mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik OCXO: Sinus nach TTL


Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe hier einen OCXO der mir eine 10MHz Sinusspannung mit 0,8V RMS 
in 50Ohm liefert. Dieses Signal würde ich gerne nach TTL wandeln und 
mehreren uC als Takt bereitstellen. Daher habe ich noch ein paar Fragen:

1) Wie mache ich die Sinus -> TTL Wandlung ?

2) Wie entkopple ich die einzelnen Abzweige untereinander ?

3) Was muss ich denn sonst noch beachten ?

Danke.

Gruß
Paul

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Setze einen schnellen Operationsverstärker als Komparator dran und an 
dessen Ausgang noch einen Schwung Trigger-Inverter. Solche Biester wie
CD4069 oder 74HCT14. Dann bekommst Du 6 schöne phasengleiche und 
knochenharte Rechtecksignale zum Speisen Deiner MC.

MfG Paul

Autor: Helmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als schnellen Komperator kannst du auch sogenante Differential Line 
Reiver nehmen. z.B. SN75LB179 oder  AM26LS32 (auch als RS422 Receiver 
bekannt).
Die koennen dir aus dem Sinus ein Rechteckmachen.

Gruss Helmi

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CD4069 ist ein lahmer CMOS-Inverter, kein Schmitt-Trigger,der hat bei 10 
MHz schon Probleme. Aber 74HC14 ist richtig.
Die 0,8V sind allerdings nicht viel, die Hysterese der 74HC14 beträgt 
schon 0,8V. "RMS" heißt allerdings, der Spitze-Spitze-Wert ist das 
2,8-fache und "in 50 Ohm" heißt die Leerlaufspannung ist nochmals 
größer, dann passt das.

Autor: 6632 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Operationsverstaerker sind schlechte komparatoren. Nimm'n Komparator, 
oder einen Line Receiver, MC100EP16, oder so. Ob man des OCXO offen an 
nicht 50 Ohm betreiben kann muesste man noch abkleren. Das nennt sich 
dann Pushing, der Einfluss der Lastimpedanz. Pulling waere dann der 
Einfluss der Speisespannung. Oder vertauscht.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christoph
Das habe ich eben erst gesehen, daß der CD4069 so ein lahmes Kerlchen 
ist.

Der MAX903 vom Onkel Maxim ist auch gut geeignet. Den habe ich hier in 
einem Frequenzzähler drin, um "anständige" Signale zu formen.

MfG Paul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.