mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hardwareentwickler gesucht


Autor: Pahr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr geehrte Damen und Herren !

Wir , die Firma AraCom suchen einen Hardwareentwickler der sich sehr gut 
mit Schaltnetzteilen und Motoransteuerungen auskennt. Die 
Softwareansteuerung erfolgt über Z80.

Bei Interesse bitte melden auf email: pahr@aracom.de

Anbei noch eine kurze Beschreibung:

  Die zu überarbeitenden Schaltungsteile :
- Hauptnetzteil zur Wandlung der 200VDC-Eingangsspannung in diverse 
Verbraucher-  Sockelspannungen (z.B. Lichtstufe mit 24V/40W, 
Festspannungen +5V, ±12V, etc.) bzw. eine   gemeinsame 
Zwischenkreisspannung von ca. 50V bei einer Ausgangsleistung von ca. 
200W
- Motorstufe zur Ansteuerung von 2 EC-Motoren
- 2 Lichtstufen à 24V/40W Ausgangsleistung
- Festspannungsnetzteil (+5V, ±12V, +12VAux, je 1A) zur Grundversorgung 
von Elektronik und   Kamera
- 4 Treiberstufen für DC-Motoren (9V/250mA) zur Bewegung der 
Kamerakopfachsen bzw. der   Hubelektronik
- Videomodulator (FBAS- bzw. Y/C-Videosignale moduliert auf 
12MHz-Trägerfrequenz)
  (bestehende Schaltung kann evtl. übernommen werden)
- Sensorplatine zur Signalaufbereitung für 2 Neigungsgeber, einen 
Drucksensor und einen   Temperatursensor

  Die Elektronikplatine(n) muß in vorhandene Mechanik integriert werden.

  Je nach Lösungsweg kann/muß die Rechnereinheit aus CPU-Platine und 
analogem Interface angepasst bzw. überarbeitet werden.
Technik:  8-Bit-Controller auf Z80-Basis mit Peripherie


2.  Software
  Sprache: Z80-Assembler-Code
Die Einarbeitung ist aufwändig, da zum Teil wenig dokumentiert und 
Werkzeuge veraltet

  Prinzip:
Übertragung von seriellen Daten (20Byte, bidirektional), AM-moduliert 
auf einem 500kHz-Träger zur Kommunikation von Steuergeräte und 
Fahrwagenrechner.
  Vorhanden:
Programmmodul Datenübertragung
Programmmodul Processing (Datenverarbeitung)

  Aufgabe:  Anpassung vorhandener Software an die gewählte 
Hardware-Lösung

Vorhanden:
- analoge Schnittstellen (A/D, D/A) für den Wertebereich 0 … +10V
    (bei Alternativkonzept sind es die Wertebereiche
    0 … +10V, 0 … +4V, -4V … +4V)
- Datenübertragung 20Byte bidirektional 14400 Baud

  Werkzeuge
  ED1-Lösung: Z80-Assembler-Programm zur Codeentwicklung (ohne ICE)
  Alternativlösung: Z180-Entwicklungssystem, HITECH-C-Paket,  für 
CP/M-Betriebsystem   mit CP/M-Emulator; lauffähig unter LINUX

Autor: 6632 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Z80 ---> Kuebel. Veraltet.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> HITECH-C-Paket,   für CP/M-Betriebsystem   mit CP/M-Emulator

Geil, es benutzt noch jemand CP/M!

Wie süß...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo doch Windows so stolz ist auf seine CP/M-Laufwerksbuchstaben...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.