Forum: Offtopic Was hört ihr für Musik ?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von TheMason (Gast)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
In einem Elektronik-Forum nach den vorlieben der Musik zu fragen ist 
zwar ungewöhnlich und Offtopic, aber es ist sicherlich schon interessant 
zu sehen wer welche Musik hört. Musik soll ja angeblich verbinden :-))
Außerdem wäre es mal interessant zu erfahren ob Leute die viel mit 
Elektronik zu tun haben auch elektronische Musik hören :-)) oder 
generell gar nichts mit Musik anner Mütze haben.

Ich fang mal an :

Höre (kleiner Querschnitt) Pink Floyd, Jethro Tull, Amorphis, Depeche 
Mode, Massive Attack, Björk, Beastie Boys, aber auch elektronische 
Sachen wie Jean-Michel Jarre, Simon Posford, Kruder & Dorfmeister. Also 
das breite Spektrum von elektronischer Musik (Techno, Chill) über Rock 
(60'er,70'er), Pop (80'er-00'er), Metal bis hin zu Alternative. 
Vornehmlich allerdings elektronische Musik :-)) (aber bitte nur gut 
gemachte Stücke)

von JÜrgen G. (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Also normalerweise ist es Black Metal - Auf dem Weg zur Schule und 
solche Angelegenheiten.

Beim Löten, Layouten, o.ä. - wie auch jetzt - höre ich meistens 
Kraftwerk oder Welle:Erdball (C64 mukke), also da eher in die 
Elektronische Richtung

von Bastelmensch nicht angemeldet (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für eine Mischung, Black Metal und Kraftwerk...

OK, habe ich früher auch gemacht... Inzwischen alles quer Beet was mir 
halt gerade gefällt. Allerdings kaum noch Black Metal...

von T.M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meistens (Hardcore-)punk, Punkrock und Stoner(-rock) und Indi. Manchmal 
auch elektronische Sachen, Songwriter und andere ruhige Sachen.

The Clash, Samiam, Turbostaat, Social Distortion, Heaven Shall Burn, 
Aclys, Burial, Weakerthans, Kettcar, Good Clean Fun, Orchid, Tragedy, 
Endstand usw. stehen zB bei mir im Plattenschrank ... der seinem Namen 
auch noch alle Ehre macht, weil ich seit langem CDs boykottiere ;-)

von Im Grunde genommen... (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...höre ich die Die Arschgefickten Gummizofen.

von TheMason (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
in sachen ruhige elektronik, kann ich nur craig armstrong (filmmusik) 
empfehlen. (weather storm)

von metal4ever (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
\m/-_-\m/

von M. M. (miszou)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

ich bekenne mich eindeutig zur elektronischen Musik.
Bewußt höre ich house, techhouse, elektro, techno...
Unbewußt kann ich eigentlich fast alles elektronische ertragen was auf 
sunshine live läuft, außer hardliner und sonstiges Gebretter.
Ab und zu darf es auch hip hop sein in Richtung Blumentopf, und die vor 
allem live.

Gruß MISZOU

von Jens Plappert (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.myspace.com/warcrymetalband
http://www.warcry-metal.de

Understatement. Metal. Alten originalen Metal. Kein Alternativ, Kein Nu 
usw.

von Mario S. (Firma: ka) (marios007)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Foo Fighters, Fall Out Boy, Offspring, U2, Bruce Springsteen

von Thomas (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Welle:Erdball ist immer gut :-)
Heute beim Layouten Yann-Tiersen
Ansonsten sehr viel durcheinander; klassik, gothic, death-metal, doom, 
etc.

von Musikfreund (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Heino: Schwarze Barbara
Heintje: Mama

von Antiwähler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Franz Liszt: Les Préludes
J.W.von Beethoven: Sinfonie Nr.7
Heino: Hohe Tannen
Die Bayernhymmne: Gott mit dir, du Land der Bayern

von Patrick (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
- AC/DC
- Deep Purple
- Manfred Mann
- Linkin Park
- Queen

von Herbert von Caravan (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
-Sweet
-Slade
-Nazareth
-Glitter Band
-Hooters
-Joan Jett & the Blackhearts
-Suzy Quattro
-Roxy Music
-Dire Straits

Das gibt mir Kraft, das gibt mir Schwung,
das ist beliebt bei alt und jung!

Hochachtungsvoll
Herbert von Caravan

von The D. (devil_86)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rock, Alternative, Metal, Grunge, Ska, Raggae

von Frank H. (caputo)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Metal, Alternative, Rock,...

von Lanius (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
zur Zeit
www.onkelzradio.de
abgespielt natürlich über eine NSLU2 :)

von nachtrag (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und Freibeuter AG...

von Tobias P. (hubertus)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
mit elektronischer Musik kann ich überhaupt nichts anfangen. So Zeug wie 
Electro, House oder Techno finde ich ziemlich .... naja, jedem das seine 
halt. die Geschmäcker sind verschieden.
Ich ziehe dem Musik vor wie von Led Zeppelin (wie im Moment auch grade 
[In The Evening]). Oder aber The Who, Guns N' Roses, ZZ Top, Jimi 
Hendrix, Pink Floyd...

von David (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn elektronisch, dann höchstens Isao Tomita. Pictures at an Exhibition 
war einfach cool! ;-)
Ansonsten (ruhigeres) metal und viel Instrumentalmusik ( 
Film-soundtracks; classic wie z.B. Paganini, Bach, Chopin) und irish 
folk.

von Hans (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.last.fm/user/oe6jwf/ ;)

lastfm ist doch was feines.. da spielt der liebe amarok dann nur sachen 
die man auch mag ;)

73

von RapZapZap (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Alex (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der hier is auch goil:
Youtube-Video "Wishmaster - The Misheard Lyrics"

Ach ja ... Was ich so höre?  Meistens Metal, bin aber auch 
abwärtskompatibel ;-)

Bye,
Alex

von mr.chip (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Am liebsten harten Rock und vernünftigen Metal. Offen bin ich eigentlich 
für sehr viel, hauptsache es stecken lebhafte, kraftvolle Emotionen 
darin. Irgendwelche seichte 08/15-Radiomusik sagt mir daher nicht 
besonders zu.

Achja: Gebt doch mal euer ungefähres Alter (ich: etwas über 20) an - 
wäre noch interssant zu sehen, wie so die unterschiede über die 
Alterssichten sind.

von Alex -. (zehvierundsechzig)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin knapp über 30. (Bin der Gast-Alex zwei Einträge höher)

von Robin T. (rotoe) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Take That, Wise Guys, Beach Boys, Joel Goldsmith (Filmmusik Stargate)

von Timbo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Gummizofen sind schon nicht schlecht. Aber sonst hör ich Hardcore, 
Happy Hardcore, Jumpstyle, Eurodance, Trance, House und halt den Rest an 
Techno den es so gibt. Und Zeug aus den 30ern und 40ern.

von Knut B. (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Electro, EBM, Darkwave, Electronic (80´s Style). Krachen muß das, geht 
aber auch mal leiser. Tip: UltraDarkRadio (Winamp shoutcast radio)

von The one (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rammstein-Bück dich... Wenn es mal ein bischen ruhiger zu gehen soll 
Marilyn Manson, Foo Figthers oder auch mal so 60iger 70iger Zeugs.

von Der Dude (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der geilste Rocksong aller Zeiten:

All Along The Watchtower

1968 von Bob Dylan erfunden, wurde er erst bekannt durch Jimi Hendrix.

Hier die Version von Neil Young:

http://www.youtube.com/watch?v=2_tJnj2j5kI

Interessant ist auch die Interpretation des Textes:

http://www.reasontorock.com/tracks/watchtower.html

von Timbo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt ihr DVJ Bazuka?

von Jens Plappert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausser ein paar Altrockern hat hier echt keiner einen wirklich 
vernünftigen geschmack (MEINER ansicht nach, natürlich für jeden wie er 
will)

von Der Dude (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ausser ein paar Altrockern hat hier echt keiner einen wirklich
>vernünftigen geschmack

Kommt mir auch so vor.

ich bin ein Altrocker und Bluesman.

Hier noch einer vom Meister:

Neil Young 1971 "Heart of Gold"

Ich bin Neil-Young-Fan, seit ich denken kann.

von Der Dude (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Der Dude (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch einer Version, die Johnny Cash mit dem Red Hot Chili Peppers 
Gitarristen aufgenommen hat:

http://www.youtube.com/watch?v=0CcOx1ixzJw&feature=related

Affengeil.

von thyristor (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Grad läuft Maiden :)

Dann wären da noch
Edguy
Tarot
Iced Earth
Demons & Wizards
Gamma Ray  ( lol ;) )

usw. usf. im Angebot.
und sonst alles queerbeet was Metal angeht.


Youtube ist Mist für Musik --> last.fm nutzen! Das kann man den ganzen 
Tach laufen lassen...

von Ferdinand S. (noonien) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am liebsten höre ich (fast 20 Jahre alt) Bob Marley - bin da aber nicht 
so eingeschränkt.
Ansich höre ich alles was nicht Gangster HipHop, Volksmusik oder 
Chart-Pop-Nervig ist.

von Stephan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...es gibt ja eigentlich nur einen Radiosender auf der Welt:

http://www.project-reloaded.com (Stream: http://62.26.4.172:8010)

von Ole H. (tragichero)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Je nach Gemütszustand...

DarkWave, Gothic, EBM, Industrial, Metal, Mittelalter...aber auch mal 
einfach Online-Radio (RSH.de ;-) denn 1Live ist nicht auszuhalten).

Oder in Gruppen ausgedrückt:
Lacrimosa, Blutengel, Goethes Erben, Samsas Traum, Die Krupps, AC/DC, 
Metallica, Schandmaul, Deine Lakaien, VNV Nation, APB, ASP, Funker Vogt, 
ISC, Depeche Mode, Queen, DTH, Ärzte, Grönemeyer....

Derzeit läuft Depeche Mode

Stay Dark ;-)


Ach ja: http://www.stophiphop.com !

von Apollo (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mach es mir auch mal einfach ;)

http://www.lastfm.de/user/DarkApollo212

Höre eigentlich auch alles bis auf Popmusik und Schlager ;)
An die "altrocker" hier die meinen ihre musik sei besser als andere 
und nur sie_ haben _den ultimativen musikgeschmack -> geht euch 
einbuddeln und nervt nicht die anderen ;)

von Robin T. (rotoe) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab auch LastFm
http://www.lastfm.de/user/rotoe/

von vornüber (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vicky Leandros
Nana Mouskouri
Udo Jürgens
Mirelle Matthieu
...

von Simon K. (simon) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Paul Baumann (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist es, was mir Kraft gibt.
Youtube-Video "I hate my self for loving you - Joan Jett"

MfG Paul

von Jens Plappert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"An die "altrocker" hier die meinen ihre musik sei besser als andere
und nur sie_ haben _den ultimativen musikgeschmack -> geht euch
einbuddeln und nervt nicht die anderen ;)"

Das, und der daraus entsandene Traditionelle (nicht der moderne 
mischmasch und nicht das tuntige geträller) Metal is wenigstens musik 
die
- Von Musikern auch live gespielt wird und
- die seit über 25 Jahren eine este Szene etabliert hat.

