mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Wirtschaftliche Entwicklung. Was meint ihr dazu ?


Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es dürfte kaum einem entgangen sein das die Börsen in der letzten Woche 
fast zusammengeklappt wären.
Wie seht ihr die Entwicklung, auch in Bezug auf die Finanzkrise in den 
USA und den vielgepriesenen wirtschaftlichen Aufschwung in Deutschland, 
der EU, den USA, und Asien ?
Seid ihr der Meinung : Passiert nix, nur heiße Luft von pessimisten ?
Oder eher : Da kommt noch mehr, das war gerade mal der Anfang ?

Meine Meinung ist zweitere.

Gruß
Rene

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das was noch kommt wird nicht so viel Einfluss haben, wie die 4.9 Mrd. 
aus Frankreich. Es scheint, als habe das den grössten Einfluss gehabt 
auf die letzten Turbulenzen.
Also Optimismus meine Kollegen! Wer wenn nicht die Techniker! Alle 
anderen können nichts bewirken ohne uns!

Gruss

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Börsen Zocker hören jetzt nicht nur das Gras wachsen sondern auch 
schon die Ameisen husten.

Siehe London vor einigen Wochen: da gab es eine große Qualmwolke wegen 
eines Brandes und schon kursierten Gerüchte über einen Terroranschlag 
und die Kurse fielen - einfach pervers.

Ich denke nicht das der gegenwärtige Börsenzirkus einen nennenswerten 
realen Hintergrund hat.

Just my 2 cents.

Autor: Wasser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Seid ihr der Meinung : Passiert nix, nur heiße Luft von pessimisten ?
>Oder eher : Da kommt noch mehr, das war gerade mal der Anfang ?

Ich denke das da nicht mehr soviel kommt. Das Geschäft in Asien läuft 
wie noch nie. Klar, diese Märkte gab es bei damaligen Krisen auch noch 
nicht.

Grundsätzlich wird es in Europa und den USA Wirtschaftlich einen 
Abwärtstrend geben. Wobei wir in Europa es wohl schaffen werden den Kopf 
über Wasser zu halten während die Amis wesentlich größere sorgen haben.

Es bleibt spannend ! ! !

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das Geschäft in Asien läuft wie noch nie

asien bekommt aber langsam aufgrund fauler kredite auch allmählich 
probleme.

>Wobei wir in Europa es wohl schaffen werden den Kopf
>über Wasser zu halten während die Amis wesentlich größere sorgen haben.

wollen wirs mal hoffen. die globale verflechtung der wirtschaft (und vor 
allem des bankenmarktes) dürfte es allerdings schwierig machen das es 
keine größeren einbrüche gibt.
siehe die beteiligungen namhafter deutscher banken (SachsenLB, WestLB, 
und div. andere) an den Subprime-Krediten der USA.

ich denke da rollt noch was ganz großes auf uns zu.

aber du hast recht :
>Es bleibt spannend ! ! !

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angesichts der z.Z. katerstrophalen Entwicklung möchte ich den Thread 
nochmals aufkochen.

Wie seht ihr die wirtschaftliche Entwicklung angesichts der nicht enden 
wollenden Finanzkrise ?

Mal ein paar Pessimistenmeinungen :

http://www.n-tv.de/935241.html?170320081822

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,542012,00.html

http://www.zeit.de/2008/12/Argument-Aktien?page=all

Ich selbst bin mittlerweile der Meinung das die Krise gerade erst am 
Anfang steht. Was noch alles kommt weiß man nicht, aber es wird nicht 
wenig werden.

Gruß
Rene

Autor: 6641 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Boerse ist eine Sache, dh ist meine Pensionskasse, und da wird in 20 
Jahren vielleicht noch was da sein, vielleicht auch nicht. Und die 
andere Sache sind die Maerkte. Da der Markt mein taegliches Einkommen 
bringt, und das Geld, das an die Boerse geht eh nie zu mir einkaufen 
kommt, ist die Boerse erst zu meiner Pensionierung wichtig.

Autor: Anja zoe Christen (zoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TheMason wrote:
> Angesichts der z.Z. katerstrophalen Entwicklung möchte ich den Thread
> nochmals aufkochen.

Da kann doch der arme Kater nichts dafür...

