mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmega2560 (-16AU) Bootloaderproblem


Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
mein Bootloader für den AtMega2560 funktioniert einfach nicht und ich 
weiß nicht warum.
Ich habe einen Bootloader für ein Atmega2561 geschrieben, denn ich auch 
schon seit gut 1,5 Jahren nutze. Da Atmega2561 und 2560 vom 
Flashspeicher identisch sind bin ich davon ausgegangen, dass ich meinen 
Bootloader vom 2561 einfach auch im 2560 anwenden kann.
Gibt es unterschiede für die Bootloaderfunktion zwischen 2560 und 
2561???

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die beiden Chips sind identisch.  Beim ATmega2561 sind nur nicht alle
Pins gebondet.

Such den Fehler also woanders (Fuses zum Beispiel).

Autor: Basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

das ist ja ein Zufall, dass ich jetzt über Google diese Seite entdecke! 
Ich habe ebenfalls einen Atmega2560, weiß aber nicht genau, wie ich ihn 
per USB programmieren soll. Dafür ist ja der Bootloader notwendig, der 
bei mir auf der Begleit-CD von Roboternetz enthalten war. Ich kann dir 
den Bootloader gerne schicken, allerdings erst am Montag! Wie die 
Fusebits eingestellt werden müssen, kann ich dir dann auch genau sagen. 
Bei mir kann ich den Bootloader problemlos aufspielen, obwohl ich noch 
nicht genau weiß, wieso die LED auf meinem Board danach so komisch 
blinkt (4 mal blinken 1 mal Pause). Beim Einsatz des USB-Kabels fehlt 
mir noch ein wenig die Erfahrung. Vielleicht könntest du mir da im 
Gegenzug einen Tipp geben.

Gruß

Basti

Autor: Basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brauchst du eigentlich den Bootloader für RS232 oder für USB?

Basti

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basti wrote:

> das ist ja ein Zufall, dass ich jetzt über Google diese Seite entdecke!

Das ist aber kein Grund, einen anderen Thread dafür zu kapern!

Du hast doch sowieso schon deinen eigenen dafür aufgemacht.

Autor: Basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber erst nachdem hier niemand geantwortet hat.

Basti

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basti wrote:

> Aber erst nachdem hier niemand geantwortet hat.

Wahrscheinlich hättest du deine Antworten schneller bekommen, wenn
du gleich mit einem neuen Thread begonnen hättest...

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe meine Fehler gefunden.
Er funktioniert nun einwandfrei.
Trotzdem danke.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es waren nicht die Fuses.
Es lag daran, dass beim 2561 die ISP-Programmierung über die PINs von 
RXD0 und TXD0 abläuft und ich dann in diesem System den UART1 für die 
Bootloaderfunktion benutze. Im System mit dem 2560 nutze ich die PINS 
des UART1 andersweitig, so dass ich den UART0 für den Bootloader 
benutze. In meinem Programmcode hatte ich das übersehen.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah ja, dummes altes ATmega103-Erbe.  Ist natürlich interessant, irgend-
wie müssen sie es also bei den beiden Bondvarianten schaffen, diese
Pins auch noch mit zu vertauschen...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.