Halt da mal mit.

von Daniel C. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hauptsache es sind schöne verzerrte Gitarren dabei :-)
Ein paar Beispiele: Bullet For My Valentine, Killswitch Engage, Blind 
Guardian, Protest The Hero, Subway To Sally, As I Lay Dying, Iced Earth, 
Haste The Day, Ärzte, Caliban, Iron Maiden, Atreyu, Disturbed, Foo 
Fighters .... usw.

Gruß
Cecky

von T.M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das, und der daraus entsandene Traditionelle (nicht der moderne
>mischmasch und nicht das tuntige geträller) Metal is wenigstens musik
>die
>- Von Musikern auch live gespielt wird und
>- die seit über 25 Jahren eine este Szene etabliert hat.

Gilt für Punk auch, also was solls...

von CaH (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.youtube.com/watch?v=jdj970vqyOU&eurl=

Das läuft bei mir hoch und runter...
Einer der geilsten Songs überhaupt.

Ansonsten: AC/DC, Foo Fighters, John Lee Hooker, Thunder

Blues und Hard Rock eben und ein wenig Alternative

von Peter X. (vielfrass)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hör so gerne Marschmusik

von Chris (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

in letzter Zeit ziemlich viel Jose Gonzalez (der aus der Sony 
Bravia-Werbung; accents bitte selber setzen), Air, Massive Attack, 
Thomas Newman und das, was auf http://www.bluemars.org/cryosleep.php 
läuft.

Aber auch Foo Fighters, Bright Eyes, The Faint (die endlich mal wieder 
nen Album bringen sollten), The Hives, The White Stripes, Fatboy Slim 
und alles, was sonst noch über die Playlist läuft.
Hauptsächlich entweder irgendwas mit Elektro oder Rock (und ab und an 
auch mal Pop), zu schrägen Zeiten auch mal was dreckiges 
(EBM/Industrial)

von Robert S. (razer) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich komme aus der elektronischen Seite. Ich höre ziemlich viel 
Hardstyle, Jumpstyle und Schranz. Aber auch Handsup und Dance. Als 
Abwechslung höre ich auch guten (keinen deutschen) HipHop und RnB.

von Tobias P. (hubertus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@mr. chip:
19 mitte März.

@jens plappert:
definiere Altrocker ;)

von Johannes M. (johnny-m)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kleine Übersicht:
Rock von Soft bis schwermetallisch, Hauptsache Melodie und mit Liebe und 
von Hand gemacht. In erster Linie Progressive Rock/Metal. Fängt an bei 
den späten Beatles (ab Sgt. Pepper's), Pink Floyd, frühe Genesis (nur 
inkl. Peter Gabriel), King Crimson, von Zeit zu Zeit auch mal frühe Yes. 
Dann geht's weiter mit Rush (hammergeniale und extrem vielseitige 
Band, erstaunlicherweise hierzulande fast unbekannt, live ein Knaller 
[OK, ist Geschmackssache...]) und dem, was die so ins Rollen gebracht 
haben (Metallica [bis Black Album], Fates Warning, Queensryche [bis 
einschl. Promised Land], Dream Theater inkl. Side Projects usw....).

Urgesteine wie Deep Purple, Led Zeppelin und verwandte landen bei mir 
auch des öfteren im Player. Wenn mir danach ist, kommen auch schon mal 
Sachen wie Slayer oder Megadeth zum Einsatz, aber auch Marillion (aber 
bitte nur mit Fish). Symphonic Metal (Nightwish, Symphony X usw.) bin 
ich auch absolut nicht abgeneigt, auch Iron Maiden und die Blinden 
Gardinen stehen bei mir hoch im Kurs.

Kommen noch ein paar verrücktere experimetelle Sachen dazu wie Ayreon 
und Konsorten, Porcupine Tree sind auch genial, Gitarrensachen wie Steve 
Vai und Joe Satriani, und ab und zu mal ein bisschen Retro Prog. Und es 
darf auch zur Entspannung mal einfach ne akustische Gitarre oder ein 
Klafünf und evtl. ne gute Stimme sein...

von haku (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Och...schoen ruhisch, ne?

- Akeboshi
- Eva Cassidy
- Soundtracks (Tenmon, Klaus Badelt etc.)
- Dire Straits
- Avantasia
- Klassisch...

von The D. (devil_86)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens Plappert wrote:
> Das, und der daraus entsandene Traditionelle (nicht der moderne
> mischmasch und nicht das tuntige geträller) Metal is wenigstens musik
> die
> - Von Musikern auch live gespielt wird und

Und bei anderen Musikrichtungen ist das nicht so??

> - die seit über 25 Jahren eine este Szene etabliert hat.

Metal gibt's schon seit 25 Jahren?

von Simon K. (simon) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
The Devil wrote:
> Jens Plappert wrote:
>> Das, und der daraus entsandene Traditionelle (nicht der moderne
>> mischmasch und nicht das tuntige geträller) Metal is wenigstens musik
>> die
>> - Von Musikern auch live gespielt wird und
>
> Und bei anderen Musikrichtungen ist das nicht so??
>
>> - die seit über 25 Jahren eine este Szene etabliert hat.
>
> Metal gibt's schon seit 25 Jahren?

http://de.wikipedia.org/wiki/Metal

Bitte informiere dich. Der Artikel ist meiner Meinung nach sehr gut 
lesbar.

von Gast (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sun Ra und sein Space Orchestra verhilft zu den schönsten lötstellen 
überhaupt ;)

Beim C programmieren höre ich immer mal gern Elektronisches wie Aphex 
Twin
speziell die A_mbient works und Analogue Bubblebath(s) oder auch 
ToytronicKram.

Off-Elektronik ist von J.S.Bach ueber Django Reinhardt, Rahsaan Roland 
Kirk  zu György Ligeti und Bela Bartok, Silver Apples, Spooky Ruben, 
Transam,
Ron Bop  echt quer durchs Gemüse einiges dabei.

Sehr fein sind auch diverse bisher mehr oder weniger unbekannte Musiker
die ihre Werke auf großen Creative Commons Plattformen zur Verfügung
stellen. Einfach mal durchwühlen belohnt meist recht schnell mit bisher
ungehörten feinen Klängen.

von The D. (devil_86)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon K. wrote:
> http://de.wikipedia.org/wiki/Metal
>
> Bitte informiere dich. Der Artikel ist meiner Meinung nach sehr gut
> lesbar.

Nicht alles, was in Wiki steht, ist immer richtig.
Meiner Meinung nach muss man schon zwischen Hard Rock und Metal deutlich 
unterscheiden, zumal sich der Metal ja aus dem Hardrock heraus 
entwickelt hat. Iron Maiden, Black Sabbath usw. nenne ich Hard Rock und 
sicherlich nicht Metal. Man betrachte nur mal die Spielart und die 
eingesetzten Effekte der Gitarre zum Bleistift, und man merkt den 
Unterschied.

von thyristor (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von The D. (devil_86)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
thyristor wrote:
> Maiden ist NWoBHM

New Wave of British Heavy Metal...was es nicht alles geben soll :-/

von Hauke R. (lafkaschar) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
-Metallica
-Red hot chili peppers
-Iron Maiden
-Streetlight manifesto
-Dire Straits
-Black Sabbath
-System of a Down
-In Flames
-Blind Guardian
-Audioslave
-Tenacious D.
-Beatseaks

Da kommt ischer noch einiges dazu, aber das hör ich so mindestens einmal 
täglich ;)

Bin ende 18.

Und wo wir schon bei Last.fm sind:
http://www.lastfm.de/user/Lafkaschar/

Ist aber nicht ganz aussagekräftig, da ichs nicht immer an habe, und 
nicht alle meine mp3s gültige ID3Tags haben.

von Apollo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jens Plappert:

Kannst du dir vorstellen, dass es Musiker in der elektronischen 
Musikrichtung gibt, die auch ihre Musik selber machen und das auch Live 
spielen?
Nimm mal das Brett vor deinem Kopf weg und schau mal über den 
Tellerrand, dann kannst du dir solche Kommentare auch sparen.
Ich selber hör auch gerne Gitarren Musike gg gerne auch laut usw. 
usf., aber es kotz mich an wenn ich dann sowas wie bei dir lesen muss.
Nach dem Motto:"Nur das was ich höre ist echte, gute Musik" --> Blödsinn

MFG

Apollo

von The D. (devil_86)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Apollo wrote:
> Kannst du dir vorstellen, dass es Musiker in der elektronischen
> Musikrichtung gibt, die auch ihre Musik selber machen und das auch Live
> spielen?

Nu gut, aber elektronische Musik (gehe hier mal von Techno aus) ist doch 
zu weiß ich nicht wieviel Prozent am Computer gemacht, wird dann auf 
Vinyl gebannt und der 'Musiker' spielt das dann bei einem Konzert 
einfach ab.
Es mag natürlich aber auch sicherlich Ausnahmen geben.

von Knut B. (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jens Plappert und The Devil und alle "AltRocker":


Ach Du Sch...e, wißt ihr, wieviel elektronische Musik jenseits von 
Techno existiert? Es begann einst mit Klaus Schulze und Kraftwerk und 
J.M. Jarre und jetzt gibt es davon mindestens 1000 Artverwandte. 
Daddel-Techno und Kindergarten-Techno sind nur 2 davon. Und nun ratet 
mal, wo der Drumsound von Speed-Metal- und Death-Metal-Bands und deren 
Verwandten herkommt? Aus dem Computer! Die Drum-Hardware dient hier nur 
noch als Show-Einlage, an den Fellen sitzen Piezo-Triggermembrane, die 
an einen Sampler /Drumcomputer angeschlossen sind. Auch das Mastern von 
Bühnen- und CD-Sound geht ohne Computer und einen Haufen Digitaltechnik 
heute gar nicht mehr. Bei keiner Band! Wieviel da jeweils aus der 
Konserve kommt, kann man oft gar nicht mehr sagen. Es hängt vom Anspruch 
der Band und nicht vom Genre ab, wieviel auf der Bühne wirklich live 
gemacht wird. Ganz davon abgesehen müssen bei elektronisch arbeitenden 
Bands sämtliche Sounds auch erst in den Computer eingegeben 
(eingespielt, per Hand!) und abgestimmt werden, was auch einen 
erheblichen Arbeitsaufwand darstellt. Man muß immer das Gesamtkonzept 
sehen, was hinter einer Produktion steht. "Nur Metal ist toll, weil 
handgemacht" ist keine zulässige Aussage.

