Forum: PC Hard- und Software qC Tools für Linux


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von 0undNichtig (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich wollte mich mal ein wenig informieren, was ihr so nutzt unter 
Linux für die mikrocontroller-Entwicklung. Ja klar GCC Toolchain aber 
was noch so drumherum? Suche immernoch gute Tools wie Disassembler, 
Hexeditoren, Terminalprogramme die möglichst flexibel sind.

z.Z. nutze ich
HTE, BIEW, Minicom aber die unterstützen zu wenig qC Architekturen und 
Minicom ist ebend nicht wie HTerm auf Entwicklung ausgelegt :(

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
qC?

von Gerhard (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
khexedit (KDE) ist ein sehr guter Hex-Editor

Gerhard

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google läßt mich genauso ratlos wie Rufus:
http://de.wikipedia.org/wiki/QC Quality Control; siehe 
Qualitätssicherung
Queued Components (QC) (Microsoft) ?
GaAs Quantum Dot QC Architecture (Quantencomputer, Elektronenspin...)?

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder hat uns ein Nichtswürdiger ein q für ein µ vorgemacht?
Qykrocontroller

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Qycro"? Brr!

(auch mit "m" wäre es Brr!)

von C. H. (_ch_)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...Terminalprogramme die möglichst flexibel sind
also die eierlegende Wollmilchsau?

Ich persönlich arbeite gerne mit 
http://sourceforge.net/projects/serial-io/

Gruß,
Christian

von 0undNichtig (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok ok uC sry, mist Gast Status :-/

von 0undNichtig (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre da nicht evtl. ein eigener Wiki Artikel lohnenswert?

von C. H. (_ch_)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von 0undNichtig (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja aber es geht ja wie gseagt um ergänzende Tools und nicht um diese 
Toolchains...

von C. H. (_ch_)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es spricht ja nichts dagegen den Artikel um "nützliche tools" zu 
erweitern.

von Markus B. (Firma: Embedit Mikrocontrollertechnik) (_mb_)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehm gern Cutecom

von 0undNichtig (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist wirklich nettes Tool.

Aber ich suche insbesondere auch einen möglichst vielfältigen 
Pic/AVR/ARM/8051/x86... disassembler

von 0undNichtig (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch http://www.phenoelit-us.org/BinID/index.html BinID ein Tool 
mit dem  man Binärsequenzen einfärben und dokumentieren kann.

von 0undNichtig (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FIIN Firmware Inspecor - Analysieren von Firmware Dateien auf bekannte 
Dateisysteme
http://acid.ch.pw.edu.pl/~sq5bpf/mylinux/fiin/

UWfirmforce - Analysieren von Firmware
http://www.uberwall.org/bin/project/display/85/UWfirmforce

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.