mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Mikrocontrollerentwickler bei Bosch


Autor: High-Performer bei Siemens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich entwickle seit einigen Jahren Software für verschiedene Controller 
und war auch schon für einige Firmen aus dem Automotivebereich tätig. 
Die einzigen, wo es noch nie so richtig geklappt hat, ist Bosch. 
Angebote waren schon mehrfach da, auch heute wieder gabe es eine 
Anfrage.

Ergebnis: 5,- Euro weniger, als man mir derzeit von anderen Bietern 
genannt wird, wobei deren Summen recht eng beieinander liegen, also 
einen guten Marktpreis abgeben. Jetzt muss man dazu noch wissen, daß es 
um eine Region mit erhöhten Lebenshaltungskosten geht. Kann das sein?

Wen wollen die da einstellen ?

Mit dem Anbieter entsponn sich ein Gespräch, der auch leicht resigniativ 
resummierte, daß es "Viele noch nicht kapiert haben".

Ist das so, daß bei Bosch eine solche Limitierung vorliegt?

Wie sieht es bei den Festangestellten aus ?

Autor: J. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bosch zahlt einigen Mitarbeitern sehr gut, viele aber auch schlecht. 
Leider hat dort mal einer entschieden, Hundertausende an Praktikanten an 
die Aufgaben dranzustellen. Die produzieren nur Müll, bestenfalls 
Mittelmass.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Jürgen S. (Firma: Bosch) (juergenffm) Benutzerseite

>Leider hat dort mal einer entschieden, Hundertausende an Praktikanten an
>die Aufgaben dranzustellen. Die produzieren nur Müll, bestenfalls
>Mittelmass.

Der Fisch beginnt am Kopf zu stinken. Wer so weich in der Birne ist, und 
versucht mit einem Heer an billigen Praktikanten am Weltmarkt zu 
bestehen, dem ist nicht mehr zu helfen. Auch dem Unternehmen nicht. 
Höchstens durch einen Auftragsmord :-0

Aber der Irrsinn hat Methode. Das Peterprinzip ist allgenwärtig.

MfG
Falk

Autor: Gastino (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwie sind auffällig viele alte Bosch-Threads wieder nach oben 
gewandert...

Der Trend, bei der Entwicklung massiv Personalkosten zu sparen, ist 
keine Bosch-Spezialität. Andere versuchen auch, mehr und mehr 
Entwicklungsleistungen in Billiglohnländer zu schieben und hier immer 
mehr Kompetenz abzubauen. Was da in den letzten Jahren passiert ist, ist 
erschreckend und wird vielleicht dem einen oder anderen noch das Genick 
brechen. Zur Zeit funktioniert das System aber noch, weil alle ungefähr 
gleich schlecht sind. Manchmal fragt man sich, warum man noch nicht 
längst von der Konkurrenz vom Markt gefegt wurde. Die Antwort ist 
einfach, die machen genau dieselben Fehler und produzieren ebenso viel 
Blindleistung.

BTW: Bevor Missverständnisse entstehen: Ich arbeite nicht bei Bosch!

Autor: Gastino (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber der Irrsinn hat Methode. Das Peterprinzip ist allgenwärtig.

Nicht wirklich. Das Peter-Prinzip ist veraltet, das Dilbert-Prinzip löst 
es gerade ab:

http://de.wikipedia.org/wiki/Dilbert-Prinzip

Und das ist kein Scherz: Das passt auf das, was ich in der letzten Zeit 
erlebt habe, absolut perfekt. Mit der Einschränkung, dass natürlich 
massiv Schaden angerichtet wurde. Zum Glück sind die anderen genauso 
schlecht (geworden).

Autor: J. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Peterprinzip
>Dilbertprinzip

Die meisten Divisionen von Bosch sind inzwischen eine Mischung aus Peter 
und Dilbert. Und zwar im Endstadium.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.