mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Frequenzen eines Pulses


Autor: Udo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie kommen eigentlich die Frequenzen eines Rechteckpulses, Trapezpulses, 
Gaußpulses etc. (Spannungspuls, Strompuls, Lichtpuls) auf physikalischem 
Wege , also nicht mathematisch durch eine Fouriertransformation, 
zustande?

Wenn man die Fouriertransformation anwendet, dann ist doch die Form des 
Signals bereits bekannt. Wie kennt aber ein System die Frequenzen, die 
es zu erzeugen, wenn das System weder den weiteren Signalverlauf noch 
das Signalende kennt?

Udo

Autor: Der Dude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wie kommen eigentlich die Frequenzen...zustande?

Durch die Grundfrequenz und deren Oberwellen. Deren Amplituden wiederum 
sind von der Kurvenform abhängig.

Jede Kurvenform ist also eine durch Oberwellen verzerrte 
Sinusschwingung.

Autor: Der Dude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie kennt aber ein System die Frequenzen, die
>es zu erzeugen, wenn das System weder den weiteren Signalverlauf noch
>das Signalende kennt?

Gar nicht. Interessiert einen Rechteck- oder Dreieckgenerator ja auch 
nicht. Er setzt das Signal ja nicht aus einzelnen Frequenzen zusammen, 
die er vorher berechnet, sondern produziert eben schaltungsbedingt ein 
Dreieck- oder Rechtecksignal. Dieses Signal enthält eben den Sinus mit 
der Grundfrequenz und charakteristische Oberwellen.

Das einfachste Beispiel ist ein Kippschalter AN/AUS.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Jede Kurvenform ist also eine durch Oberwellen verzerrte 
Sinusschwingung."

Füg mal noch das Wort "periodisch" vor Kurvenform ein und es wird ein 
Schuh draus. Andernfalls käme Herr Laplace noch mit ins Spiel.

Autor: 6635 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur ein periodisches Signal laesst sich als Fourierreihe darstellen, 
heisst besteht aus einer endlichen Summe von einzelnen (diskreten) 
Frequenzen. Ein nicht periodisches Signal, zB ein Puls, hat ein 
kontinuierliches Spektrum.

Autor: Unit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um die Frage von Udo zu beantworten:

es gibt viele Möglichkeiten, ein Signal zu erzeugen. Z.B. es wird ein 
periodisches Signal generiert (Oszillator), und dann gefiltert (geht 
sowohl analog als auch digital). Oder z.B. man speichert die Signalform 
ab, und wiedergibt es ständig (digitale Lösung, siehe DDS). Und so 
weiter...
Also die Oberwellen werden entweder gleichzeitig mit der Grundfrequenz 
generiert, oder auf nichtlinearem Wege als zweiter Schritt zum Leben 
gebracht.

Autor: Raffael Mancini (sepisultrum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex wrote:
> "Jede Kurvenform ist also eine durch Oberwellen verzerrte
> Sinusschwingung."
>
> Füg mal noch das Wort "periodisch" vor Kurvenform ein und es wird ein
> Schuh draus. Andernfalls käme Herr Laplace noch mit ins Spiel.

Wieso Laplace, eine Fourier Transformation konvergiert auch für 
nichtperiodische Signale!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.