mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Transistor ähnlich 2955/3055 gesucht


Autor: Jakob G. (jakob2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

bin auf der Suche nach Transistoren ähnlich dem 2955 bzw. 3055.

Die Transistoren müssen möglichst viel Strom vertragen (werden zur 
Begrenzung der Rail-Voltage in einem Verstärker verwendet) und sollte 
nach Möglichkeit in irgendeinem Format vorliegen, sodass man sie zu 
mehreren (4 Stk.) an einem Kühlprofil befestigen kann.

Ich brauche natürlich je einen NPN und einen PNP Typ.

Verbraten werden so an jeder Rail maximal 10 Volt bei einem Strom von 
max. 20A. (Ja ich weiß, ist viel, aber die Spannung des Trafos wird ja 
unter Last geringer, ist deswegen auch nur eine Schätzung)

Irgendjemand einen Tipp für mich?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Transistoren müssen möglichst viel Strom vertragen (werden zur
>Begrenzung der Rail-Voltage in einem Verstärker verwendet)

Wäre es nicht besser, diese Spannung zu regeln, anstatt sie zu 
begrenzen?

Autor: Jakob G. (jakob2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wäre es nicht besser, diese Spannung zu regeln, anstatt sie zu
> begrenzen?

Hmm, naja, ich bekomme +-75V DC aus einem Ringkern und muss dann runter 
auf +-65V. Ich wüsste nicht, wie ich dem Ringkern erzählen soll, dass er 
bitte weniger Spannung ausgeben soll ;)

Wenn du natürlich eine Idee irgendeiner Art hast, wie ich ohne diese 
riesige Verlustleistung auskommen, dann her damit! Hab auch schon 
überlegt, aber mir ist nichts eingefallen.

Die Tripath Module können leider nicht mehr als +-70 Volt und eine 
Alternative dazu (in der Leistung) habe ich bisher nicht gefunden.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ringkerne lassen sich (zumindest sekundär) prima abwickeln. Miss einfach 
die Spannung an einer Windung, dann weisst du, wieviele runtermüssen.

Autor: 6632 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Thyristor bei 30 Grad zuenden, dann kommt etwas weniger DC raus.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Spannungsregler - ein passender IC fällt mir nicht ein, ich würde 
eine diskrete Lösung anstreben. Z-Dioden in Reihe, so dass es 70 Volt 
ergibt, über einen Widerstand an die Eingangsspannung. Die 
Z-Dioden-Spannung an die Basis eines 2N3772 oder ähnlich. Kollektor an 
die Eingangsspannung, Emitter ist die stabilisierte Spannung.

Autor: Jakob G. (jakob2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom wrote:
> Einen Spannungsregler - ein passender IC fällt mir nicht ein, ich würde
> eine diskrete Lösung anstreben. Z-Dioden in Reihe, so dass es 70 Volt
> ergibt, über einen Widerstand an die Eingangsspannung. Die
> Z-Dioden-Spannung an die Basis eines 2N3772 oder ähnlich. Kollektor an
> die Eingangsspannung, Emitter ist die stabilisierte Spannung.

Genau das habe ich ja vor... Das Problem dabei ist nur die gigantische 
Verlustleistung.

Tyristor bei 30° zünden macht mir zu viel HF, die ich dann wieder 
filtern muss.

Den Trafo kann ich leider nicht abwickeln, weil er a) teilvergossen ist 
und b) die Wicklungen außen von einem Metallband zusammengehalten 
werden, was ich ungerne kaputt machen würde.

Autor: Thomas B. (detritus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann ne neue, zusätzliche Wicklung drauf. Die dann mit der "alten" so 
rum in Reihe schalten, dass sich die Spannungen subtrahieren.
Wicklungszahl experimentell ermitteln und ausreichend Drahtquerschnitt 
verwenden.

Autor: Jakob G. (jakob2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. wrote:
> Dann ne neue, zusätzliche Wicklung drauf. Die dann mit der "alten" so
> rum in Reihe schalten, dass sich die Spannungen subtrahieren.
> Wicklungszahl experimentell ermitteln und ausreichend Drahtquerschnitt
> verwenden.

Ja, das geht mit Teilverguss leider auch nicht... Am Trafo kann ich 
leider eigentlich nix machen :(

Autor: M. Weissi (blomquist)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und dann gäbs da noch den BD249/BD250.... billig und unzerstörbar

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Verbraten werden so an jeder Rail maximal 10 Volt
>bei einem Strom von max. 20A.

Bevor du die Monster-Transistoren kaufst für 200 Watt, guck doch mal, 
bis zu welchem Strom die Spannung überhaupt reduziert werden muss. Ich 
kann mir vorstellen, dass ab ein paar Ampere die Spannung eh auf unter 
70 Volt geht. In dem Fall muss der Transistor wohl den hohen Strom 
abkönnen, aber nicht soviel Leistung.

Autor: Jakob G. (jakob2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom wrote:
>>Verbraten werden so an jeder Rail maximal 10 Volt
>>bei einem Strom von max. 20A.
>
> Bevor du die Monster-Transistoren kaufst für 200 Watt, guck doch mal,
> bis zu welchem Strom die Spannung überhaupt reduziert werden muss. Ich
> kann mir vorstellen, dass ab ein paar Ampere die Spannung eh auf unter
> 70 Volt geht. In dem Fall muss der Transistor wohl den hohen Strom
> abkönnen, aber nicht soviel Leistung.

Das hab ich mir auch gedacht und hab es gestern mal getestet. Also alle 
Sekundärwicklungen in Reihe geschaltet (insg. 212V AC) und einen Föhn 
dran gehängt (nominell 1200W). Die Spannung ist ca. um 6 Volt 
eingebrochen. Ich habe die Wicklungen sekundär also mit ca. 5A belastet, 
wobei die Spannung der einzelnen Wicklung also von 53 auf 51V AC 
gesunken ist. Macht also 72V DC, also 7 Volt zu viel bei 5A...

Angenommen die Spannung fällt proportional zum entnommenen Strom ab, so 
ergibt sich ein Maximum bei 8,3A. Dort würden dann 41W Abwärme frei, 
danach würde die Belastung wieder sinken. Bei 17A würde dann keine wärme 
mehr frei.

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MJE 15022 und 15023 könnten was für dich sein.

MW

Autor: KlaRa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
damit habe ich an 8 Ohm und Rechteckspannung 350W Leistung erzeugen 
können. Unverzerrt liefert der Verstärker > 150 W an 8 Ohm.

MJ15004    140V    20A     200W
MJ15003 Komplenmentärtyp

Gruss KLaus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.