von The D. (devil_86)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@ Travel Rec.:

Will hier keinen Glaubenskrieg auslösen. Dass du dich mit der Sache 
'Musik', besonders was die Technik dahinter betrifft, auskennst, weiß 
ich.
Dennoch kann man es nicht vergleichen, wenn jemand 'sämtliche Sounds' in 
einen Computer eingibt, und jemand, der einen E-Bass oder eine 
Ziehharmonika oder sonst was real spielt. Das mit der 
Piezo-Triggermembrane: Okay, aber das Schlagzeug spielen können muss er 
trotzdem, und wenn er außer Takt kommt, hört sich's genauso Scheiße an, 
auch wenn Teile der Musik aus dem Computer kommen.
'Nur Metal ist toll, weil hausgemacht' sehe ich nicht ganz so, ich 
würd's eher als 'Elektronische Musik ist FÜR MICH keine echte, 
authentische Musik' beschreiben.

von Apollo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@The_Devil:

Es gibt solche und solche Art von elektronischer Musik. Es gibt welche 
mit 0Inhalt, die dazu auch noch blöd klingt (Geschmackssache) ;) und 
welche mit Text und gutem Inhalt, guten Sängern etc pp. Aber abgesehen 
davon muss man die Musik trotzdem "herstellen" und selbst wenn derjenige 
dann "nur" auf der Bühne steht und die Platten spielt, zumeist mixt 
derjenige ja dann auch noch und auch das ist Arbeit.
Deswegen versteh ich nicht wieso das weniger gute "Arbeit" sein soll als 
wenn jemand mit Gitarre auf der Bühne steht. Es sind nur zwei 
verschiedene Arten wie man das macht und nix weiter :)

So und nun haben wir uns alle wieder lieb ;)


MfG

Apollo

von Dussel (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Progressive Metal: Dream Theater, Symphony X, seit kurzem Circus Maximus
Und dann noch Poets of the Fall, und Dragonforce
@Johannes M.: Symphony X tourt gerade mit Circus Maximus als Vorband. 
Sind beide extrem gut.

von Apollo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich nochmal:)

Hab grade noch was gelesen wegen "verspielen":
Auch bei elektronischer Musik gibt es Künstler die ihre Sounds auf 
Keyboards bzw. "Buttonarrays" legen und dann auch genau treffen müssen, 
sonst klingt es auch Scheiße :)
Es ist halt nich alles Schwarz-Weiß sondern grau und bunt :D :D



MfG

Apollo

von Johannes M. (johnny-m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dussel wrote:
> @Johannes M.: Symphony X tourt gerade mit Circus Maximus als Vorband.
> Sind beide extrem gut.
Ich hab Symphony X letzten Herbst als Vorgruppe von DT gesehen. Gut 
gespielt, aber für meine Begriffe (und ich war nicht der einzige mit der 
Meinung) extrem beschissener Sound (auch nachher bei DT war der Sound 
nur unwesentlich besser, war bisher das schlechteste, was ich von DT 
live gehört hab).

von The D. (devil_86)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Apollo wrote:
> @The_Devil:
>
> Es gibt solche und solche Art von elektronischer Musik. Es gibt welche
> mit 0Inhalt, die dazu auch noch blöd klingt (Geschmackssache)

Du meinst ohne Gesang, nur Tuz-Tuz-Tuz und als Refrain Tuz-Taz-Tuz ;-)

> welche mit Text und gutem Inhalt, guten Sängern etc pp. Aber abgesehen
> davon muss man die Musik trotzdem "herstellen" und selbst wenn derjenige
> dann "nur" auf der Bühne steht und die Platten spielt, zumeist mixt
> derjenige ja dann auch noch und auch das ist Arbeit.
> Deswegen versteh ich nicht wieso das weniger gute "Arbeit" sein soll als
> wenn jemand mit Gitarre auf der Bühne steht. Es sind nur zwei
> verschiedene Arten wie man das macht und nix weiter :)

Du hast Gitarre angesprochen, das wollte ich nicht, weil ich dahingehend 
vorbelastet bin. Ich find halt, dass man bei einem echten Instrument, 
sei es Gitarre, extrem fingerfertig, schnell und genau sein muss 
(beidhändig), und noch dazu gleichzeitig an Rhythmus und eventuell 
Gesang denken. Deswegen ist das für mich mehr Arbeit als ein paar 
Platten zusammenzumixen und -scratchen.

von Dussel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Symphony X habe ich in Düsseldorf mit DT gesehen. Leider erste Reihe 
direkt vor den Bassboxen und die waren bei Symphony X voll aufgedreht. 
Habe leider nur Bass und Bassdrum gespürt ;) Aber bei Dream Theater 
war's dann wieder gut. War das beste Konzert, das ich bisher gesehen 
habe und ich kann mir (außer der Länge, mit Symphony X nur etwa drei 
Stunden) fast kein besseres vorstellen.

von Johannes M. (johnny-m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dussel wrote:
> Symphony X habe ich in Düsseldorf mit DT gesehen. Leider erste Reihe
> direkt vor den Bassboxen und die waren bei Symphony X voll aufgedreht.
> Habe leider nur Bass und Bassdrum gespürt ;) Aber bei Dream Theater
> war's dann wieder gut. War das beste Konzert, das ich bisher gesehen
> habe und ich kann mir (außer der Länge, mit Symphony X nur etwa drei
> Stunden) fast kein besseres vorstellen.
Ich war auch in D'Dorf, und wie oben schon gesagt: Die Philipshalle ist 
zwar generell nicht grad wegen ihrer brillanten Akustik berühmt, aber 
das, was da soundmäßig geboten wurde, war sowohl bei Vor- als auch bei 
Hauptgruppe imho indiskutabel (und ich hab sogar eigentlich recht 
sinnvoll gestanden, ungefähr mittig, auf nem Drittel zwischen Bühne und 
Mixer). Ich hatte DT vorher schon zweimal an der selben Location 
gesehen, und es war beide Male besser. Hinzu kommt, dass die Jungs von 
DT diesmal offensichtlich von Unlust befallen waren. Anders ist es nicht 
zu erklären, dass die nur sehr knappe 2 Stunden gespielt haben. Das 
ist einfach zu wenig für DT.

von Dussel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sound kannn ich nicht sagen, mein letztes Konzert davor Bonn Open Air 
war schlechter. Aber Unlust kann ich nicht zustimmen. Meiner Meinug nach 
waren die sehr gut drauf. Und dass die nur zwei Stunden spielen (was für 
einige Bands ja schon lang ist) liegt wohl daran, dass die jeden Abend 
ein Konzert hatten. Die haben ja auch den ganzen Tag zu tun, die haben 
kaum Pause auf so einer Tour. Das kann ich gut verstehen, wenn die paar 
Wochen lang nur im Bus und Flugzeug leben.
Muss aber jetzt weg, bis nachher ;)

von Johannes M. (johnny-m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Apollo wrote:
> Hab grade noch was gelesen wegen "verspielen":
> Auch bei elektronischer Musik gibt es Künstler die ihre Sounds auf
> Keyboards bzw. "Buttonarrays" legen und dann auch genau treffen müssen,
> sonst klingt es auch Scheiße :)
> Es ist halt nich alles Schwarz-Weiß sondern grau und bunt :D :D
Meine Lieblinge Rush arbeiten auch mit Samplern, die aber bei Auftritten 
alle per Keyboard oder Pedal getriggert werden (Rush verwenden keine 
mitlaufenden Samples). Anders kann man die vielschichtige 
Instrumentierung mit nur 3 Musikern nicht wiedergeben. Ist aber alles 
erstens mal von den Musikern "in echt" gespielt worden und zweitens wird 
eben alles in Echtzeit durch die Musiker getriggert, weshalb das für 
mich auch noch unter "handgemachte Musik" fällt. Und wenn man sich mal 
die Leistung anschaut, derer es bedarf, z.B. gleichzeitig Bass zu 
spielen, zu singen und im Pedal den Synth zu spielen, dann denkt man 
gar nicht mehr daran, Vorwürfe wegen angeblichen nicht-selbstgespielten 
Sachen zu erheben.

Es ist alles begrifflich sehr dehnbar, und jeder soll das hören, was ihm 
gefällt, unabhängig davon, wie es entstanden ist. Wer meint, er müsse 
seine Maßstäbe so setzen, dass er alles verteufelt, was nach 
elektronisch erzeugten Klängen klingt, der hört halt keine Sachen mit 
Synthesizern, Punkt. Kann ihn auch keiner zu zwingen. Man muss aber 
keine Glaubenskriege führen deswegen und andere Leute "überreden", 
irgendetwas gut zu finden oder nicht. Mich nerven auch manche 
Keyboard-Sounds ziemlich, auch bei einigen meiner Lieblingskünstler, 
aber es kommt immer auf den Zusammenhang an. Und wenn es für meinen 
Geschmack wirklich gut klingt, dann hör ich es. Und wenn ich nem 
Kollegen sage "Ich hab da was, hör mal rein, könnte Dir gefallen" und er 
sagt mir dann später "Ist nicht mein Ding", dann ist das für mich OK.

von The D. (devil_86)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes M. wrote:
> Es ist alles begrifflich sehr dehnbar, und jeder soll das hören, was ihm
> gefällt, unabhängig davon, wie es entstanden ist. Wer meint, er müsse
> seine Maßstäbe so setzen, dass er alles verteufelt, was nach
> elektronisch erzeugten Klängen klingt, der hört halt keine Sachen mit
> Synthesizern, Punkt. Kann ihn auch keiner zu zwingen. Man muss aber
> keine Glaubenskriege führen deswegen und andere Leute "überreden",
> irgendetwas gut zu finden oder nicht. Mich nerven auch manche
> Keyboard-Sounds ziemlich, auch bei einigen meiner Lieblingskünstler,
> aber es kommt immer auf den Zusammenhang an. Und wenn es für meinen
> Geschmack wirklich gut klingt, dann hör ich es. Und wenn ich nem
> Kollegen sage "Ich hab da was, hör mal rein, könnte Dir gefallen" und er
> sagt mir dann später "Ist nicht mein Ding", dann ist das für mich OK.

