mikrocontroller.net

Forum: Markt ATMEL Lieferzeiten


Autor: Günther Kreischer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe gerade von meinem Distri folgende Nachricht bekommen:
=>  Die Lieferzeiten aller Microcontroller (AT89xx, ATTINYxx, ATMEGAxx, 
AT91xx) steigen derzeit drastisch an. Aktuell müssen Sie mit ca. 12-14 
Wochen rechnen.

=>  Bei den Memory-Bausteinen (AT24xx, AT25xx, AT29xx, AT28xx) gehen wir 
weiterhin von ungefähr 10-12 Wochen aus.

Ciao

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt noch mehrere Distris, die mit ATMEl-Bausteinen handeln. Der 
Bastler und Kleinserienhersteller wird davon sicher nicht betroffen 
sein.

Autor: Manuel Kauf (mkauf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liegt daran dass Atmel zur zeit eine komplette Umstellung ihrer 
Lieferungen macht,

Mittlerweile müssen Distris Anfragen an Atmel mit Menge und Projekt 
Abgeben und dann bekommen sie Lieferzeit und Kosten erst genannt.

nicht Schön ist aber so.

Kleinannbieter für Bastler & Normalsterbliche wie uns g haben da 
weniger das Problem da sie einfach ihre Lager auffüllen...

Autor: Opa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben in der Firma die gleichen Probleme mit Controllern von 
Fujitsu. Erschwerend kommt noch hinzu, dass schon im letzten Jahr 
bestellt wurde und eine Lieferzusage kam. Plötzlich haben sich die 
Liferzeiten aber dann nochmal um 3 Monate verlängert.

Autor: Herbert von Caravan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist der Segen der sog. "Just in Time" - Produktion. Der beste Rat 
ist der Vorrat. So etwas lernt man aber nicht im BWL-Studium, sondern in 
der
Praxis. ;-)

Hochachtungsvoll
Herbert von Caravan

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab noch soviele AVRs hier ich bin erstmal dick bedient... ;)

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der eine schrieb:
>Das ist der Segen der sog. "Just in Time" - Produktion. Der beste Rat
>ist der Vorrat. So etwas lernt man aber nicht im BWL-Studium, sondern in
>der
>Praxis. ;-)


Der andere schrieb:
>Ich hab noch soviele AVRs hier ich bin erstmal dick bedient... ;)


Das sind ja mal wieder zwei extrem interessante Informationen!
Gut das ich das gelesen habe!

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was schreibe ich heute mal wieder für einen Müll?
>Gut das ich das gelesen habe!

"Gut, dass ich das gelesen habe!"

wollte ich schreiben.

Und es heißt wohl auch "der Eine" und "der Andere". Vielleicht machen 
Computer und Elektronik wirklich blöd.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Salewski wrote:
> Das sind ja mal wieder zwei extrem interessante Informationen!
> Gut das ich das gelesen habe!

Und vor allem dass Du Deinen unverzichtbaren und noch wesentlich 
wichtigeren Kommentar dazu abgegeben hast.

Autor: Outi Outlaw (outlaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herbert von Caravan wrote:
> Das ist der Segen der sog. "Just in Time" - Produktion. Der beste Rat
> ist der Vorrat. So etwas lernt man aber nicht im BWL-Studium, sondern in
> der
> Praxis. ;-)
>
> Hochachtungsvoll
> Herbert von Caravan

Kaufmännischer Selbstmord !!

Auch aus der Praxis .... (obwohl ich damit keine Probleme hatte)

Aber das ist eben so, der Techniker hat keine Ahnung von Kalkulation und 
der Kaufmann hat keine Ahnung von Technik. Nun gibt es sehr viele Leute, 
die von beidem keine Ahnung haben und die Preise und den generellen Ruf 
dieser Branche ruinieren und die, die von beidem Ahnung haben, lassen 
das Geschäft oft ganz sein, da es sich kaum noch lohnt oder sie haben es 
geschafft und beschäftigen jemanden, der etwas weniger Moral hat ....

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Outi Outlaw
Gut, auch ich gebe zu, kein Fan von BWL zu sein. Trotzdem ist es doch 
so:

Wenn ich in einer Firma in großem Stil gleichartige Schaltungen aufbaue,
kann es doch nicht verkehrt sein, eine anständige Anzahl von 
Bauelementen
"liegen" zu haben.

Bezahlen muß ich sie doch sowieso, ob heute oder in einem Monat und wenn 
ich eine gr0ße Menge bestelle, bekomme ich doch anständig Rabatt auf den 
Preis.

Wenn etwas Neues entwickelt werden soll, kann ich sagen: Wir nehmen das
dafür, was noch vom letzten Auftrag an Bauelementen übrig ist und kaufen 
wieder den Rest in großer Menge dazu u.s.w.

Auch ich kenne den Spruch mit dem Vorrat als bestem Rat. Bis jetzt hat 
der mir immer geholfen und ich konnte auch oft Anderen mit fehlenden 
Teilen
aushelfen.

MfG Paul

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.