Über einen hinreichend langen Zeitraum betrachtet wird der derzeitige 
Einbruch genau das sein - ein temporärer Einbruch. Also keine Panik 
schieben.

Zoe

Autor: EgalMan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch egal. Muss einen Börse interessieren?

Autor: MirIstEgalManEgal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das zusammenbrechen der geldmärkte werden wir wohl alle zu spüren 
bekommen:

http://www.jungewelt.de/2008/03-19/064.php

gruß R.

Autor: Lehrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rene (Gast) schrieb:
>das zusammenbrechen der geldmärkte werden wir wohl alle zu spüren
>bekommen:
>
>http://www.jungewelt.de/2008/03-19/064.php

Ein Sozialistenblatt - Unseriöse Quelle!

Autor: MirIstEgalManEgal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ein Sozialistenblatt - Unseriöse Quelle!
Nicht mal der Vatikan ist seriös!

Es gibt keine seriösen Quellen, selbst unser eigenes Gehirn spielt uns 
manchmal einen Streich.

Autor: Jorge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor mehr als 10 Jahren ist mir während des Studiums übel aufgestoßen, 
dass die Macht in den Händen von Leuten ruht, deren Tugend darin besteht 
so wenig wie möglich zu leisten und damit so viel wie möglich im Sinne 
einer Karriere zu erreichen. Rechnerisch leisten solche Leute etwas für 
das Bruttosozialprodukt faktisch kosten sie nur. Als mich mein Doc 
neulich durchchecken wollte ging es ihm einfach nur ums Geld. Ich bin 
nicht hin, soll verrecken der Kerl.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die einen übertreiben so, die anderen übertreiben anders. Die einen 
sehen nächste Woche den wirtschaftlichen Totalcrash, die anderen 
glauben, dass in den Medien mal wieder übertrieben wird.

Wer sich mal etwas über das Finanzsystem informiert, wird schnell 
erkennen, dass beide Positionen falsch sind. Sicher ist nur, dass der 
Finanzcrash kommen wird, nur niemand weiß wann. Sicher ist auch, dass 
die derzeitige Situation viel schlimmer ist, als in den Medien 
dargestellt. Denn das letzte, was die (westliche) Welt jetzt brauchen 
kann, ist Panik. Da ist es ganz klar, dass vertuscht wird, wie es nur 
geht. Die Journalisten können für die Verharmlosung nichts, denn sie 
wissen ja selber nichts. Sie sind angewiesen auf die Aussagen der 
Bankenchefs.
http://www.goldseiten.de/content/kolumnen/index.php

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Ein Sozialistenblatt - Unseriöse Quelle!

Welches Blatt ist seriös? Alle sind politisch gefärbt.

> Nicht mal der Vatikan ist seriös!

Der ohnehin nicht.

Autor: 6642 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Ein Sozialistenblatt - Unseriöse Quelle!
>Nicht mal der Vatikan ist seriös!

Der hat uns 2000 Jahre lang mit duennen, mageren Geschichten ueber den 
Tisch gezogen.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Der hat uns 2000 Jahre lang mit duennen, mageren Geschichten ueber den
Tisch gezogen."

Aber das ist doch schon mal ne Leistung - mit nichts in der Hand den 
Leuten das letzte Hemd ausgezogen gegen ein Versprechen, dass man nie 
einlösen muss und dass auch nie einer einklagen wird. So langsam gehts 
zu Ende mit dem Kram. Aber die Menschen wollen ja irgendwelche 
Religionen, sind ja auch so praktisch :-)

Autor: Rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und hier wird es noch unseriöser grins

http://www.jungewelt.de/aktuell/pdf/index.php?id=1722

eine gesunde protion anti-links im blut ist gewiss nie verkehrt

Autor: Rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was mir zum schwächelnden doller und zusammenbrechenden us-finanzmarkt 
noch einfällt ist ein buch das selbiges vor jahren schon vorausgesagt 
hat...

http://www.amazon.de/Geld-Zukunft-Sonderausgabe-Ea...

PS: Quelle alles andere als Links!!!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>dass beide Positionen falsch sind. Sicher ist nur, dass der
>Finanzcrash kommen wird

allerdings. das wann wird allerdings keiner vorhersagen können. es kann 
wirklich nächste wochen krachen, aber auch erst in ein, zwei monaten. 
von daher sind mir die panik-macher etwas lieber, die reden die real 
existierenden probleme wenigstens nicht klein .... ist zwar auch nicht 
das beste aber besser als die rosa-rote brille ...


