werden ? Um welche Frequenzbereiche und welche Feldstaerken 
geht es. Bei niedrigen Frequenzen kann man auch zwei Lagen eisen mit 
Luft dazwischen in Betracht ziehen. Ist die Feldrichtung denn schon 
bekannt ?

Autor: Daniel Müller (Firma: siemens) (forwarder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo
grundsätzlich verstätkerschaltungen. geht bis an die grenze des 
machbaren was das rauschen anbelangt. frequenzbereich bewegt sich von dc 
bis einige khz. da es sich um störfelder von trafos im labor handelt ist 
die richtung von felder nicht bekannt....
gruss

Autor: bjoern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht geht das hier ja?
http://www.elektrosmog.de/Abschirmung.htm#6
Gruß Björn

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme als Abschirmung gerne vereistes Zinkenblech, äh verzinktes 
Eisenblech von Konservendosen. Das läßt sich gut löten und auch gut 
biegen.

MfG Paul

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Konservendosen sind verzinnt, nicht verzinkt. Zinn ist edler als Eisen, 
Zink unedler
http://de.wikipedia.org/wiki/Spannungsreihe
Zink (Zn)  −0,76 V
Eisen (Fe)  +0,77 V
Zinn (Sn)   +0,15 V

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eisen (Fe)  −0,41 V
Eisen hat zwei Adelsstufen?

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich weiß. Aber dann hätte mein "vereistes Zinkenblech" nicht mehr 
hingehauen.

Grins
Paul

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber Weißblech ist kein besonderer Schutz gegen niederfrequnete 
Magnetfelder.

MuMetall ist vermutlich beim Hersteller (vacuumschmelze.de ?) immer noch 
billiger als beim "Baubiologen", oder das was dort angeboten wird ist 
kein echtes MuMetall. Welcher "Elektrosensitive" kann schon nachprüfen, 
ob das teuere Zeug auch die behaupteten physikalischen Eigenschaften 
hat.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das ist schon klar. Das Zeug ist aber ziemlich teuer, deswegen 
verwendet man es auch industriell nur bei hochwertigen Geräten wie 
Oszillographen.

Trotzdem bin ich immer gut damit gefahren, kleine Vorverstärkerchen
speziell solche mit FET oder MOSFET in Weißblechgehäuse einzubauen.

Das wirkt, kostet nichts und sieht auch einigermaßen gut aus.

MfG Paul

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MuMetall hat meines Wissens eine blöde Eigenschaft:
Wenn du es beim Ausbau gebogen hast, kannst du es knicken.
Wärmebehandlung heisst dann das Stichwort.

Warum bekämpfst du das Übel nicht an der Quelle, den Trafos?

Arno

Autor: 6632 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, etwas mehr in die Trafos investieren. Zb Ringkerne anstelle von E 
Kern.

Autor: Der Dude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab schon einige Verstärker gebaut. Ohne Brummen. MU-Metall hab ich 
da nie gebraucht.

Autor: Daniel Müller (Firma: siemens) (forwarder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es sind ja so viele(ca. 7-9) geräte an der steckleiste angeschlossen 
dass ich nicht alle abschirmen kann. und wenn da erdmagnetfeld schon ein 
faktor ist...
wie gesagt es handelt sich um hohe verstärkung im nanovoltbereich.

Autor: Sepp Obermaier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß nicht, wenn ich bei di lese nV Bereich und Firma Siemens fällt 
mir eigentlich ein Stichwort ein:
Kaufen!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.