Guter Leitfaden ;-)

von Johannes M. (johnny-m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dussel:
Nun, ich hab von Kollegen gehört, die auch im Sommer in Bonn waren, dass 
der Sound da recht ordentlich gewesen sein soll. Ich fand, es war in 
D'Dorf zu sehr auf brachiale Lautstärke abgemischt, was gerade in der 
Halle katastrophale Auswirkungen hat. Aber auch das ist Geschmackssache. 
Es gibt auch Leute, die wollen nur vollgedröhnt werden...;-)

von Jens B. (daisho)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir geht´s ebenfalls in die elektronische Richtung -> EBM (Frontline 
Assembly, Orange Sector, Leaether Strip & Co.), Industrial Noise (Sonar, 
Hypnoskull [obwohl das schon in Richtung Drum´n´Base driftet], 
Synapscape...), ab und an mal Mittelalterzeuchs (hab´ ja auch auf ´ner 
Burg in entsprechender Gewandung geheiratet ;]) und ansonsten ´ne ganze 
Menge von dem was die 80er so hergegeben haben.
Was diesen "Glaubenskrieg" bezüglich handgemachte vs. elektronische 
Musik betrifft...Naja,wenn´s man dann mal genau betrachtet,dann ist 
Elektronik ja überall irgendwie beteiligt (siehe weiter oben von wegen 
Aufnahme,Remastern usw.),allerdings würde es mir persönlich im Traum 
nicht einfallen z.B. Metal als elektronische Musik zu bezeichnen. 
Desweiteren ist nicht alles woran ein Synthi oder Drumcomputer beteiligt 
ist gleich elektronische Musik. Beispielsweise das übliche 
Chartgehopse,die Musik wird meist auf elektronischem Weg erzeugt aber 
z.B. kann man kaum Monrose als elektronische Musik bezeichnen wollen.

von T.M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>z.B. kann man kaum Monrose als elektronische Musik bezeichnen wollen
stimmt, weil es keine Musik ist ...

von The D. (devil_86)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens B. wrote:
> Elektronik ja überall irgendwie beteiligt (siehe weiter oben von wegen
> Aufnahme,Remastern usw.),

Ja, Elektronik ist überall beteiligt, aber in welcher Art ist wichtig:

Fall a: Der Gitarrist spielt live seine Gitarre ganz normal, und kann, 
wenn er halbwegs gut ist, jeden möglichen Ton spielen.
Fall b: Der Gitarrist nimmt jeden möglichen Ton, jedes mögliche Riff im 
Studio auf, und live steuert er das ganze dann per Tastendruck.

Fall b kann man m.M. nach dann nicht mehr als echte Musik bezeichnen.

von Knut B. (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bei mir geht´s ebenfalls in die elektronische Richtung -> EBM (Frontline
>Assembly, Orange Sector, Leaether Strip & Co.), Industrial Noise ... ab
>und an mal Mittelalterzeuchs...

Hallo Seelenverwandter ;-)


>(hab´ ja auch auf ´ner Burg in entsprechender Gewandung geheiratet;])
> und ansonsten ´ne ganze Menge von dem was die 80er so hergegeben haben.

Das habe ich nicht geschafft, aber wir waren wenigstens nicht Weiß und 
Schwarz ;-)

von Gast (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>z.B. kann man kaum Monrose als elektronische Musik bezeichnen wollen
>stimmt, weil es keine Musik ist ...

von metal4ever (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
DVD-Tipp für alle die sich für Metal interessieren:
Metal - A Headbangers Journey
http://www.metalhistory.com/

\m/-_-\m/

von Dussel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Johannes M.
In Bonn war ich auch in der ersten Reihe vor'm Petrucci. Weil die aber 
da Probleme mit den Bewohnern haben, konnten die die Anlage nicht so 
laut drehen. Und die großen Boxen hingen über, oder sogar ein bisschen 
hinter mir. Deshalb habe ich nur die Gitarrenverstärker und das 
Schlagzeug gehört. Da war Wait for Sleep richtig schön, weil da dann 
auch mal Bass und Gesang zu hören waren

von Paul Baumann (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
>Da war Wait for Sleep richtig schön...
Und? Bist Du eingeschlafen?

schnell weg hier
Paul

von Dussel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir fällt gerade auf, ich meinte Keyboard und nicht Bass.
Aber eingeschlafen bin ich nicht, war ja froh uach mal andere 
Instrumente zu hören (Gesang zu Instrument gezählt;)

von Jens Plappert (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@Jens Plappert:

Kannst du dir vorstellen, dass es Musiker in der elektronischen
Musikrichtung gibt, die auch ihre Musik selber machen und das auch Live
spielen?
Nimm mal das Brett vor deinem Kopf weg und schau mal über den
Tellerrand, dann kannst du dir solche Kommentare auch sparen.
Ich selber hör auch gerne Gitarren Musike gg gerne auch laut usw.
usf., aber es kotz mich an wenn ich dann sowas wie bei dir lesen muss.
Nach dem Motto:"Nur das was ich höre ist echte, gute Musik" --> Blödsinn

MFG

Apollo

Tja, kennst du die berühmten Old-School Metaller, die selbst innerhalb 
der Szene gerne auseinanderklabustern, ür die längst nicht alles Metal 
ist was Otto-normal-Schwachkopf oder Mister Slipknot dafür hält, und die 
sich eigentlich wenns um Musik geht wie Nazis (nur ohne Gewalt) 
verhalten?
Ich akzeptiere durchaus andere Musikarten. Einige jedoch NICHT als 
Musik.

BTW haben Kratwerk wirklich teilweise genialen Stof verzapft. Was nicht 
jeden Schwanr und sonst was Krempel automatisch zu Musik macht.

Das das einige auch über Metal denken ist mir bewusst. Kann ich auch mit 
leben. Viele denken ja dass Metal nur aus Cannibal Corpse und Mayhem 
besteht. Wenn man null Ahnung hat zählt man noch Nightwish, Slipknot, 
Killswitch Engage und Linkin Park dazu. Und das man davon ausgehen Metal 
scheisse indet kann ich dann sogar verstehen ;-)

Metal ist eine wissenschaft für sich.

Als Jahrelanger Anhänger kann ich nur sagen das der Wikipedia-Artikel 
sehr gut ist.


@anderer Post
Schonmal dran gedacht dass es auch Speed Metal-Bands ohne Trigger gibt? 
und das ein Drummer den Trigger trotzdem richtig bedienen muss?
Und das Black Metal auch ohne 280 Bpm geht? Vor allem das Black Metal 
eigentlich eher aus Venom und Hellhammer als aus Norwegian Frostbitten 
Trollmensch besteht?



@ noch irgendein andere Post
NWoBHM ist eigentlich abgesehen von den Schlagwörtern Death, Thrash und 
Black einer der namentlich "bekanntesten" Stile. Also der Begriff.
Es braucht einige Jahre Lust und Übungsich da wirklich auszukennen.

von Simon K. (simon) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens Plappert wrote:
> BTW haben Kratwerk wirklich teilweise genialen Stof verzapft. Was nicht
> jeden Schwanr und sonst was Krempel automatisch zu Musik macht.
>
> Das das einige auch über Metal denken ist mir bewusst. Kann ich auch mit
> leben. Viele denken ja dass Metal nur aus Cannibal Corpse und Mayhem
> besteht. Wenn man null Ahnung hat zählt man noch Nightwish, Slipknot,
> Killswitch Engage und Linkin Park dazu. Und das man davon ausgehen Metal
> scheisse indet kann ich dann sogar verstehen ;-)
>
> Metal ist eine wissenschaft für sich.
>
> Als Jahrelanger Anhänger kann ich nur sagen das der Wikipedia-Artikel
> sehr gut ist.

Du sprichst mir aus der Seele. Ich dachte erst daran auch soetwas zu 
schreiben, aber ich wette dass du jetzt zwischen vielen hier zermürbt 
werden wirst, weshalb es mir dann doch wieder nicht so wichtig war, 
sowas hier zu schreiben.

von Simon K. (simon) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: Mit Black Metal habe ich zwar nichts am Hut, aber Metalcore (All 
that Remains, Parkway Drive, I killed the Prom Queen) und ein wenig 
melodischen Death Metal (nein, kein Nightwish ihr Ahnungslosen. grummel) 
wie Soilwork, Anterior oder Scar Symmetry. Und bei beidem am liebsten 
die nordischen Sachen, wobei man aber auch nichts gegen die 
amerikanischen Metalcore Sachen sagen kann.

von SintesiMoe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schranz und alles an Metal, komische Kombi ich weiß aber es 
funktioniert!

von Bastelmensch nicht angemeldet (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ja wohl völlig egal ob einer an der Gitarre zupft oder am Compi mit 
der Maus durch die Menüs düst.

Wenns mir am Ende gefällt ist es OK. Und von mir aus kann einer 12 
Stunden am Tag auf der Schalmei blasen, wenn der Funke nicht überspringt 
bringt das alles nichts.

Hey Jungs, kauft keinen VW, die werden alle von Roboter 
zusammengeschweißt! Kauft Euch so ein Indischen Morris-Nachbau, den 
schweißen dort noch fröhliche Wanderarbeiter mit eigenen Händen 
zusammen... ;-)

von Simon K. (simon) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastelmensch nicht angemeldet wrote:
> Ist ja wohl völlig egal ob einer an der Gitarre zupft oder am Compi mit
> der Maus durch die Menüs düst.

Tja, und das ist eben Ansichtssache. So als Metaller kann man das 
durchaus auch anders sehen. Aber das steht auch alles in dem Wikipedia 
Artikel.

> Wenns mir am Ende gefällt ist es OK. Und von mir aus kann einer 12
> Stunden am Tag auf der Schalmei blasen, wenn der Funke nicht überspringt
> bringt das alles nichts.

Na dann.

von Bobby (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenns mir am Ende gefällt ist es OK. Und von mir aus kann einer 12
> Stunden am Tag auf der Schalmei blasen, wenn der Funke nicht überspringt
> bringt das alles nichts.

Mit der Schalmei gebe ich Dir Recht. Aber:
Sei mal froh, dass Du nicht bei mir in der Nachbarschaft wohnst.

Da gibt es welche, die stellen bei schönem Wetter die Boxen auf
den Balkon:

Der kleine Prinz
Der Junge mit der Mundharmonika
Junge, komm bald wieder
...

Und Du kannst nix dagegen machen, weil es nämlich allen gefällt.

Ich persönlich hör am liebsten Beatles und Stones (Angie).

Und "Metaller" sind für mich Leute, die in der Metall-Industrie
arbeiten.

von Simon K. (simon) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bobby wrote:
> Und "Metaller" sind für mich Leute, die in der Metall-Industrie
> arbeiten.

> Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.
Wittgenstein.

von Johannes M. (johnny-m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon K. wrote:
>> Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.
> Wittgenstein.
Oh, ein Wittsche... Tach Nachbar...

von Gerhard. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mag in ungeordneter Reihenfolge: Blues, Jimi Hendrix, Eagles, Neil 
Young, Santana, Stevie Ray Vaughan, Jeff Healey Band, The Doors, Guess 
Who, The Tragically hip, Dire Straits, Van Halen, ZZ Top, The Yardbirds, 
The Fabulous Thunderbirds, Robert Cray, Roy Buchanan, Steppenwolf, Steve 
Morse Band, K-Os, Joe Satriani, Kate & Anna McGarrigle, Janis Joplin, 
Gordon Lightfoot, Eric Clapton, Deep Purple, CCR, Colin Wilkie, Coco 
Montoya, Brian Adams, Bachman-Turner Overdrive, Al Stewart, Ali Farka 
Toure, Ry Cooder, B.B King, Barenaked Ladies, The Band, Jesse Cook, 
Jethro Tull, Los Lonely Boys, Michael Kaeshammer, Robert Randolph, 
Supertramp, Taj Mahal, Salvador.

