mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Warum PNP und NPN in H-Brücke?


Autor: Xnalpf Xnalpfsen (xnalpf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum werden in den meisten H-Brücken eigentlich immer NPN und PNP bzw. 
n-channel und p-channel Fets miteinander kombiniert. Ich habe auch ein 
paar wenige Schaltungen gefunden, wo nur n-Typen verbaut wurden. Scheint 
also auch zu gehen. Wäre für jede Erklärung dankbar.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Transistor "oben" braucht einen gewissen Strom (bzw. Spannung) um 
durchzusteuern. Das verursacht einen höheren Aufwand.

http://de.wikipedia.org/wiki/Bootstrapping_%28Elek...

Autor: Xnalpf Xnalpfsen (xnalpf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenn der obere ein P-Typ ist fällt dieser Aufwand weg?

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
grob gesagt, man muss immer auf die Betriebsspannung noch was 
draufsatteln, um den oberen (npn oder n-Fet) Transistor voll 
durchzusteuern. Dafür gibts verschiedene Varianten, die einfachste ist 
ein Bootstrap direkt aus der Endstufe selbst. Funktioniert aber nur bis 
zu einem best. Tastverhältnis, Gleichstromansteuerung ist dann nicht 
mehr möglich. Ansonsten Treiber mit Ladungspumpe oder zus. 
Betriebsspannung.
Beim bipolaren brauchst du eine Basisspannung, die min. 0,7V über der 
Emitterspannung liegt. Voll durchgesteuert hat der Transistor aber nur 
eine Uce von 0,1..0,3V, Kollektor liegt auf Ub -> woher Basisspannung 
nehmen?
Beim Fet ist es analog, da braucht es zwar 3-10V, aber egal, weder die 
eine noch die andere Spannung ist normalerweise direkt verfügbar.
Mit pnp oder p-Fet kannst du in Richtung Masse ansteuern, zumindest 
Spannungsmässig kein Problem.

Autor: Xnalpf Xnalpfsen (xnalpf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wie ist das dann mit den logic level Fets? Die brauchen doch wie der 
Name vermuten lässt eine geringere Gatespannung um durchzuschalten oder?

Autor: JensG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, aber die ist gewöhnlich immer noch im Voltbereich - also nicht zu 
vernachlässigen. Ändert also nichts am bisher gesagten.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, aber sie brauchen auch eine positive Spannung als die 
Betriebsspannung.

Wenn nur N Kanal Bauteile verwenden werden, liegt das daran, dass diese 
besser sind als P Kanal (niedrigerer Widerstand, billiger usw.).
Man hat also die Wahl zwischen einfache Schaltung oder niedrigere 
Verluste, dafür mehr Aufwand.

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau, Gate muss ja immer x Volt höher als Source sein und wenn man im 
oberen Zweig einen N-Kanal hat, muss man x Volt über UB, will man bis UB 
mit Source ran. Gleiches gilt bei NPN und Basis-Emitter.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.