mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 74LVC244 wo kriegt man den her bzw. mit was ersetzbar?


Autor: Anteos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich möchte von der Seite hier 
http://www.amwaw.edu.pl/~adybkows/elka/ispprog.html den Progger für den 
AT89S8253 nachbauen, finde aber den 74LVC244 Trieber nirgendwo. Kann man 
den auch in dem Fall durch was anderes ersetzen?

Vielen Dank!

mfg

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein normaler 74HCT244 tut's bei VCC=5V auch

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
74HCT244. 74HC244

Aber darf ich dir einen Tip geben: Als Anfänger ist es wesentlich besser 
einen fertigen, etwas besseren Programmer zu kaufen, statt sich mit dem 
Selbstbau eines einfachen Programmers rumzuquälen. Die Kosten sind auch 
nicht wesentlich höher.

Es gibt genug Dinge, die man im Toolchain auf die Reihe bekommen muss, 
da lohnt es sich, wenn man vernünftige Hardware hat. Es schont die 
Nerven und man kommt schneller zum Programmieren.

Autor: Anteos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi!

Welchen Programmer würdest du empfehlen?

Vielen Dank!

mfg

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundsätzlich (Google, ebay ...) wird man heutzutage mit AVR Programmern 
zugeschmissen. Was du da selber bauen willst bekommt man als Bausatz 
oder fertig aufgebaut von hunderten von Firmen, so ab acht bis 10 Euro. 
Im Prinzip funktionieren diese Programmer - meistens.

Wenn du es dir leisten kannst würde ich ein Original von Atmel nehmen. 
Z.B. STK500 (der Standard, bewährt, durchaus bezahlbar), oder Dragon 
(günstiger, USB, etwas empfindliche Elektronik, kommt ohne jegliches 
Zubehör (= extra Kosten für Kabel)).

Gerade vom STK500 und von den Atmel ISP's gibt es Klone. Häufig ist 
dabei nur so viel Elektronik im Klone drin, dass sich er gerade so vom 
AVR Studio  erkannt wird und mit der original Atmel Firmware arbeitet. 
Das funktioniert, allerdings fehlen einen viele nette Funktionen der 
Originale.

Der gerade auf der Homepage von mikrocontroller.net vorgestellte 
Programmierer ist auch nett, ebenso gefallen mir die myAVR-Produkte 
(allerdings etwas teuer).

Sehr preiswert, allerdings mit sehr rudimentärem Programmer (eher schon 
primitiv) gibt es im Moment von Pollin ein Evaluation Board (unter 
Fundgrube). Der Programmer auf dem Board sieht nach PonyProg aus, und 
damit haben Leute immer mal wieder ärger.

Such dir mal einen aus, und dann benutz mal die Suchfunktion hier um zu 
sehen, was die Leute zu dem Programmer sagen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.