mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frequenz verdoppeln


Autor: Keine Ahnung (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo miteinander,

ich suche eine Schaltung mit der ich einmal ein Rechtecksignal mit 
30-40MHz und einmal ein Rechtecksignal mit 60-08Mhz in der Frequenz 
verdoppeln kann?

Hat da jemand etwas, bzw. wie geht das, welche Bausteine??

Danke

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1/4 EXOR 74AC86 und RC-Glied, das muß eine Verzögerung von etwa 90 Grad 
bewirken.

Autor: Keine Ahnung (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wie ist das R-C-Glied zu dimensonieren??

Gruß

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hängt direkt von der eingespeisten Frequenz ab, die dann auch nicht 
verändert werden kann.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn vorhanden mit dem Oszilloskop ausprobieren. Wie gesagt, 
Zeitverzögerung etwa 90 Grad gegenüberdem direkten Eingangssignal, das 
ergibt ein symmetrisches Ausgangssignal. 30 MHz ist eine Periodendauer 
von 1/30 µs, also muß die Verzögerung 1/120µs betragen. Ein paar pF und 
100 Ohm bis 1 kOhm dürften das sein. R*C ist die Zeitkonstante, in der 
66 % der Spannung erreicht werden, bei etwa 50% liegt die 
Triggerschwelle des EXOR-Eingangs.

Autor: Nitram L. (nitram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suchwort für Google: PLL (Phase-locked loop)

Aus dem Kopf kenn ich den LM565...

nitraM

Autor: Keine Ahnung (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>1/4 EXOR 74AC86 und RC-Glied, das muß eine Verzögerung von etwa 90 Grad
>bewirken.

Gewiß. Vielleicht solltest du meinen Namen übernehmen. WIe soll das denn 
von 30-80MHz funktionieren? Und symmetrisch, wie du schreibst, wird es 
auch nicht.

Ich habe jetzt einen switched Filter verwendet, der nach eine groben 
Diskrimintation der Eingangsfrequenz entweder auf Oberwellen >50MHz oder 
>100MHz filtert, danach noch einen Schmitt-Trigger und fertig.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NE565: 500 kHz max. Dann eher noch ein Multiplizierer als Quadrierer, 
NE612 / SA602 geht bis 500 MHz. Oder preislich etwas höher AD835 
Analog-Multiplizierer der kann noch auf 1 GHz verdoppeln. Es gibt auch 
passive Dioden-Verdoppler bis zu mehreren GHz.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da steht 30-40 und zweitens 60-80 MHz, das geht ohne weiteres mit dem 
EXOR. Die Unsymmetrie ergibt nur eine andere Harmonischenverteilung, die 
doppelte Frequenz kommt auf jeden Fall heraus.

Autor: josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jörg Rehrmann (Firma: Rehrmann Elektronik) (j_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christoph Kessler:
> Da steht 30-40 und zweitens 60-80 MHz, das geht ohne weiteres mit dem
> EXOR. Die Unsymmetrie ergibt nur eine andere Harmonischenverteilung, die
> doppelte Frequenz kommt auf jeden Fall heraus.

Das stimmt so nicht. Bei Asymmetrie des Eingangssignales und/oder der 
EXOR-Schaltung tritt zusätzlich noch die Eingangsfrequenz im 
Ausgangsspektrum mit auf. Je nach Anwendung ist ein solches Signal dann 
u.U. nicht zu gebrauchen.
Für eine Frequenzverdopplung per Multiplizierer benötigt man zumindest 
etwas sinusähnliches.

Jörg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.