Oscar Lopez, James Keelaghan

Klassik: J.S. Bach Klavier und Orgel, Klaviersonaten, Robert Schumann, 
Schubert, Gabrier, Debussey, Mendelssohn, Alkan

Mir gefaellt frueherer Reinhard Mey, Hannes Wader, Konstantin Wecker 
sehr. Sonst alles Musik die "echt" ist. Also nicht POP, Schnulzen, 
Country & Western, Oper = Cat killing;-) und aehnlich Schlimmes

von JÜrgen G. (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastelmensch nicht angemeldet wrote:

> Hey Jungs, kauft keinen VW, die werden alle von Roboter
> zusammengeschweißt!

Das sagst du zu einer Automatisierer Gemeinde xP

von Der Dude (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben beide Arten. Wir haben Country und Western.

von Jake&Elwood Blues (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@Der Dude

Rollin' rollin' rollin'......

lol, Blues Brothers. Ein saugeiler Streifen.

OT:
Elwood: "Du magst den Wagen nicht?"
Jake: "Nein, ich mag ihn nicht."
>>> Elwood fährt/fliegt über die Klappbrücke <<<
Jake: "Das Ding hat einen ganz guten Anzug."
Elwood: "Da ist ein Bullenmotor drin, auf 350PS aufgeblasen. Das Ding 
hat Bullenstoßdämpfer und Bullenreifen. Der Wagen ist von katalytischen 
Konvertern gemacht worden; Fährt also mit Normalbenzin. Und was sagst Du 
jetzt? Ist das das neue Bluesmobil?"
Jake: "Der Zigarettenanzünder ist im Arsch"

Elwood: "Scheiße"
Jake: "Was?"
Elwood: "Ne Streife."
Jake: "Nein"
Elwood: "Doch"
Jake: "Scheiße"

(Frei wiedergegeben. Ich muß den Film drigend mal wieder anschauen, nur 
das Eheweib läuft dann immer schreiend aus dem Haus...)

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joanna Newsom; Freak-Folk.

Sie ist wirklich "probierenswert" für alle, die mal was anderes, aber 
ruhiges haben wollen

von Paul Baumann (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
>nur das Eheweib läuft dann immer schreiend aus dem Haus...)

Im Auftrag des Herrn?? ;-))))

MfG Paul

von Der Dude (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
"It's a 106 miles to chicago, we've got a full tank of gas, half a pack 
of cigarettes, it's dark and we're wearing sunglasses."

"Hit it!"

von CaH (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dude:
Genau so sieht das aus :)

von Der Dude (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Opa (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hammer. Von vielen habe ich ja noch nie etwas gehört...
Vielleicht liegts an meinem Alter.
Höre gern Norah Jones, Shania Twain, Roxette, Madonna.
Ansonsten dudelt das Radio alles was so grad aktuell ist.
Allerdings bei Xavier Naidoo schalte ich ab !
Naja, jedem das seine...

von Der Dude (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
>Allerdings bei Xavier Naidoo schalte ich ab !

Ach was. Der hat doch "Lungen aus Stahl". Bestimmt vom vielen Kiffen.

Ausserdem geht der bekennende Oberchrist regelmässig zur Betstunde.

von Andreas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hör hauptsächlich Rock über alle Stilrichtungen hinweg (Folk, Punk, 
Psychedelic, Ska, Metal), aber auch mal Trance (ATB) oder Hip Hop 
(Beginner). Nur bei Xavier Naidoo hört für mich auch der Spaß auf.

von Johannes M. (johnny-m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Opa wrote:
> Allerdings bei Xavier Naidoo schalte ich ab !
Willkommen im Club! Hatte schon gedacht, ich bin der einzige...

> Naja, jedem das seine...
Schöner hätte ich es auch nicht sagen können...

von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Flippers, Michelle, Sarah Brightman

von Paul Baumann (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Walther von der Vogelweide ist auch nicht schlecht. Wenn der mit seiner
Stratocaster den Gang 'reinwirft..... ;-)

MfG Paul

von eMusic (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich höre ausschließlich elektronische Musik von modarchive.org

Manchmal stundenlang traven-tetris_gb_title_screen.xm

Momentan c64love.xm

von Arc N. (arc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von Klassik ala Gustav Holst, Edvard Grieg, Niccolo Paginini, Serge 
Prokofiev, Beethoven, Brahms (und Mozarts Requiem) etc.
über Jimi Hendrix, The Doors, Stones, Queen, Led Zeppelin, Black Sabbath 
(ohne Ozzy) und Anacrusis, Bad Religion, Suicidal Tendencies, Evildead, 
Testament, Megadeth, CoC, disharmonic orchestra, Coroner, Dimmu Borgir, 
Korn, Soad, Faith No More, Fantomas, Morbid Angel, The Project Hate, 
Death, hinzu Ministry, Bauhaus, Killing Joke, NIN, wumpscut, antiquark 
und div. anderen nicht genannten Bands...
Oder man hört sich durch die vielen guten Industrial, Dark Wave etc. 
Sachen bei last.fm.

von Maxim S. (maxim) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich höre meistens progressive trance und Goa. Aber Klassik ist ab und zu 
auch nicht verkehrt. Es unterstützt das Denken und wirkt bei Stress 
Wunder, zumindest bei mir. ;)

von Magnus Müller (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann wollen wir den Thread mal mit neuem Leben erfüllen...

Mein neuer Favorit ist "Die wahren Asis" von "Der Schulz". Zu hören ist 
der Song auf myspace (http://www.myspace.com/dschulz). Die Wiedergabe 
startet automatisch, sobald die Seite komplett geladen wurde.

Wäre nett von euch eine Meinung zu dem Song zu "hören".

Gruß,
Magnetus

von Ich oute mich nicht (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Pico (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich höre sehr gerne smile.dk
(z.B: Youtube-Video "Pico's, Chico's, and Coco's Golden Sky")
;-)

von Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich bevorzuge eindeutig Metal solange er melodisch bleibt. Mit völlig 
melodienlosem Gitarrengeschruppe kann ich fast genausowenig anfangen wie 
mit Techno in allen Ausprägungen und ... naja "Sprechgesang".

Zur Zeit läuft hier WT:Black Symphony rauf und runter.

http://www.youtube.com/watch?v=xpZxLOXXaO4

Die Musik von WT, das Orchester und der Chor passen einfach unglaublich 
gut zusammen.

Aber auch mit Youtube-Video "Elis -- Der Letze Tag" und 
Youtube-Video "In Extremo-Spielmannsfluch" kann ich richtig viel 
anfangen.

BTW:
Was sagt der Raver wenn ihm auf der Technoparty das Ecstasy ausgeht?
"Scheiß Musik hier"

SCNR ;-)

Matthias

von Volksmusik-Liebhaber (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> BTW:
> Was sagt der Raver wenn ihm auf der Technoparty das Ecstasy ausgeht?
> "Scheiß Musik hier"

Ja, sehr witzig, Spaßvogel. Warum müssen sich Metal- und Techno-Fans 
eigentlich immer gegenseitig beleidigen? Wie im Kindergarten...

von Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Servus

Schlechten Tag gehabt?

Mit dem Smily und dem SCNR sollte doch klar geworden sein wie das 
gemeint war.

Matthias

von Simon K. (simon) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Volksmusik-Liebhaber wrote:
> Ja, sehr witzig, Spaßvogel. Warum müssen sich Metal- und Techno-Fans
> eigentlich immer gegenseitig beleidigen? Wie im Kindergarten...

Techno "Musik" ist im Gegensatz zu Metal in der Regel nicht unbedingt 
musikalisch hochwertig bzw. wertvoll.

von Volksmusik-Liebhaber (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Techno "Musik" ist im Gegensatz zu Metal in der Regel nicht unbedingt
> musikalisch hochwertig bzw. wertvoll.
Das kann man als klischeebehafteter Außenstehender wohl kaum beurteilen!

> Servus
> Schlechten Tag gehabt?
Servus
Clown gefressen?

von Johann L. (gjlayde) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hör Klassik von Bach bis Bartók, Rock, guten Techno (also keine 
Kirmes-Disco oder minimal-Gehämmer), und als mal wirkliche grenzwertige 
aber ultra-geniale Fundstücke wie

Youtube-Video "Nina Hagen - Naturträne (Rockpalast)"

welche das Pop-Gesumpfe, welches aus vielen Radiosendern quillt, noch 
erbärmlicher wirken lässt...

von Tyler Durdan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Techno, House, Electro, HipHop ganz sparsam
mal ein paar meiner Favoriten:
-Justice
-Deichkind
-Alex Gaudimo
-Voodoo & Serano
-Benni Benassi (whos your daddy?!)
-Midnight Mike
-Dave Clark
-Alter Ego

auch sehr nett is so manches von Amy McDonald!

von Tyler Durdan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh ja und gaaaaaaaaaanz große klasse sind natürlich Die Stehkrägen von 
Aggro Grünwald. Eure Armut kotzt mich an!

von Chris (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anhänger elektronischer Musik ohne Kirmes-Touch :)
Aber ab und zu auch mal das Ein-oder Andere aus anderen Bereichen was 
mir gerade so gefällt ...

Eigentlich nicht so meine Richtung aber gerade entdeckt und irgendwie 
doch genial: Youtube-Video "Schiller ft Jette Von Roth - Der Tag (Du Bist Erwacht)"

von Chris (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz nebenbei - die Dame im Video hat eine Ausstrahlung ... wow :)

von Jens P. (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Rik (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Outing: Metal, Klassik, (Irish) Folk

von Alec (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von 8Bit (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich höre unterwegs jede beliebige Musikrichtung. Ob Metal, Techno, 
Oldies - Alles is dabei.

Beim Layouten/Löten/Programmieren höre ich meistens die Artikel von 
CropFM oder Chiptunes.

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, den Faden habe ich ganz übersehen.

Tja, was höre ich denn so:

Eigentlich alles, was mir gefällt:
- Metallica
- Grönemeyer
- MMW
- ABBA
- Red Hot Chili Peppers
- Keith Jarrett
- James Brown
- auch mal Techno oder Musicals (z.B. Cats)

Also irgendwie alles :-)

Wenn ich aber wirklich entspannen will, höre ich Beethovens neues 
Testament - dabei gibt es regelmäßig Gänsehaut. Oder ich spiele es 
(soweit meine Möglichkeiten gehen, natürlich), manchmal auch die 
Kinderszenen von Schumann.

