mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem mit dem STK500


Autor: Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich bin seit einer Woche in besitz eines neuen STK500. Bei dem Versuch 
über das AVRStudio (neuste Version mit SP3) habe ich auf verlangen des 
Programms ein Update auf das Board versucht zu spielen. Dabei hat sich 
leider mein PC aufgehängt.

Nach einem Neustart war der PC wieder Ok jedoch kann ich nun keine 
Verbindung  mehr mit dem STK500 aufbauen. Auch leuchtet seit dem die 
Duo-LED (Status) nicht mehr.

Ich habe das Board über einen USB-->RS232 Converter betrieben. Die 
Komunikaton war vor der Aktion gegeben.

Was könnete passiert sein, bzw. wie kann man es beheben. Hatte schon mal 
jemand so was?


Gruß Lutz

Autor: Markus Burrer (Firma: Embedit Mikrocontrollertechnik) (_mb_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn sich der PC während des Updates aufgehängt hat ist schlicht und 
ergreifend das Update unvollständig. Man kann es glaub ich beheben, aber 
nur mit einem anderen ISP Programmer. Neben dem AT90S1200 sind 6 
Lötaugen. Da muss man mit einem anderen Programmer die Software für den 
Controller neu aufspielen.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht unbedingt.
Eigentlich wird die Firmware im kleinen Controller nicht angefasst. Da 
sollte irgendwo ein Taster sein der "PROG" oder so heisst. Den mal 
drücken und dann das STK einschalten, dann das Firmware upgrade aus dem 
Studio heraus starten.
Klappt vielleicht.

Gruß

Autor: Markus Burrer (Firma: Embedit Mikrocontrollertechnik) (_mb_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, hatte ich ganz vergessen. Man schaue in das AVR Tools Users 
Guide im AVR Studio
STK500 Manual Firmware Upgrade
The current version of AVR Studio will automatically detect any old STK500 firmware version and request the user to upgrade the firmware. 
If for some reason the upgrade fails (the serial cable is detached during upgrade, the power goes out, ...) the next time the AVR Studio 
tries to connect to the STK500, the board will not be detected and the automatic upgrade procedure will not start. 
Following is a procedure on how to manually upgrade a STK500 board. This procedure should work in all cases:

Power off the STK500 
Push the 'PROGRAM' button while powering up the STK500
Start AVR Studio and make sure there is a serial connection between the PC and the STK500 DSUB9 marked 'RS232 CTRL'
Start the program 'Avr Prog' located in the AVR Studio 'Tools' menu
Locate the firmware upgrade hex-file 'stk500.ebn' by pushing the 'Browse'-button in the 'Avr Prog Hex File'-window. 
 --> The path for the 'stk500.ebn' for a normal AVR Studio installation is "C:\Program Files\Atmel\AVR Tools\STK500". 
Push the 'Program'-button in the 'Avr Prog Flash'-window. A progress bar will now appear while showing additional information messages. 
 --> Wait until the verify operation is finished. 
Close the 'Avr Prog' program 
Power off and on the STK500 PCB. The STK500 is now ready to be used with the new firmware.

Autor: Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem "Programm" Knopf hatte ich schon probiert, jedoch kann keine 
Verbindung aufgebaut werden.

Kann ich, z.B mit dem Hyperterminal", irgendwelche Befehle senden und 
schauen ob es überhaupt antwortet?

Werde es aber noch mal versuchen mit dem Update. Man kann es auch 
manuell starten. Ich werde sehen.

Danke schon mal....

Autor: Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo darauf wollte ich hinaus, genau.
Habe es leider gerade nicht zur hand, bin noch auf der Arbeit.
Werde meine Ergebisse jedoch schreiben.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lutz wrote:

> Kann ich, z.B mit dem Hyperterminal", irgendwelche Befehle senden und
> schauen ob es überhaupt antwortet?

Davon abgesehen, dass dem Hyperterminal der Ruf anhaftet, ein eher
miserabler Vertretung seiner Gattung zu sein, du müsstest AVR910-
Protokoll ,,sprechen''.  Im Prinzip sollte das gehen.  Schicke ihm
ein großes ,S', und er sollte mit einer 7-Zeichen-Kennung antworten.

Die Baudrate dürfte meiner Erinnerung nach 19200 sein.

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Im STK500 Verzeichnis befindet sich eine 'upgrate.exe'. Mit der lässt 
sich die Firmware neu aufspielen.

MfG Spess

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Baudrate dürfte meiner Erinnerung nach 19200 sein.

Nicht eher 115.2 kBaud?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Travel Rec. wrote:

>>Die Baudrate dürfte meiner Erinnerung nach 19200 sein.
>
> Nicht eher 115.2 kBaud?

115200 Bd für den STK500 selbst, aber 19200 für den AVR910-Bootloader.

Autor: Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So habe nun mal verschiedene Sachen ausprobiert.

Die Sache mit dem Hyperterminal hat leider nicht funktioniert. Bei 
beiden Bautraten wird keine Antwort auf "S" empfangen.

Dann habe ich versucht das Update aus dem AVRStudio auszuführen, jedoch 
hängt sich mein PC nach dem zweiten Vorschrittsbalken auf :-(

Dann wurde die upgrate.exe versucht. Auch bei ihr scheint erst alles zu 
gehen, jedoch hängte sich wieder der PC auf.

Vieleicht kommt das ganze mit dem Umsetzer (USB-->RS232) nicht klar. 
Werde das mal an einem PC mit einer "Onboard" SChittstelle versuchen.

Habt ihr sonst noch eine Idee auf so ein Fehlerbild?

Gruß Lutz

Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn sich der PC aufhängt, würde ich mal auf ein Problem mit dem 
USB-Konverter tippen. Also als erstes mal an einem Computer mit echter 
RS232 testen, sollte sich AVR-Studio dort auch aufhängen, dann hast du 
möglicherweise ein Problem...

Autor: Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So es ist wieder alles im grünen Bereich.
Wie vermutet war der Konverter schuld. Es geht halt nichts über einen 
richtigen seriellen Port.

Nach erfolgreichem Update ist wieder alles beim alten.

Danke für alles die sich mir reingehängt haben.

Gruß Lutz

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
am besten du holst dir ne PCI Einsteckkarte damit du ne 2 echte RS232 
Schnittstellen hast kostet bei Reichelt 9,95 und als Kombikarte mit 
Parallalport 11,30e falls dein Rechner auch keine parallele Schnittstell 
mehr hat.

Autor: Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo das werde ich mir bei der nächsten reichelt bestellung merken..danke 
für den Tip


Gruß Lutz

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Davon abgesehen funktionieren die bei Reichelt erhältlichen USB1.1 / 
USB2.0 Seriell-Adapter (Prolific und FTDI Chipsatz) mit dem STK500 
außerordentlich gut.

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
für nen Laptop ok aber daheim würde ich es schon festeinbauen. Und 2 
Serielle Schnittstellen hat halt auch den vorteil das man 2 Sachen 
angeklemmt lassen ich ich habe mir so ne 4fach Verteilerdose geholt so 
das ich umschalten kann, da der rechner nur eine serielle hat.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.