mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Quad JK FlipFlop gesucht


Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche eine FlipFlop(?), das seinen Ausgangszustand bei einem 
Taktsignal am Eingang wechselt. Also das Verhalten von einem JK FlipFlop 
mit J=K=HIGH. Man könnte auch sagen, ein 1-Bit-Zähler.
Davon bräuchte ich 4 Stück in einem Gehäuse. Auf SET, CLEAR, J, K oder 
invertierte Ausgänge könnte ich gut verzichten. Nur einen Takteingang 
und den toggelnden Ausgang.
Da die Pegel und Laufzeiten etwas kritisch sind, wäre ein IC aus der 
74HCT Serie (TTL kompatible Eingänge) meine erste Wahl, nur habe ich 
leider nichts passendes gefunden.

Habt Ihr einen Tip?

Danke & Gruß, Tobias

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Tobias (Gast)

>Davon bräuchte ich 4 Stück in einem Gehäuse.

Gibt es AFAIK nicht. Nur Doppel-FlipFlops.

>Da die Pegel und Laufzeiten etwas kritisch sind, wäre ein IC aus der

Was heisst bei dir kritisch? Welche Taktfreqeunz willst du denn 
einspeisen?
Und wozu brauchst du vier davon?

MfG
Falk

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was soll die Schaltung dann machen? Einfach nur den Takt halbieren?

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade dass es nichts passendes gibt... trotzdem danke.

Für Laufzeitmessungen nutze ich die Watchpins eines Tricore TC1796 
Controllers. Diese Pulse sind sind leider sehr kurz (10ns @2.5V), so 
dass sie ein AVR (@5V) nicht detektieren kann. Meine Idee war daher, mit 
den kurzen Pulsen ein FlipFlop zu toggeln, der AVR muss dann nur die 
flanken erkennen. Die Zeit zwischen den einzelnen Pulsen ist nämlich 
vergleichweise lang (>100us).
Die 74HCT passen vom Eingansspannungsbereich. Die minimale Pulsdauer ist 
dort zwar mit 20ns angegeben, aber ich hoffe einfach mal, dass es 
trotzdem geht.
Die Very-High-Speed-Typen sind leider schwer zu beschaffen.

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
verstehe ich Dich richtig, Du möchtest eine Pegelanpassung (2,5 nach 5V) 
und eine Impulsverlängerung erreichen?

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Grunde ja.
Wenn ich die Pegelanpassung mit dem 74HCT gleich miterschlagen kann wäre 
mir das sehr angenehm (alles >2V gilt als high).
Eine Impulsverlängerung wäre auch gut, die benötigt aber meines wissens 
noch ein R und C, was ich gerne vermeiden würde. Mir würde das Toggeln 
eines FlipFlops völlig reichen.
Wird vermutlich auf 2 x 74HCT109 rauslaufen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besser die hier, 10ns Pulse sind schon SEHR flink.

http://www.reichelt.de/?ARTICLE=40618;
http://www.reichelt.de/?ARTICLE=58125;

MfG
Falk

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die konkreten Tips.
Schön wäre natürlich ein ACT oder VHCT gewesen (Kombination 
TTL-Eingangspegel + hohe Geschwindigkeit), aber für solche "Exoten" muss 
ich wohl auf andere Distributoren zurückgreifen.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
74276 hat 4 Mann in einem Gehäuse.Die haben J,K und Cp und den
Q-Ausgang.

MfG Paul

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ist er.
Paul

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Paul Baumann (Gast)

>74276 hat 4 Mann in einem Gehäuse.Die haben J,K und Cp und den
>Q-Ausgang.

Klingt exotisch. Gibts den auch in den schnellen Familien?

MfG
Falk

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, als HCT-Serie also 74HCT276 habe ich den irgendwo gesehen.
Keine Ahnung mehr, wo. :-(

MfG Paul

Autor: Obelix X. (obelix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Überschrift ist gut gewählt. "Suche ein JK-FF mit ohne 
JK-Eingängen."

Suchst du evtl. einfach ein D-FF?

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sagt er doch, er baucht 4 Stück 1-Bit Teiler, egal ob JK- oder D-FF. Was 
nichts daran ändert, dass diese Dinger, sofern getrennter Takt 
erwünscht, zwar gerne paarweise auftreten, aber nur arg selten häufiger.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke an alle. Ich denke, ich verwende lieber ein gängiges Modell wie 
den 7474, und dann eben 2 davon. Den gibts leichter in den verschiedenen 
Familien.
Sorry wegen des Subjects, aber ich wusste nicht, wie ich diesen Teiler 
nennen soll.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.