Christoph

von faraday (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich mag jede Musik, die harmonisch ist. Ob Pop, Schlager, elektronisch 
oder klassisch ist ziemlich egal. Auch Irish Folk liebe ich.
Eine schöne Stimme (ganz wichtig!), eine schöne Melodie und ein nicht 
ganz einfallsloser Text- das war's.
Techno, Rap und heavy ist für mich in diesem Sinne keine Musik.
Solange man mir aber damit nicht auf die Nerven geht, soll jeder hören, 
was er will.

von Jens P. (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wenigstens respektierst du den rest, aber wenn Metal KEINE Musik 
ist, würde ich dne einfallslosen kitschigen Schlagermist auch nicht 
gerade als solche bezeichnen wollen.

von Simon K. (simon) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man (gute) Musik interpretiert und definiert als Musik, wo es noch 
Schlagzeug, Gitarre, usw. gibt und die nicht ausschließlich am Rechner 
entstanden ist, dann ist Metal (neben Klassik und Blues und ein paar 
anderen Sachen, die teilweise auch bei Metal vorhanden sind) das 
musikalischste, was es gibt.
"faraday" liest sich oben fast so, als wäre Metal nicht melodisch.

Im übrigen wollte ich noch was loswerden: "Eigentlich Alles" ist kein 
Musikgeschmack.
Es gibt halt einen Unterschied zwischen einfach nur "Musik hören" (als 
passiven Akt) und Musik hören (mit Interesse an der Musik und wie sie 
entstanden ist und vor allem auch, wo rum es in einem bestimmten Lied 
geht, ob es zum Beispiel gesellschaftskritisch ist).

von satt (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das sehe ich total getrennt. Bei Musik geht es für mich in erster Linie 
um die Melodien und in zweiter um den Rythmus. Der Text kann gut sein, 
ok, aber er kann meinetwegen auch nichts sagend sein. Nicht jeder, der 
sich tolle Melodien einfallen lassen kann, hat irgendwas relevantes zu 
sagen. Wer etwas sagen will, soll ein Gedicht oder ein Buch schreiben. 
Bei Büchern interessiert mich ja auch nicht, in welchem Tonfall der 
Autor sein Wort gelesen haben möchte, oder wie seine Stimme ist. Ich 
verstehe, dass Musik oft als Träger für bestimmte Aussagen genutzt wird, 
aber meiner Meinung nach lebt (gute) Musik durch sich selbst.

von faraday (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>"faraday" liest sich oben fast so, als wäre Metal nicht melodisch.
verzeiht mir, wenn ich das (fälschlich?) alles in einen Topf werfe. Ich 
bin da jetzt nicht der Experte. Aber wenn ich nur Rhythmus und 
Lautstärke höre, klappen bei mir sofort die Muscheln an. Und dieser 
Rap-Sprechgesang ist für mich echt das Letzte.
Könnt ja mal einen melodischen Metal-link anhängen. Ich höre da mal, 
soweit es geht, unvoreingenommen rein. Ich lasse mich auch gern vom 
Gegenteil überzeugen.

von Simon K. (simon) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
faraday wrote:
> Aber wenn ich nur Rhythmus und
> Lautstärke höre, klappen bei mir sofort die Muscheln an. Und dieser
> Rap-Sprechgesang ist für mich echt das Letzte.
Lautstärke ist ja subjektiv. Kannsts ja leiser drehen :-)
Zu dem Rap und HipHop kann man nur sagen: Das, was man ständig zu hören 
bekommt (Sido, Bushido und den ganzen Krempel) ist für mich auch sehr 
sehr gewöhnungsbedürftig.
Man muss es aber auch mal so sehen: Deswegen zu sagen, dass diese beiden 
Genres Mist sind, kann man nicht, da besonders bei diesen Genres ja eine 
ganze Geschichte hinten dran hängt (Amerikanische Ghettos), ist es auf 
jeden Fall was besseres als Kommerz-Pop. Und über Underground/nicht so 
bekannte Rap/HipHop Sachen kann ich leider nichts sagen.

> Könnt ja mal einen melodischen Metal-link anhängen. Ich höre da mal,
> soweit es geht, unvoreingenommen rein. Ich lasse mich auch gern vom
> Gegenteil überzeugen.
Puh, da gibt es eine Menge.
Ich kann ja mal testweise den hier anbieten:
Youtube-Video "Mercenary - Embrace The Nothing"
Es gibt aber auch noch leichter verdaulichen Metal (wie zB. AC/DC 
Motorhead und Metallica, das öfters als Heavy Metal bezeichnet wird) als 
das (Melodic Death Metal nennt sich das Genre hier).

Hier noch was aus Italien ;)
http://www.youtube.com/watch?v=mTmbl0wK-hE

von Dussel (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem bei Metal und seinen Spielarten ist auch teilweise, dass es 
sehr komplex ist. Mir fällt das immer bei meiner Lieblingsband Dream 
Theater auf. Man muss erst mal das grobe Gerüst eines Liedes kennen, 
damit man wirklich hört, was die Musik ausmacht. Zuerst hört sich das 
nur chaotisch an, weil halt jeder etwas anderes spielt. Das ist halt was 
anderes als 'Kommerz-Pop' oder Schlager, bei denen es eigentlich nur auf 
einen einfache eingängige Melodie ankommt oder Rap/HipHop, der gar keine 
(ernstzunehmende) Melodie hat.

von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei es bei Rap/HupHop eben eher auf den Text ankommt als auf die 
Melodie. Da können auch schon hochwertige Sachen dabei rausspringen 
(Bsp.: Feva - Goldfisch, Blumentopf).

Ansonsten gehts nichts über elektronischen Krawall :)

von Rex Gildo jr. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hehe süß HupHop, wasn das :O)

Ich bevorzuge alles an Rock & Metal und dergleichen.

Meistens ziehe ich mir in letzter Zeit Rush rein, Neil Peart ist einfach 
DER Schlagzeuggott !!!
Im Gegensatz zu Dream Theater hat die Mucke, obwohl ziemlich komplex, 
noch Gefühl und ist nicht nur sinnloses Gefrickel :p
Ausserdem nervt mich das Geschrei von James LaBrie , aber Geddy Lee von 
Rush ist ja auch umstritten ;)
Das Konzert von Rush in Oberhausen war das beste Konzert was ich je 
gesehen hab, Wahnsinn. Fast 3 Stunden, die meisten neuen Bands haben 
nach 60 Minuten schon die Hosen voll.

Dann liebe ich noch Melodic Death Metal:
Im Herbst habe ich mir noch Dark Tranquillity in Hamburg reingezogen, 
Wahnsinn :O)
In Flames gefallen mir aber nicht mehr sonderlich , zu kommerzlastig und 
auf Verkauf getrimmt (Das was halt passiert wenn man von der Musik leben 
muss).

Ansonsten finde ich hat jede Musikrichtung ihre Berechtigung, es gibt 
kein richtig oder falsch. Dieses ständige geflame zwischen den Lagern 
ist ermüdend.
Ich hab schließlich auch nix gegen meine Oma, nur weil sie regelmäßig 
den Silbereisen einschaltet :O)
Ab und an gefällt mir sogar mal ein Hip Hop Song, kann passieren. Vor 
allem wenn es von den Neptunes kommt ;)

Gruß

von faraday (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ simon
naja, Melodie in der Strophe so 2-3, aber im Refrain für meinen 
Geschmack zuviel Krach. Da versteht mein ungeübtes Ohr auch keinen Text 
mehr.
Da müßte ich schon eine Riesenwut haben, um sowas zu hören. Ist mir 
insgesamt zu aggressiv. Hätte ich mit 16 sicher auch gut gefunden.
Aber nichts für ungut, hört's ruhig weiter, wenn's Euch gefällt.
Werde jetzt mal schnell mein Gegengift einnehmen:
http://www.youtube.com/watch?v=ZOa9h6-7phQ

von Simon K. (simon) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rex Gildo jr. wrote:
> Das Konzert von Rush in Oberhausen war das beste Konzert was ich je
> gesehen hab, Wahnsinn. Fast 3 Stunden, die meisten neuen Bands haben
> nach 60 Minuten schon die Hosen voll.
Oberhausen im Ruhrgebiet? :-)

> In Flames gefallen mir aber nicht mehr sonderlich , zu kommerzlastig und
> auf Verkauf getrimmt (Das was halt passiert wenn man von der Musik leben
Jep, sehe ich änhlich. Die ersten Alben kann man sich ab und zu noch mal 
anhören, aber ansonsten. Hmpf. Schwieriges Thema :D
Achja, Dark Tranquility finde ich auch ganz gut. Manchmal etwas zu 
dudelig, aber das Mercenary von oben war ja auch schon ganz dudelig ;)

> Ansonsten finde ich hat jede Musikrichtung ihre Berechtigung, es gibt
> kein richtig oder falsch. Dieses ständige geflame zwischen den Lagern
> ist ermüdend.
> Ich hab schließlich auch nix gegen meine Oma, nur weil sie regelmäßig
> den Silbereisen einschaltet :O)
Jep, da stimme ich dir auch völlig uneingeschränkt zu.


Im Moment höre ich auch leichteres. Shinedown, Breaking Benjamin oder 
sowas mal.

von Simon K. (simon) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
faraday wrote:
> @ simon
> naja, Melodie in der Strophe so 2-3, aber im Refrain für meinen
> Geschmack zuviel Krach. Da versteht mein ungeübtes Ohr auch keinen Text
> mehr.
Ok. Dass du kein Text verstehst ist nicht schlimm, den versteht so beim 
reinhören sowieso erst mal Niemand :-)

> Da müßte ich schon eine Riesenwut haben, um sowas zu hören. Ist mir
> insgesamt zu aggressiv.
Hehe, Das ist halt Metal, Abwechslung muss ja auch mal sein. Kann ja 
nicht immer nur langweiliges melodisches Gedudel geben.

> Hätte ich mit 16 sicher auch gut gefunden.
Naja mit 16 habe ich noch was "leichteres" (So Rock und Alternative, was 
ich heute ab und zu auch nochmal tue) gehört. Aber bin ja mittlerweile 
schon 20.

> Aber nichts für ungut, hört's ruhig weiter, wenn's Euch gefällt.
Mach ich.

