mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik WLAN/LAN RS232 Converter eingreifen


Autor: JuanPabloIssa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche einen WLAN/LAN RS232 Converter wo ich Softwaretechnisch in die 
Firmenware eingreifen möchte.

Ich habe folgendes vor:

Über meine RS232 bekomme ich regelmäßig in einem Intervall von 1 sec 
Daten rein. Nun möchte ich nicht das Netz belasten indem ich jede Sek. 
dem Server die Daten schicke, sondern einen Mittelwertbildung machen und 
dies dann dem Server schicken.

Im klaren möchte ich auf dem WLAN (WiPORT von Lantronix) die 
Mittelwertbildung durchführen lassen bzw. ein Programm draufladen der 
das dann macht.

Wie kann ich sowas realisieren?

danke schonmal im voraus

Juan

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Ahnung ob man bei den Lantronix-Teilen an die Firmware kommt.

Bei WLAN-Teilen eher unwahrscheinlich, da ist die Firmware zusammen mit 
der Hardware von der RegTP zertifiziert, da sie Einstellungen wie 
Sendeleistung, erlaubte Kanäle etc enthält.


Eine einfache Alternativ-Lösung wäre ein keiner µC in der Seriellen 
Leitung, der die Werte entgegennimmt, Mittelwert bildet, und ab und an 
diesen weiterschickt.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An die WiPort-Firmware kommt man mit Hilfe des Lantronix-eigenen SDK. 
Dazu ist dann die Unterzeichnung eines NDA notwendig...
Einfacher wäre es wohl, mit einem vorgeschalteten Mikrocontroller die 
Daten aufzubereiten und dann über debn WIPort zu versenden.

Autor: Stefan Oberpeilsteiner (stefano)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Eventuell koennte auch ein Linksys WRT54 eine Lösung für dich 
darstellen.

Mit etwas löten ist es möglich auf die RS232 Schnittstelle zuzugreifen.
Die Hardware ist auch um einiges leistungsfähiger als die eines WiPorts 
und der Preis ist in etwa gleich nur das du hier schon ein fertiges 
Gerät samt Gehäuse und Netzteil hast ;-)

Autor: JÜrgen Grieshofer (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Oberpeilsteiner wrote:

> Eventuell koennte auch ein Linksys WRT54 eine Lösung für dich
> darstellen.
>
> Mit etwas löten ist es möglich auf die RS232 Schnittstelle zuzugreifen.

Würd ich auch so machen, der WRT54GS kostet halt mal rund 60 € aber 
dafür kommt dann linux rauf und dann hast vollen zugriff.

Autor: JuanPabloIssa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erstmal danke an alle---

Ich habe jetzt eine alternative Lösung gefunden. Hierbei handelt es sich 
um das Matchport AR + SDK wie oben schon beschrieben. Anscheinend kann 
man zum Betriebssystem feautures hinzuadden. Das ganze wird dann in 
embedded C programmiert.

Hat jemand schon damit Erfahrung?

Gruß an alle interssierten

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.