mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR + LCD (ohne Controller) von Reichelt


Autor: sfreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

zu Ansteuerung von LCDs Glaesern gab es hier ja schon diverse Threads. 
Bei der Umsetzung habe ich noch ein Problem:

Ich moechte mit dem ATmega169 das "LCD 4,0-13" von Reichelt ansteuern. 
der m169 kann 25 Segmente und 4 Backplanes treiben. Soweit ich das in 
dem arg spaerlichen "Datenblatt" erkennen kann hat das Display aber nur 
eine Backplane (Pins 1 und 40 mit BP bezeichnet) und mehr als 25 
Segmente. Damit koennte ich es also nicht direkt anschliessen. Oder 
handelt es sich doch um zwei getrennte Backplanes die nur nicht sinnvoll 
beschriftet sind?

Falls es tatsaechlich nicht klappt: Kann ich das Problem einfach 
umgehen?

thx
Sebastian

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die üblichen Multimeter Anzeigen haben wirklich nur eine Backplane. Ein 
mega169 ist hierfür nicht notwendig, es reicht ein digitaler Port für 
die Segmente und die Backplane. Die Ansteuerung kann man Problemlos per 
Softwar machen.

Autor: Jadeclaw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@sfreak: Ich kenne das Display, es hat definitiv nur eine Backplane. 
Wenn es doch der ATMega169 sein soll, den internen LCD-Controller 
abschalten und die I/O-Ports per Software ansteuern. Von Atmel gibt es 
eine Application Note, wie man das macht.
Ganz wichtig, es darf niemals Gleichspannung an das Display angelegt 
werden, das Display muß immer Wechselspannung sehen. Wie das geht, steht 
nachfolgen in der Appnote.

Application Note 241:
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Source dazu:
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/AVR241.zip

Hoffe, das hilft.



Gruß
Jadeclaw.

Autor: Jadeclaw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:
Es gibt noch eine Appnote (340):
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Gruß
Jadeclaw.

Autor: Jadeclaw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autsch. Alles zurück, die zweite Appnote(340) ist für ein 
Multiplex-Display. Nur die erste ist relevant (241)

Autor: sfreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, das AVR241 AppNote hab ich mir angeschaut. Haette ich ja auch selber 
drauf kommen koennen das es so einfach ist.

Naechste Frage: Welche Spannung zum Treiben des LCD?

Dazu habe ich so auf Anhieb keine Infos dazu gefunden (welche 
Suchbegriffe kann ich verwenden die mir nicht fast ausschliesslich 
Grafikdisplays liefern?), schaetze also das es nicht soo kritisch ist. 
Die fertige Schaltung soll aus zwei Mignon Batterien versorgt werden, 
also mit ca. 3V laufen. Den Prototypen wuerde ich mit 5V versorgen. 
Passt das?

Vielen Dank fuer die Antworten!
Sebastian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.