Hier mal was zum Genre Alternative:
Youtube-Video "Egypt Central - Over and Under"

von Jens P. (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
War mir doch klar das da irgendein morderner MElodic-Komplex-Quark 
kommen muss :-P

Hier mal ursprünglicher leicht verdaulicher Proleten Metal. Rauh und 
ehrlich:
Youtube-Video "Fist...Name, Rank & Serial Number"

Old School ihr Lutscher!

von Paul Baumann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist schöne Musik:
Youtube-Video "Elsterglanz - "Wir sind total bescheuert""

;-)
MfG Paul

von Simon K. (simon) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens Plappert wrote:
> War mir doch klar das da irgendein morderner MElodic-Komplex-Quark
> kommen muss :-P
Es ging doch um melodische Musik ;)

> Hier mal ursprünglicher leicht verdaulicher Proleten Metal. Rauh und
> ehrlich:
> Youtube-Video "Fist...Name, Rank & Serial Number"
>
> Old School ihr Lutscher!

Yay! Old School!

von Johannes M. (johnny-m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rex Gildo jr. wrote:
> Meistens ziehe ich mir in letzter Zeit Rush rein, Neil Peart ist einfach
> DER Schlagzeuggott !!!
Jo, genial! Nicht nur Neil Peart, auch als Gitarrenfreak kommt man auf 
seine Kosten...

> Im Gegensatz zu Dream Theater hat die Mucke, obwohl ziemlich komplex,
> noch Gefühl und ist nicht nur sinnloses Gefrickel :p
Kann man zumindest prinzipiell so stehen lassen...

> Ausserdem nervt mich das Geschrei von James LaBrie , aber Geddy Lee von
> Rush ist ja auch umstritten ;)
James LaBrie singt eigentlich ganz ordentlich, wenn er singen darf, was 
er will. In letzter Zeit wird seine Stimme manchmal etwas gequält. Ich 
finde, er singt bei seinen Side-Projects i.d.R. besser als bei DT. 
Trotzdem finde ich DT immer noch gut...

> Das Konzert von Rush in Oberhausen war das beste Konzert was ich je
> gesehen hab, Wahnsinn. Fast 3 Stunden, die meisten neuen Bands haben
> nach 60 Minuten schon die Hosen voll.
Jepp. War auch da. Klasseklasseklasse. Irgendwie war das total an mir 
vorbeigegangen, dass die 2004 schon in D waren. Hab mich damals schwarz 
geärgert. Aber das Rush-Konzert war auch eine nette Entschädigung für 
das (IMHO) eher mäßige DT-Konzert 10 Tage vorher (habe ich weiter oben 
in diesem Thread schon mal was zu geschrieben)...

von Simon K. (simon) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Holgerus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es ja nicht, ich sag mal so ca 80% von den Leuten hier bevorzugen 
Rock oder ähnliches.


Ich hingegen fahre da doch lieber die etwas entspanntere Schiene!!!

Youtube-Video "damian marley feat steel pulse"

von Paul Baumann (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Meinem Geschmack kommt der von Simon K. am Nächsten. ;-)

Es gibt keine Leute mehr, die vernünftig singen können....
Der hier, der kann's noch: Lou Gramm
http://www.youtube.com/watch?v=gz2cUX0CNA8

An die Musik der 80er Jahre kommt nichts Heutiges ran.

MfG Paul
(bekennender "Foreigner"-Fan)

von Jens P. (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BYH dies jahr?

von Johannes M. (johnny-m)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Baumann wrote:
> Es gibt keine Leute mehr, die vernünftig singen können....
> Der hier, der kann's noch: Lou Gramm
Da habe ich aber ganz andere Sachen gehört. Der konnte mal singen, 
aber ich meine, in letzter Zeit (seit dem "Comeback") ist seine Stimme 
nicht mehr wirklich hörenswert. Habe mal einen Konzertmitschnitt von vor 
nicht allzu langer Zeit im TV gesehen, und was er da gebracht hat, war 
mehr oder weniger grauenhaft... Aber früher war er wirklich gut. Die 
guten alten Foreigner-Hits höre ich auch immer wieder gern.

von Johann L. (gjlayde) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Johannes M. (johnny-m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johann L. wrote:
> http://www.youtube.com/watch?v=WNOgIoXj8PM
Oha, wusste gar nicht, dass Apocalyptica was mit der furchtbaren 
Schreckschraube hatten... Apocalyptica ist echt krass (habe selber mal 
Cello gespielt, aber etwas andere Sachen)

Nur die Nina, die ist mir ein Gräuel...

von Ich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walgesänge

von Armin N. (avrja)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Zeit das dilettantische Bending meines Kollegen auf der Muha im 
Zimmer nebenan.
Wie soll man da arbeiten? Nerv...

von faraday (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Simon
Youtube-Video "Egypt Central - Over and Under"
das würde ich bei entsprechender Stimmungslage schon mal hören

@Jens
Youtube-Video "Fist...Name, Rank & Serial Number"
das spricht mich nicht an

@Paul
Foreigner mag ich auch. Das sind doch schöne Melodien. Wieso das Simons 
Geschmack entspricht, kann ich aber nicht nachvollziehen.

von hal (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nightwish, Klassiker von ACDC und Metallica, BonJovi, Scorpions

von Rex Gildo jr. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@ faraday

Wenn du Melodie willst, wie wärs mit Gorgoroth :p

@ all

Ja Wahnsin wie viele Leute Rock und Metal höhren. aber um ehrlich zu 
sein ich habs mir fast gedacht :P

@ Johannes M.

> Jo, genial! Nicht nur Neil Peart, auch als Gitarrenfreak kommt man auf
> seine Kosten...

stimmt, man denkt immer es spielen grade 2 Gitarren. So dicht ist der 
Soundteppich den Alex Lifeson erzeugt :)

@ Simon K.

Ja Oberhausen im Ruhrgebiet :P

> Achja, Dark Tranquility finde ich auch ganz gut. Manchmal etwas zu
> dudelig, aber das Mercenary von oben war ja auch schon ganz dudelig ;)

Ja das Keyboard ist zuweilen nervig. Aber im Vergleich zu einer Keyboard 
nerv - frickel-  schnellspiel Angeber Combo, wie Children of Bodom doch 
noch sehr dezent eingesetzt :)

Und live war das echt Gewalt pur bei Dark Tranquillity :O)

Gruß

von Johannes M. (johnny-m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer Melodie will, sollte sich vielleicht auch mal Opeth zu Gemüte 
führen...

von Johannes M. (johnny-m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rex Gildo jr. wrote:
> @ Johannes M.
>
>> Jo, genial! Nicht nur Neil Peart, auch als Gitarrenfreak kommt man auf
>> seine Kosten...
>
> stimmt, man denkt immer es spielen grade 2 Gitarren. So dicht ist der
> Soundteppich den Alex Lifeson erzeugt :)
Mit 2 Gitarren kommste da oft nicht hin. Liegt aber auch daran, dass da 
schon einiges mit Sampling gemacht wird. Aber eben keine mitlaufenden, 
sondern jeweils in "Echtzeit" über die Pedale. Anders lässt sich die 
Klangwand (die ja im Studio auch nicht auf einmal eingespielt wird) gar 
nicht erzeugen, auch nicht mit noch so viel Chorus und 
wasweißichnichtnochalles für Effekten...

von Liebhaber (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von schwups... (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Johannes M. (johnny-m)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rex Gildo jr.:
Hier noch ein kleines "Souvenir" aus Oberhausen...

von Geniesser (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens Plappert (gravewarrior) wrote:

> Old School ihr Lutscher!

Old School? Kannste haben

zur Einstimmung
Youtube-Video "The Ramones-Sheena is a Punk Rocker"

keiner rollt so schön das Errrr wie ER ;)
http://www.youtube.com/watch?v=JQkActP-isE&feature=related

keiner hat sein Publikum so lieb wie ER
http://www.youtube.com/watch?v=uu-AOsCKePM&feature=related

keiner Tanzt so wie ER
http://www.youtube.com/watch?v=olU40fxAXZs

wir beenden mit dem Kürbiskern Lied ;)
Youtube-Video "Nightmare Before Christmas - This is Halloween (German)"

von Daniel R. (daniel_r)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich höre und spiele (auf der E-Gitarre) hauptsächlich Deep Purple und 
Rainbow. Gegen Ritchie Blackmore können die meisten heutigen Gitarristen 
abstinken. Seinen Stil erkennt man schon nach den ersten zwei Takten 
eines Liedes. Und erst den Sound. Es geht nichts über eine Fender 
Stratocaster in Verbindung mit einem ENGL-Half-Stack ;)

Gruss Daniel

von IGBT (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Für alle, die gerne was neues von Jimi Hendrix hören würden:
Youtube-Video "Purple Haze"

So spielt man E-Gitarre ;-)

von Jens P. (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@ Liebhaber: Jaaaa, ich reu mich darau dass die Pseudorumänen wieder in 
Balingen dabei sind! Genial! Eine der wenigen modernen Powermetalbands 
die NICHT total kitschig klingen.

@ Geniesser: Ramones sind natürlich endklasse, mit Sex Pistols konnt ich 
nie so recht was anfangen, zu schrottig

@ Daniel:

Ein HErr Blackmore (auch wenn er heute recht viel Müll labert) hat 
wirklich einiges bewegt! Genial die frühen "Neo Classical Shreds" von 
ihm.
Bahnbrechnd war er auf jeden fall!

@IGBT: Die kleine ist mit Ihrer Jimi performance wirklich einsame 
spitze!

von Job .. (lollikus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Elektronengehirn (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Knochenkotzer (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
System of a dawn, die Jungs sind fast die besten, ich kenne keine andere 
Band die solche Taktwechsel hinbekommt.

Oder sowas: http://www.youtube.com/watch?v=x8V06FbKvuU

Naja ansonsten noch Bolt thrower, Metallica, Manowar, Dagoba, Children 
of Bodom, Fear Factory, StaticX, Too pure to die, Inflames, Rush, 
Stones, Rob Zombie, Soulfly, Rammstein, Billy Talent, Dragonforce, 
Slipknot,
Knorkator und und und......

von Conlost (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich höre nur Musik die mir gefällt. :-)

Dabei ist mir vollkommen egal von welchem Künstler
diese Musik gemacht wird.

Es war aber bei mir nie so, das ich von irgendeiner
Gruppe nun jeden Song gutgefunden habe, nur weil
die mal einen Hit hatten.

Ich bin mit Rock n Roll aufgewachsen und dadurch
auch etwas geprägt.

Ich bin da einiges gewohnt, aber was das mit Musik
zu tun hat ist mir ein Rätsel.

http://www.youtube.com/watch?v=x8V06FbKvuU

Für mich ist sowas nur Krach und Geschrei, sorry.

von Knochenkotzer (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Tja zum glück sind Geschmäcker unterschiedlich...
Ich denke das ich deine Musik auch als komisch, langweilig, unsinnig und 
sinnlos empfinde.

Ist nicht böse gemeint aber zum glück differenzieren sich Menschen 
voneinander.

von Braunbär (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Alte Kameraden" und Märsche

von Knut B. (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm, seit 6 Jahren hört keiner mehr Musik??? Ich werf mal ´was Neues 
´rein:

https://www.youtube.com/results?search_query=the+birthday+massacre

von IncreasingVoltage .. (increasingvoltage)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich mag ja eher das orientalische.

