mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Solid state relai


Autor: Trockenfutter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich an meinen mikrocontroller direkt ein solid state relai 
anschalten. Will 230 V ein und aus schalten. Muss ich irgendwas 
beachten.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würd ich persönlich nicht machen :-(

Autor: Trockenfutter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Öh also über Vorwiderstand mein ich ?

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du willst deinen µC-Ausgang wirklich eine Relaisspule treiben lassen??

Nein, das macht man mit nem Transistor dazwischen!!

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Solid State Relais hat keine Spule! Es hat eine LED im Eingang und 
einen Triac im Ausgang. Natürlich kann man es über Vorwiderstand an 
einen Controller anschließen. Dabei muß man beachten, daß die 
Stromaufnahme des Eingangs nicht größer ist, als das, was der Controller 
liefern kann. Es gibt SSR, die bereits bei 8mA durchsteuern.

Autor: Trockenfutter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ding hat doch gar keine Spule !

Autor: Trockenfutter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haben die SSR eine Breakdown Voltage bei 0,7 ( Wegen LED ) oder sind die 
Spannungen höher?

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uups, sorry, falsche Baustelle....

Autor: Hans-jürgen Herbert (hjherbert) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte aus eine billig-Dimmer (Mit Stecker und Steckdose) das Poti 
entfernt und durch einen MOC3023 ersetzt. Dieser Optokoppler schaltet 
die Steuerspannung des TRAIC und trennt galvanisch den Laststromkreis 
vom Steuerstromkreis.

Autor: Niels Hüsken (monarch35)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was meint denn "Breakdown Voltage" beim SSR?
Entscheident ist, wie bei jeder optischen Steuerung per LED, nicht der 
die Spannung sondern der Strom. Und da dieser in der Regel einen 
bestimmten Wert nicht überschreiten darf, sollte ein SSR auch mit nur 
mit Vorwiderstand betrieben werden.

Wenn du vorhast, eine induktive Last zu schalten (Netzteil, Motor o.ä.) 
würde ich dir von SSR abraten, weil du dann einen stromlutschenden 
Snubber brauchen würdest.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die LED braucht etwas über 1V Flußspannung (IR-LED) und verträgt etwa 5V 
Rückwärtsspannung. Ein Verpolschutz am Eingang ist beim Experimentieren 
zu empfehlen.

Autor: Stefan KM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Benutze einen ULN2803. Ist ein Schaltkreis zum Treiben von Relais.
Den kannst du direkt an dein PORT PIN anschließen.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>einen stromlutschenden Snubber...

Schöne Wortschöpfung, grins :)

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Benutze einen ULN2803. Ist ein Schaltkreis zum Treiben von Relais.
> Den kannst du direkt an dein PORT PIN anschließen.

Das war doch gar nicht die Frage!

Autor: Stefan KM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso nicht?

Wollte Trockenfutter nicht ein relais mit einem Mikrocontroller PIN 
ansteuern?

Autor: Stefan KM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, ist ein Halbleiterrelais.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Solid State Relais ist kein Relais im herkömmlichen Sinn!

Autor: Stefan KM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon verstanden

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:-)))))))))   Coole Diskussion

>Muss ich irgendwas beachten?

Ja, du solltest einiges beachten, wenn du mit "220V" arbeitest. Siehe 
VDE-Vorschriften zum Thema.

Ausserdem sollte man zumindest die Grundlagentheorie beherrschen. Kleine 
Frage zum Test: Welche Amplitude hat die Spannung in der Steckdose? 
Tipp: 220 ist falsch....

Wenn du mit der Beantwortung dieser Frage Schwierigkeiten hast, so würde 
ich die Finger von lassen :-)

Autor: Niels Hüsken (monarch35)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die "220V" sind jetzt im ersten Post auf "230V" geändert worden. Die 
Frage nach der Amplitude ist aber nach wie vor nicht beantwortet.

Autor: Trockenfutter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Antwort wär mir auch zu Trocken ;-)

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
324.3Vss, 230V*1.41

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schalte ein S02S202 (hoffentlich die richtige Bezeichnung!) mit 
einem 470 Ohm widerstand direkt.
Zwischen 220V und 5V-Seite ist ein Schlitz in der Platine. Seit jehren 
ohne Probleme.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme an, Du schaltes ohmsche Lasten?

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, ein 400W-Motor (Hauswasserwerk).

Autor: praktikant (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich benutze auch ein Solide State Relai zum Schalten einer induktiven 
Last am 230V Netz. Funktioniert bei mir auch einwandfrei. Ist ein 1KW 
Heizstrahler. Man muss aber auf die Kühlung des Relais achten. Und 
natürlich auf die Isolationsabstände zwischen den Leiterbahnen sowie die 
Breite der Bahnen je nach geschalteter Leistung.

Grüße!!

Praktikant

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit wann sind Heizstrahler induktiv? Mal von ein wenig Restinduktivität 
abgesehen. An einen Motor würde ich ein SSR allerdings nur mit 
Überspannungsschutz anschalten (Snubber oder Varistor).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.