>Die Journalisten können für die Verharmlosung nichts, denn sie
>wissen ja selber nichts. Sie sind angewiesen auf die Aussagen der
>Bankenchefs.

und die chefs möchten es so lange wie möglich hinauszögern, nur das es 
dann umso lauter bumms macht, weil das vertrauen der anleger dann noch 
schneller/dramatischer hin ist als ohnehin schon ...

>so billig waren sie schon lange nicht mehr ;-)

werden aber bestimmt noch billiger :-)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn ich Geld hätte, würde ich jetzt Aktien kaufen - so billig
waren sie schon lange nicht mehr ;-)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Uhu Uhuhu
Der DAX kann leicht noch auf etwa 5500 fallen. Sieh dir den Chart an! 
Die Tendenz geht zur Zeit jedenfalls nach unten.

Wenn das mit der Bankenkrise wirklich schlimm ist, so wird er noch 
weiter fallen.
Dein Smiley deutet ja auch an, dass du das nicht wirklich ernst meinst. 
Deshalb glaube ich, dass du weißt, was du tust.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast

Das sind doch alles Verschwörungstheorien ;-)

Autor: Gast (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
siehe Bild

Autor: Herbert von Caravan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist schwer zu versteh'n,
doch es trifft immer den,
der am wenigsten Schuld hat
am ganzen Gescheh'n!

Müßte jetzt nicht der Sprit sehr billig sein, da ja der Dollar nicht 
mehr
so viel Wert hat und das Rohöl in Dollar abgerechnet wird? Warum senkt 
man die Zinsen? Bei geringen Zinsen sind doch m.E. weniger Leute bereit, 
ihr Geld den Banken anzuvertrauen?

Ich habe den Eindruck, daß die "Finanz-Eksberrdn" ihre Entscheidungen 
mit dem Würfelbecher in der Hand treffen. ;-)

Hochachtungsvoll
Herbert von Caravan

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Gast (Gast)
Und du glaubst diesen Mumpitz wirklich? Dann glaubst du wohl auch an die 
unbefleckte Empfängnis...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Müßte jetzt nicht der Sprit sehr billig sein, da ja der Dollar nicht
> mehr

Die Großhändler verdienen das Geld, nicht die Scheichs.


> Warum senkt
> man die Zinsen? Bei geringen Zinsen sind doch m.E. weniger Leute bereit,
> ihr Geld den Banken anzuvertrauen?

Weil die Leute bei geringen Zinsen mehr Kredite aufnehmen und somit die 
Banken daran verdienen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und du glaubst diesen Mumpitz wirklich? Dann glaubst du wohl auch an die
> unbefleckte Empfängnis...

Was hat das eine mit dem anderen zu tun?
Was ich glaube, ist irrelevant. Entscheidend ist, was die Großanleger 
und die Masse der Kleinanleger glauben - und die glauben an die 
Charttechnik und handeln danach. Somit werden sich diese Prognosen 
erfüllen, meistens jedenfalls.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
>> Und du glaubst diesen Mumpitz wirklich? Dann glaubst du wohl auch an die
>> unbefleckte Empfängnis...
>
> Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Na denk doch mal nach...

> Entscheidend ist, was die Großanleger

Woher weißt du denn, daß die an so ein Vodoo-Zeugs glauben? Weil sie es 
den Kleinanlegern erzählen? Ha ha

> und die Masse der Kleinanleger glauben - und die glauben an die
> Charttechnik und handeln danach.

Na ja, die sind es ja schließlich, die am Schluß die Zeche bezahlen 
dürfen... es war eben schon immer etwas teurer, einen besonderen 
Geschmack zu haben.

Aber wie gesagt, das mit dem großen Absturz sind nur 
Verschwörungstheorien. Wahrscheinlich steckt wieder Osama ben Hur Ibn 
Bush dahinter; ungeklärt ist eigentlich nur noch, ob das Bushzäpfchen 
auch mitmischt, denn bei Licht besehen kennen Aktien natürlich nur eine 
Richtung ;-)

Autor: Izmir Übel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich bin auf jeden Fall für die wirtschaftliche Entwicklung!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin für den großen Lottogewinn.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.