Youtube-Video "Ogün Baştürk - Aşkım"

"Du bist der Rose, bei mein Herz"


Spaß beiseite.

Youtube-Video "Simple Mind-Dont you forget about me(extended)"

: Bearbeitet durch User
von Luca E. (derlucae98)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich höre die Red Hot Chili Peppers. Alles zwischen 1989-2006.

Besonders gut gefällt mir das Demoalbum 'Teatro Sessions', ist ein ganz 
anderer Klang, hat aber wesentlich mehr Groove, als das was man sonst so 
kennt.

https://sites.google.com/site/rhcpsessions/teatro-demos

von IncreasingVoltage .. (increasingvoltage)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luca E. schrieb:
> Ich höre die Red Hot Chili Peppers. Alles zwischen 1989-2006.
>
> Besonders gut gefällt mir das Demoalbum 'Teatro Sessions', ist ein ganz
> anderer Klang, hat aber wesentlich mehr Groove, als das was man sonst so
> kennt.
>
> https://sites.google.com/site/rhcpsessions/teatro-demos

Welche Musikrichtung ist denn das genau? Alternative Rock? Ich kann so 
was immer schwer einordnen, wenns nicht oldschool-techno ist.


Youtube-Video "Meteor Seven - Signs Of Life"

Dat memories <3

: Bearbeitet durch User
von Luca E. (derlucae98)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Alternative Rock?

Ja.

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von IncreasingVoltage .. (increasingvoltage)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts von Holly Valance - Kiss Kiss nicht eine Türkische Version?

Edit: Gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=s0HuEvYNJNk

In meinem Heimatdorf in der 15m² "Disko" lief immer dieses Lied. 
Schreckliche zeit, aber im umkreis von 50Km gab es nichts besseres.

Deine Liedsammlung hat was von Radiosendern aus 2002, als noch normale 
Musik im Radio lief. Heute nur noch Müll, und zwar so schlimm, dass mein 
Autoradio umgebaut wurde, so dass kein Radioempfang mehr möglich ist. 
Nach der Vorverstärkerstufe vom Antennenteil ging das Signal da hin, wo 
es hin gehört, nach Masse.

: Bearbeitet durch User
von IncreasingVoltage .. (increasingvoltage)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry für den Doppelpost.

Aber als Freund der elektronischen Tanzmusik aus den 90ern sollte man 
sich diesen Mix von Anfang an! mal anhören. Ich finde ihn super.

Youtube-Video "DJ Yanny - Energy Trance Vol.3"

von Jan V. (cameljoe)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Was mir so auffällt, hier wird so ziemlich alles gehört mit Ausnahme von 
Hip Hop, RAP, Volksmusik und ich meine Klassik hab ich auch nicht 
gelesen.

Ist schon lustig diese Tendenzen zu sehen ;-)

Ich z.b. habe als Jugendlicher auch nur von Metal und Hard Rock gelebt. 
Später gings dann in die elektronische Richtung.

Heute höre ich eigentlich nur zwei Musikstreams wenn am Rechner, einmal 
Chromanova.fm und zum anderen hardcoreradio.nl.

Im Auto hab ich einen alten 6-fach Wechsler:

1. CD Metallica - Load
2. CD Metallica - Reload
3. CD Edguy - Age of the Joker
4. CD Edguy - Hellfire Club
5. CD Masters of Hardcore - The Torment of Triton
6. CD UKF Bass Culture 2 - CD2

Klavier spiele ich auch noch, da aber größtenteils eher Blues und Jazz.

Also man kann sagen, alles wo ein Beat zu finden ist... ohne sich nach 
Gangstemukke anzuhören^^

von Heinz V. (heinz_v)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Metallica
Megadeth
AC/DC
Motörhead
Der W
RHCP
Limp Bisquit
Evanescense
Sisters of Mercy
Nightwish
The Cure
Joy Division
Fury in the Slaughterhouse
Led Zeppelin
Deep Purple
Jethro Tull
Frank Zappa
Kraftwerk
Klassik (selten)

von Jan V. (cameljoe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und heute findet übrigens das Jahresevent meiner momentanen 
Lieblingsmusik statt... und ich kann leider dieses Jahr nicht dabei 
sein, argh ^^

Youtube-Video "Dominator festival 2015 - Riders of Retaliation - Trailer"

von Markus M. (mmvisual)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Old P. (old-papa)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe von ABBA bis Zappa, von Kinderchören bis Klassik so ziemlich 
alles auf der Platte (muss ich auch...).
Privat höre ich mehr nach Stimmung und Tageszeit. Am Tage eher 
locker-flockig (von Reinhard May bis Unheilig) abends und bei langen 
Autobahfahrten gerne mal Klassik (Beethoven bei 150 passt perfekt). 
Phasenweise auch NDW, Metal und Gothic. Lieblingsbans habe ich keine 
absolute. BossHoss lief mir praktisch geschenkt über den Terminkalender 
(durfte Großveranstaltung mit ihnen machen), aber auch City und andere 
Ostbands habe ich durch Veranstaltungsorganisation kennen gelernt.
Ich kann eigentlich mit allem und allen was anfangen wo zu hören ist, 
dass das Handwerk gekonnt ist. Manche habe ich mir "schön gehört" (wie 
BossHoss), anderes packt mich nach den ersten Klängen.

Old-Papa

von IncreasingVoltage .. (increasingvoltage)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan V. schrieb:
> Und heute findet übrigens das Jahresevent meiner momentanen
> Lieblingsmusik statt... und ich kann leider dieses Jahr nicht dabei
> sein, argh ^^
>
> Youtube-Video "Dominator festival 2015 - Riders of Retaliation -
> Trailer"

Dass Hardstyle immer so geschredderten/verzerrten Bass haben muss...

Und ich kenne dein Problem. Darf dieses Jahr nicht auf die Nature One, 
muss arbeiten.

von Mac G. (macgyver0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vieles wurd schon genannt (Maiden, Priest, Gamma Ray, Edguy, und soo 
viele andere...) daher hier auch mal was neues:


My Sleeping Karma, sehr entspannend.
"Instrumental Psychedelic Rock"
aus Deutschland.

Moksha:
Youtube-Video "MY SLEEPING KARMA - Moksha | Napalm Records"
Mind. bis 3:07 abwarten ;-D

Ephedra:
Youtube-Video "My Sleeping Karma - Ephedra"
di di di ding... summmm


2012 Tour Doku:
Youtube-Video "My Sleeping Karma - A Tour Video [FULL MOVIE with Subtitles]"



CLUTCH - EARTH ROCKER:
Youtube-Video "CLUTCH - EARTH ROCKER VIDEO [HD]"


Less than Jake - Look What Happened:
Youtube-Video "Less Than Jake Look What Happened"
(Ska)


Volbeat - Sad Man's Tongue:
Youtube-Video "Volbeat - Sad Man's Tongue (Lyrics) HD"
Volbeat - Guitar Gangsters & Cadillac Blood:
Youtube-Video "Volbeat - Guitar Gangsters & Cadillac Blood (Lyrics) HD"
(Johnny Cash + Elvis + Metal)


@TravelRec:
TBM kenne ich auch schon länger, ist sehr schön :-)



Peter X. schrieb:
> Ich hör so gerne Marschmusik

Hier bitte - Epica - Imperial March live:
https://www.youtube.com/watch?v=kcUFduNbAyY
(ab 3:00 gehts los - schonmal auf EP7 einstimmen)



@Alle:
Übrigens in Zukunft über die Youtube Links am besten kurz drüber 
schreiben was es war. Oben im Thread sind vieeele der Videos schon nicht 
mehr zugreifbar.

von Bernd F. (metallfunk)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wir hören hier Querbeet ( Außer Rap, oder ähnlich nerviges Zeug ).
da darf gerne jeder Mitarbeiter seine aktuelle CD einwerfen.

Ab und zu gibt es auch mal Balsam für die Ohren.

Youtube-Video "Bach, Toccata and Fugue in D minor, organ"

Youtube-Video "Bach - Air On G String on Guitar - On iTunes now."

Grüße Bernd

: Bearbeitet durch User
von Stefan M. (derwisch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Youtube-Video "Bruce Springsteen - Tougher Than the Rest (Official Music Video)"

oder

Youtube-Video "Guns N' Roses - Sweet Child O' Mine (Official Music Video)"

aber auch ganz anderes wie...

Yazoo
Tom Petty
Pink Floyd
OMD

Generell geht es in Richtung gepflegten Synthie Pop der 80er oder
auch mal was lautes wie Guns N´Roses.

Interessant ist auch Mike Batt. ( Mal bei YT suchen ).
Der kann was.
Und vor allem glaubt man kaum, für wen und was der alles komponiert 
hat...

von Michael B. (alter_mann)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
In 2008 kam weit oben im Thread "Definiere Altrocker!"

Wie wäre es damit: Er kennt Frumpy ohne zu googeln.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Wie wäre es damit: Er kennt Frumpy ohne zu googeln.

Dann bin ich keiner. Aber nicht übel, klingt wie 'ne Mischung aus Deep 
Purple, Led Zeppelin und einen Schuß Pink Floyd (der frühen Jahre).

Youtube-Video "Frumpy   How The Gypsy Was Born"

von Luca E. (derlucae98)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Youtube-Video "Frumpy   How The Gypsy Was Born"

Aus welchem Grund hat man da 2 Mikrofone mit Gaffa zusammengeklebt?

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luca E. schrieb:
> Aus welchem Grund hat man da 2 Mikrofone mit Gaffa zusammengeklebt?

Redundanz? Schlecht, wenn bei einer Live-Performance das Mikro ausfällt.

von Stefan M. (derwisch)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Redundanz? Schlecht, wenn bei einer Live-Performance das Mikro ausfällt.

Nein, so hat man früher ( klappt heute auch noch ) Rückkopplungen auf 
der Bühne unterdrückt.
Stichwort Phasenlage.

von Peter F. (toto)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Paul B. (paul_baumann)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich eine übellaunige Mail bekomme, schicke ich diesen Link:
Youtube-Video "MANAMANA (MUPPET SHOW)"

Manamana! Dididididi...

MfG Paul

von Bernd F. (metallfunk)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Passend zur aktuellen Situation:

Youtube-Video "Äquator - SWR3"

Grüße Bernd

von Timm T. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter F. schrieb:
> Youtube-Video "Mike Malak & The Fakers  - The Lion Sleeps Tonight
> (Tokens, cover, lyrics)"

Was anscheinend von Pete Seeger an keinen der zahlreichen Interpreten 
gestört hat: Löwen leben nicht im Dschungel.

Mich hat das immer verwirrt...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.